Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

GS und Offroadtauglichkeit

Erstellt von elvisalaska, 19.08.2011, 04:30 Uhr · 21 Antworten · 2.459 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    40

    Standard GS und Offroadtauglichkeit

    #1
    oder Blödheit:

    Das kommt dabei heraus wenn die drei folgenden Faktoren zusammenkommen:

    1. zu schnelles fahren auf Schotterpiste mit (tiefen) Kratern und jede Menge Steinen (Scotch Road,http://maps.google.com/maps?hl=de&tab=wl scotch road québec eingeben ....

    2. zuviele Bierdosen im Topcase (ca. 12, 0,5 Liter, kann man allerdings trinken falls die Kiste nicht mehr weiter fährt)

    3. man wird von einem Quad und einer kleinen Cross Maschine gejagt und will mal zeigen was mit der Dicken Bertha so geht (krasse selbstüberschätzung, leider)........



    Resultat: kompletter Gepäckträgerbruch - Totalausfall. Weinigstens habe ich bei dem darauf folgenden Checken des Bikes noch entdeckt, daß ich seit ca. 1000 km ohne rechte Rahmenaufhängung fahre - einfach fantastisch. Viellicht sollte ich den Motor auch mal wieder ranschrauben ..... an den Rahmen. Ich weiß, das spricht nicht unbedingt für meine mechanischen oder schraubertechnischen Fertigkeiten, aber ich dachte immer, die Kühe laufen von Selbst und nie ginge irgendwas kaputt ......

    p.s. ich weiß jetzt auch, warum unter dem Motorblock so eine Platte ist ..... und wozu ...

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #2
    falls du das durchgebrochene Teil noch benötigst hab ich noch eins in der Garage rumfliegen, schick ne mail wenn ja.....

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #3
    zu großes TC, zu schwer beladen und das Ganze zu weit hinten, mit zu wenig Auflagefläche festgeschraubt.......

    Vielleicht solltest du weniger Bier mitnehmen ??

  4. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du weniger Bier mitnehmen ??

    Wo ist denn da der Sinn?


  5. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard GS und Offroadtauglichkeit

    #5
    In so einer Kiste schaff ich im Winter die Motorsäge in den Wald. Da laß ich die GS aber zu Hause weil die keinen großen Hänger zieht.

  6. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    68

    Standard

    #6
    Das ist ja mal ne Kiste! Da past ja n' Smart rein!
    Gruß, Frank

  7. Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    40

    Standard ihr habt meine Seitenkoffer noch nicht gesehen

    #7
    Zitat Zitat von fenki Beitrag anzeigen
    Das ist ja mal ne Kiste! Da past ja n' Smart rein!
    Gruß, Frank
    Außerdem habe ich noch zwei "heimgefertigte" Alukisten von einer BMW mit Sidecar - da geht der ganze Benz rein - der Typ der die Dinger gebastelt hat ist damit aber auch mehrmals nach Alaska gefahren. Aber im Ernst, in das Tobcase da paßt halt ein Helmchen rein und, wie bereits erwähnt, mehrere Bierdosen ..

    p.s. hier werden die Biere ja in 6er, 12er und 24er packs verkauft - meine Hepco und Becker Koffer scheinen genau für diese Maße gebaut worden zu sein - da geht echt was rein

    ciao, hans

  8. Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    40

    Standard wat mut dat mut

    #8
    Zitat Zitat von Gerhard B. Beitrag anzeigen
    In so einer Kiste schaff ich im Winter die Motorsäge in den Wald. Da laß ich die GS aber zu Hause weil die keinen großen Hänger zieht.
    machste an der Seite eine Öffnung für das Schwert rein (hol raus die Flex), dann geht das Ding auch rein, gute Anregung eigentlich ..

    und Hänger fahren doch jetzt rum wie die Sau, oder??

  9. Voggel Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von elvisalaska Beitrag anzeigen
    oder Blödheit:

    2. zuviele Bierdosen im Topcase (ca. 12, 0,5 Liter, kann man allerdings trinken falls die Kiste nicht mehr weiter fährt)

    3. man wird von einem Quad und einer kleinen Cross Maschine gejagt und will mal zeigen was mit der Dicken Bertha so geht (krasse selbstüberschätzung, leider)........
    Ihr solltet vielleicht mehr aus dem Stoff im Topcase trinken , dann kommt man nicht auf solche Ideen

    Das man nach seienr Gs nicht sehen muss , habe ich in der Betriebsvorschrift nicht gelesen .
    So ab und an soltle man schon mal n Blick drauf werfen ob sie was abgeworfen hat .

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Mit drei Dosen Bier drin kippt die Fuhre doch nach hinten um. Die Monsterschachtel ist doch schon fast hinter dem Träger montiert. Man sieht zwar, dass auch auf dem Soziussitz ab und an etwas festgestrapst zu sein scheint, aber gegen unsachgemässe Beladung ist kein Träger gefeit. Sicher könnte man das Ding an dieser Stelle verstärken. Dann kann man sogar so viel in die Schachtel laden, dass der Rahmen an der Getriebeanlenkung bricht
    Ernstlich: Weshalb ist das Ding derart weit hinten? Ich habe für meine Topcasebefestigung erst mal den serienmässigen Henkel abgeschraubt und so die Kiste geschätzte 10 cm weiter vor platziert (und es passt kein ganzer Kasten Bier rein)
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Offroadtauglichkeit der Originalkoffer
    Von Nordlicht im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 09:44