Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Handpumpe undicht

Erstellt von Stefan Klose, 03.01.2008, 17:21 Uhr · 10 Antworten · 2.685 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    3

    Standard Handpumpe undicht

    #1
    Seit der letzten Saison verliert meine Handpumpe (R1100GS, Bj. 96, ABS) Bremsflüssigkeit. Sie läuft halt so langsam raus.

    Der Bremsdruck ist zwar ok, aber auf einer längeren Tour dürfte der Behälter irgendwann mal leer sein und dann …

    Gibt es bei BMW dazu einen Reparatur-Set (vermute, er besteht mind. aus Druckkolben und Dichtung) und hat jemand damit Erfahrung?

    Danke vorab für Eure Anregungen und mit besten Grüßen,
    Stefan

  2. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Stefan Klose Beitrag anzeigen
    Seit der letzten Saison verliert meine Handpumpe (R1100GS, Bj. 96, ABS) Bremsflüssigkeit. Sie läuft halt so langsam raus.

    Der Bremsdruck ist zwar ok, aber auf einer längeren Tour dürfte der Behälter irgendwann mal leer sein und dann …

    Gibt es bei BMW dazu einen Reparatur-Set (vermute, er besteht mind. aus Druckkolben und Dichtung) und hat jemand damit Erfahrung?

    Danke vorab für Eure Anregungen und mit besten Grüßen,
    Stefan
    Hallo, Beileid.
    Das Problem hatte ich auch:
    http://boxer-forum.de/dc/dcboard.php...topic_id=15537

    vor 4 Jahren 199,-Euro plus selbermachen!!!

    Gruß Stopsi

  3. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #3
    Servus Stefan,

    hier mal ein kleiner Ausschnitt aus dem Fundus des Forums. Unter "SUCHE" einfach mal "Hauptbremszylinder" eingeben

    "Hallo,
    da muss ich dich korigiern, da das so nicht stimmt.
    http://www.ludwig-tuning.de/pi-15807...?categoryId=70

    den Reparatursatz habe ich selber darüber bezogen.Original Magura
    Der HBZ muss nur sauber auspoliert werden und keine tieferen Riefen aufweisen, dann klappt das bei den alten unbeschichteten einwandfrei.

    Pit"

    Wenn Das noch nicht reicht, siehe oben

    ... außerdem habe ich irgendwo auch schon gelesen, daß man die Einheit direkt zu Magura zum Austausch schicken kann, aber für den genauen Text benutze bitte die "Suche"


    Ach ja, herzlich willkommen hier im Forum

  4. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #4
    Reparaturkit ist nur ab BJ ??? erlaubt. Da wo die Kobenbuchse eloxiert ist.
    Bei meiner war es lt. BMW verboten den einzubauen.

    Gruß Stopsi

  5. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #5
    Servus Stopsi,

    das war bestimmt wegen der Garantie, die auf Reparaturen geleistet wird.
    Kann nur mit sauberster Arbeit gehen , und da fehlt eventuell das Vertrauen. Außerdem, der Unterschied zwischen 120,- Rep.-Satz und wie Du schon ursprünglich mal geschrieben hast 360,- Neuteil ist auch nicht zu vernachlässigen.

  6. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von xxl_tom Beitrag anzeigen
    Servus Stopsi,

    das war bestimmt wegen der Garantie, die auf Reparaturen geleistet wird.
    Kann nur mit sauberster Arbeit gehen , und da fehlt eventuell das Vertrauen. Außerdem, der Unterschied zwischen 120,- Rep.-Satz und wie Du schon ursprünglich mal geschrieben hast 360,- Neuteil ist auch nicht zu vernachlässigen.
    Da war meine schon lange aus der Garantie! 6 Jahre alt!!!
    die 360,-Euro war ein Komplettpreis mit Einbau in dem genannten Thread.
    Ich hatte 199,-Euro bezahlt und es selbst gewechselt.
    Normalerweise kostet der Satz aber 260,-Euro, weil BMW sogar vorschreibt den Bremszylinder mit dem Bremshebel komplett zu tauschen. Hab ich aber nicht gemacht. Das Einstellen mit der Schraubensicherung geht schon, wenn man gewissenhaft arbeitet. Aber auf den Reparatursatz, der für die alten Zylinder verboten ist, hätte ich kein Vertrauen. Schliesslich hängt ja mein und anderer Leben daran!
    Das mit den eloxierten Bremszylinder kannst ja auch bei BMW oder Magura nachfragen. Hatte ich damals auch. Die bestätigen das.

    Gruß Stopsi

  7. supermotorene Gast

    Standard

    #7
    Mahlzeit,
    ich habe auch den Dichtsatz probiert, die 30 Euro kann man sich sparen, bei mir hat´s nicht funtioniert ,evtl. weil der Zylinder schon zu verschlissen bzw. unrund war, habe sauber auspoliert ,kann sowas auch (Mechaniker Meister). Bestell dir gleich die kompl. Armatur beim Ludwigs Tuning, lag so bei 150 Euro, und Ruhe ist. Ist dann wohl ohne Handbremshebel.
    Gruß Rene

  8. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von supermotorene Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,
    ich habe auch den Dichtsatz probiert, die 30 Euro kann man sich sparen, bei mir hat´s nicht funtioniert ,evtl. weil der Zylinder schon zu verschlissen bzw. unrund war, habe sauber auspoliert ,kann sowas auch (Mechaniker Meister). Bestell dir gleich die kompl. Armatur beim Ludwigs Tuning, lag so bei 150 Euro, und Ruhe ist. Ist dann wohl ohne Handbremshebel.
    Gruß Rene

    Genau meine Meinung! Das muß die Sicherheit einem wert sein!
    Und das mit dem Hebel montieren ist mit dem Handbuch kein Problem.
    Ich hatte 199,-Euro bezahlt, bei dem Ludwigs Tuning für 154,70Euro plus 7,54Euro Versand (den kannte ich leider nicht).

    Gruß Stopsi

  9. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #9
    Derzeit ca. 289,-Euro für die komplette Handbremspumpe bei BMW.

    Gruß Stopsi

  10. Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    3

    Standard Ablagerungen scheinen Ursache zu sein

    #10
    Vielen Dank für Eure Antworten soweit. Also entweder Reparatur-Set oder komplettes Neuteil.

    In der Zwischenzeit habe ich einmal „reingeschaut“ und den Hauptbremszylinder zerlegt:
    Der (eloxierte) Kolben und die Dichtringe sind frei von Riefen und Verschleiß.
    Die (nicht beschichtete) Bohrung ist mit einer hellen Kruste gleichmäßig überzogen. Es sieht aus, als hätte sich hier etwas auf dem Material abgelagert. Ansonsten ist die Bohrung frei von Riefen und nicht verschlissen.
    Die Bohrungsoberfläche ist aufgrund der Ablagerungen nicht mehr glatt und hier dürfte die Ursache für Undichtigkeit liegen. Doch – was hat sich da abgelagert? Ich habe mir überlegt, dass diese Ablagerung nur aus der Umgebungsluft oder aus Regen- oder Wasch-Wasser stammen können, z.B. Kalk. Bremsflüssigkeit ist stark hygroskopisch, zieht also Wasser an, der Wasseranteil verflüchtigt sich irgendwann, die ungebundenen Anteile lagern sich ab. Durchaus möglich, da ich die Bremsflüssigkeit aus Nachlässigkeit lange nicht gewechselt habe.
    Jedenfalls habe ich die Ablagerungen über Nacht mit Essig benetzt und – Heureka! – sie sind verschwunden! Nun werde ich wieder alles zusammensetzen und schauen, ob es dicht ist. Da ich erst in ein paar Monaten wieder zulasse, wird die Testfahrt noch etwas dauern. Das Ergebnis werde ich aber hier mitteilen.
    Gruß, Stefan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tank undicht 42 ltr. TT
    Von itznak im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 15:07
  2. HAG undicht
    Von winnie59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 17:01
  3. Gabel undicht!
    Von magnifique im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 08:50
  4. Anzugsmoment Bremsschlauch an Handpumpe
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 19:10
  5. HP2 Handpumpe
    Von Andreasmc im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 12:28