Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

GS 1100 oder GS 1200 ?

Erstellt von Pepelino, 18.04.2008, 09:34 Uhr · 47 Antworten · 6.105 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    75

    Standard GS 1100 oder GS 1200 ?

    #1
    Hallo,

    ich fahre derzeit ein GS 1100 EZ 02 / 95 mit 55.000 Km. Jetzt hat mir mein ein gutes Angebot gemacht und ich könnte auf eine 12GS Bj 05 mit nur 6 Tkm wechseln und erhalte noch 2 Jahre Anschlußgarantie.

    Da ich regelmäßig hier im Forum stöbere, habe ich etwas Bedenken das in näherer Zukunft bei meiner 11er größere Reparaturen ( wie Getriebe ) auf mich zu kommen könnten.

    Der Aufpreis wäre ca. € 5.000.--. Was meint ihr, würdet ihr auf die 12 Gs umsteigen ?

    Vielen Dank im vorraus für eure Meinungen.

    Grüße aus Südbaden

    Peter

  2. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #2
    Bist Du Dir mit den 5.000 EUR Aufpreis sicher? Meinst Du nicht die Differenz ist größer?

    Wie auch immer - Der Umstieg wäre für mich nicht alleine durch die zu befürchteten Reparaturen an der 1100er zu entscheiden. Der 12er GS bietet viel mehr als nur weniger Kilometer auf dem Tacho. Sie kann alles besser und ist im Unterhalt dafür erheblich teurer.

  3. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Beitrag R1100GS vs. R1200GS

    #3
    Zitat Zitat von Pepelino Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich fahre derzeit ein GS 1100 EZ 02 / 95 mit 55.000 Km. Jetzt hat mir mein ein gutes Angebot gemacht und ich könnte auf eine 12GS Bj 05 mit nur 6 Tkm wechseln und erhalte noch 2 Jahre Anschlußgarantie.

    Da ich regelmäßig hier im Forum stöbere, habe ich etwas Bedenken das in näherer Zukunft bei meiner 11er größere Reparaturen ( wie Getriebe ) auf mich zu kommen könnten.

    Der Aufpreis wäre ca. € 5.000.--. Was meint ihr, würdet ihr auf die 12 Gs umsteigen ?

    Vielen Dank im vorraus für eure Meinungen.

    Grüße aus Südbaden

    Peter
    Moin Peter,

    mir persönlich wäre es das nicht wert, aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Liegt wohl daran, dass bei mir emotional von der R1200GS absolut nix, null, nada rüberkommt. Ich würde mir dann lieber eine alte R80GS oder R100GS zulegen und sie nach meinen Bedürfnissen modifizieren. Das fände ich deutlich spannender als eine 1200 Plastik-GS.

    I.d.Z. aber mal eine Frage: Warum hast du Bedenken, dass das Getriebe Probleme macht? Warum bist du nicht optimistisch, dass es keine macht? Meine erste 1100er von 1996 habe ich bis zum Unfall 2002 63000 km gefahren ohne irgendwelche Probleme zu haben. Meine jetzige 1100er von 1999 hat jetzt 43000 km drauf und außer dem Hallgeber ist nichts außer Wartung und Verschleiß angefallen. Zudem ist die R1100GS noch ein ganz dankbares "do-it-yourself" Motorrad. Bei der R1200Gs bleibt dir meistens im Falle eines Falles der Weg zum und damit auch ein tiefer Griff in die Brieftasche nicht erspart.

  4. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    75

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von billy Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir mit den 5.000 EUR Aufpreis sicher? Meinst Du nicht die Differenz ist größer?

    Wie auch immer - Der Umstieg wäre für mich nicht alleine durch die zu befürchteten Reparaturen an der 1100er zu entscheiden. Der 12er GS bietet viel mehr als nur weniger Kilometer auf dem Tacho. Sie kann alles besser und ist im Unterhalt dafür erheblich teurer.
    Hallo Billy,

    ja deswegen kam ich auch ins überlegen, weil mein mir einen Superpreis für meine 11er GS gibt und die neue er auch relativ günstig hergibt. Ich glaube der hat im Moment eine Menge " alter " 12er GS auf dem Hof stehen.

  5. Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    75

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von billy Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir mit den 5.000 EUR Aufpreis sicher? Meinst Du nicht die Differenz ist größer?

    Wie auch immer - Der Umstieg wäre für mich nicht alleine durch die zu befürchteten Reparaturen an der 1100er zu entscheiden. Der 12er GS bietet viel mehr als nur weniger Kilometer auf dem Tacho. Sie kann alles besser und ist im Unterhalt dafür erheblich teurer.
    Zitat Zitat von MP Beitrag anzeigen
    Moin Peter,

    mir persönlich wäre es das nicht wert, aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Liegt wohl daran, dass bei mir emotional von der R1200GS absolut nix, null, nada rüberkommt. Ich würde mir dann lieber eine alte R80GS oder R100GS zulegen und sie nach meinen Bedürfnissen modifizieren. Das fände ich deutlich spannender als eine 1200 Plastik-GS.

    I.d.Z. aber mal eine Frage: Warum hast du Bedenken, dass das Getriebe Probleme macht? Warum bist du nicht optimistisch, dass es keine macht? Meine erste 1100er von 1996 habe ich bis zum Unfall 2002 63000 km gefahren ohne irgendwelche Probleme zu haben. Meine jetzige 1100er von 1999 hat jetzt 43000 km drauf und außer dem Hallgeber ist nichts außer Wartung und Verschleiß angefallen. Zudem ist die R1100GS noch ein ganz dankbares "do-it-yourself" Motorrad. Bei der R1200Gs bleibt dir meistens im Falle eines Falles der Weg zum und damit auch ein tiefer Griff in die Brieftasche nicht erspart.
    Hallo Michael,

    danke für deine Meinung. Ich glaube auch fast, dass ich die Flöhe husten höre. Das ist vielleicht manchmal das Problem an Foren. Dort werden verständlicherweise auch nur Probleme diskutiert und wenn man sich eine Weile damit beschäftigt, wundert es einem dass sein Moped überhaupt noch fährt
    Ich muß sogar ehrlich sagen, dass ich bei der Probefaht etwas entäuscht war. Ich dachte 10 jahre entwicklung müßten sich mehr bemerkbar machen. Im unteren Drezahlbereich zieht meine " schwarze Dicke " sogar besser als die 12 GS ( oder ich habe nur den Eindruck )

    Grüße Peter

  6. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Pepelino Beitrag anzeigen
    Im unteren Drezahlbereich zieht meine " schwarze Dicke " sogar besser als die 12 GS ( oder ich habe nur den Eindruck )

    Grüße Peter
    Ist nur ein subjektiver Eindruck. Ging mir auch so.

  7. Registriert seit
    15.10.2004
    Beiträge
    67

    Standard

    #7
    Hallo.Ich glaube deine Befürchtungen treffen nicht zu. Ich selbst Fahre eine 99 GS mit 84.000km und bin hin und weg von meiner GS.Ich würde sie nie mehr hergeben , da man an Ihr herrlich schrauben kann.Defekte keine. Nur Verschleiss.

  8. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #8
    Hallo

    Für 5'000.00 Euro kannst Du auf'm Markt sogar eine weitere 1100er kaufen!
    Wenn die einte dann kaputt geht, hast Du immer noch die zweite im Stall stehen und einen fast kompletten Satz Material dazu. Ich an Deiner Stelle würde materialmässig langfristiger planen und auf eine zweite 11er setzen.

    Ist dann aber klar, dass Dir dann keine andere Marke und Typ mehr ins Haus kommt. BMW Ersatzteile, BMW-Werkzeug, BMW-Know-How, BMW-Teilebörse, BMW-Foren und noch eine schöne Tätowierung (Zenzi im Almglüh'n ).

    Habe mich auch so entschieden. Was immer allem neuen hinterherrennen? Meine alte R80 G/S fährt in meiner Erinnerung immer noch so gut, wie die 12er, die ich kürzlich ausprobiert habe. Also bleib ich jetzt bei dem, was ich habe und pflege die Serie so lang ich kann.

    Grüsse

  9. Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    51

    Standard

    #9
    Hallo Peter
    An meiner waren die Getriebelager eingelaufen bei runden 34tkm Bj:96 habe anbei gleich die Kupplung erneuert.
    Aber das ist noch lange kein Grund sie zu verkaufen den ich bin voll zufrieden mit der 11er.Was die 12er noch für krankheiten bekommt werden wir ja noch sehen.
    Gruss Heiko

  10. Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    747

    Standard

    #10
    Hallo Peter,

    meine 11er GS hat jetzt die 75tsd überschritten, und bisher keine nennenswerten Defekte gehabt.
    Lediglich der Dichtring am Öleinfüllstutzen sowie der Handbremszylinder. Ich sehe keinen Grund, die 11er gegen die 12er einzutauschen, insbesondere, wenn man eine sehr junge 11er mit wenigen Kilometern hat!
    Die 12er hat auch so ihre Macken (Rückruf wg. Bremse, etc.) und der Händler will sicherlich dich als Kunden an sein Haus binden, mehr nicht. Denn mit der "neuen" 12er rennst du wieder regelmäßig hin zum Ölwechsel und Inspektionen etc.
    Lirum, larum,....
    selbst bei dem "geringen" Aufpreis von 5000 EUR wäre mir das zu viel und ich würde es nicht tun!

    Habe aber auch Freunde, die ihre 1150er, mit der sie voll zufrieden waren, gegen eine 12er eingetauscht haben.
    Letzlich,...frag doch mal deine Frau, ob sie mit der Investition von 5000 EUR happy ist ?!


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 RT vs. R 1200 GS oder: Warum ich meine GS so lieb habe
    Von jens43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:24
  2. Tausche 1200 GS - Niedrige Sitzbank gegen Original oder Kahedo oder aehnliches
    Von detbert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:43
  3. Suche GS 650, 1100, 1150 oder 1200 gesucht
    Von 1bmwgs1 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:56
  4. Suche Suche R 1200 Gs oder R1200 R mit Unfallschaden oder defekt
    Von dored im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 11:39
  5. Motor für R 1100 RS oder R 1100 S
    Von gowindgo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 15:30