Ergebnis 1 bis 9 von 9

Handbremszylinder wechseln

Erstellt von motorradfahrer, 22.03.2010, 23:02 Uhr · 8 Antworten · 4.365 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    101

    Standard Handbremszylinder wechseln

    #1
    Hallo

    Da war die Dicke schön zur Inspektion und wartet auf den Frühling, da merke ich heute von schwindender Bremsflüssigkeit. Schnell im Forum gesucht und gleich bei MGH den neuen Handbremszylinder bestellt. Nun scheint es so, als komme ich nicht um die Demontage der Griffheizung und habe doch etwas länger zu Basteln – Mist. Aber nun zur Frage, gibt es irgendwo eine bebilderte Anleitung zum wechseln des Handbremszylinder, und betrifft mich diese ominöse Madenschraube und das Schnüffelspiel? Schließlich tausche ich das ganze Bauteil (bis auf den Hebel).

    Grüße,
    Michael

  2. Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    21

    Böse

    #2
    Hallo Michael,
    Ich habe das selbe Problem vergangener Woche auch gehabt aber da ich eh kein Bastler bin mußte ich tief in die Tasche greifen das ganze hat mich 300.- €uro gekostet. Das was ich sehen konnte war, daß der Monteur den Tank demontierte weil das Kabel der Heizgriffe unter dem Tank verlegt liegen. Dann wurde mehr oder wenig getüftelt (es war eine BMW- Werkstatt) Das ganze hatte ca. "3 Stunden" gedauert. Alle Bremsöle " V & H" wurden auch gleich gewechselt jetzt Funktioniert wieder alles. Ich muß auch dazu sagen daß meine 1100er GS genau 12 Jahre alt ist und noch nie Reperaturen (bis auf KD) waren.

    So, helfen konnte ich Dir damit nicht, aber ich wollt's einfach mal los werden. . .

    Gruß, Präsi

  3. Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    101

    Standard

    #3
    Hallo Präsi

    Ich habe heute einen Termin beim freundlichen gemacht, der tauscht mir den mitgebrachten aus. Habe einfach keine Lust auf Probleme beim Bremsen.

    Grüße,
    Michael

  4. Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    84

    Standard

    #4
    Dann viel Glück, hab`s lieber selbst gemacht weil mir die Kostenvoranschläge beim freundlichen zu hoch waren. Das Ersatzteil selbst war schon teuer genug, aber nicht annähernd so teuer wie beim freundlichen, der schlägt nämlich nochmal ordentlich drauf.

    MFG
    Sven

  5. Dougal Gast

    Standard

    #5
    Moin!
    Ich habe es im Februar auch selbst gemacht,war kein großer Akt (entgegen meinen ersten Befürchtungen).
    Da der BZ eh nicht funktionierte und die Suppe rauslief habe ich mir so gedacht, dass selber mal nachschauen ja kein Fehler sein kann....der Weg zum bleibt ja immer noch.
    Da der Bremszylinder nicht riefig war hat bei mir der Einbau des Reparatursatzes gereicht.
    Übrigens habe ich - im Carport bei -10°C - auch 3 Stunden gebraucht....als ungeübter Schrauber.Also genau so lange wie der im o.g.Beitrag!
    Kosten hatte ich 65,-€ mit Bremsflüssigkeit und Kleinteilen.....
    Tipps zur Reparatur gab es bei Zeebulon.de und bei Gerd vom Powerboxer (meine ich mich erinnern zu können).

    Drücke die Daumen, dass es nicht so teuer wird wenn Du es machen läßt.

    Michael

  6. Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    21

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von motorradfahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Präsi

    Ich habe heute einen Termin beim freundlichen gemacht, der tauscht mir den mitgebrachten aus. Habe einfach keine Lust auf Probleme beim Bremsen.

    Grüße,
    Michael
    Ja Sicher ist Sicher. Klar EBay hätte auch so ein Teil gehabt. Ich habe jetzt ja auch vom eine 2 Jahre Garantie bekommen. Ich denke das war hoffentlich die letzte Reperatur Gruß, Präsi

  7. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #7
    Das übelste ist in der Tat der Heizgriff: man muß die Steckerzungen aus dem Stecker fieseln, dazu empfehle ich sehr diese "Pinzette" (kann man sich evtl. bei einem Autoradio-Dienst leihen). Denn sonst geht das Heizgriffkabel nicht durch die Bohung im Lenker ...

  8. Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    101

    Standard

    #8
    Mein Händler hat mir heute den Griff für 40,- Euro umgebaut, da der Fehler ein paar Tage nach meiner Inspektion auftauchte. Die Bremsflüssigkeit war auch mit drin. So, mal was gutes über Händler. Garantie gibts also auch und den Austauschbremszylinder habe ich mitgebracht.

    Grüße,
    Michael

  9. Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    21

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von motorradfahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Präsi

    Ich habe heute einen Termin beim freundlichen gemacht, der tauscht mir den mitgebrachten aus. Habe einfach keine Lust auf Probleme beim Bremsen.

    Grüße,
    Michael
    Na, das ist doch besser als selbst daran rumzubasteln oder? Gute Wahl !

    G.P.


 

Ähnliche Themen

  1. Handbremszylinder knackt
    Von BMWjens im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 09:19
  2. Bei 10.000 km Zündkerzen wechseln?
    Von Meickel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 08:02
  3. Suche Handbremszylinder 1100 GS
    Von thunder im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 12:52
  4. Handbremszylinder
    Von thunder im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 19:07
  5. Benzinpumpe wechseln
    Von jrm im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 20:51