Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hauptständer

Erstellt von godfather of dirt, 22.09.2015, 20:03 Uhr · 4 Antworten · 938 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    182

    Standard Hauptständer

    #1
    Moin Zusammen,

    wie viel Spiel, Axial, darf der Hauptständer haben?
    Im Moment hat ein Forums Kollege mit einem gerissenen Motorblock zu tun....
    Des weiteren wurde vor kurzem bei Kleinanzeigen auch eine GS mit dem gleichen Schaden angeboten....
    Im Urlaub mit vollem Gepäck ist mir aufgefallen, das der Hauptständer Axial ordentlich Spiel hat.

    Ist eine 1100GS von 1994 mit 104.000km, klar das da auch Verschleiß am Hauptständer ist..

    Ich bekomme die beiden Bolzen auch nicht stamm eingeschraubt, habe schon eine neue "Gewindestange" die durch geht in der Größe M8x105 ersetzt...

    Kennt wer das Problem?

  2. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #2
    Tach

    Ich hatte es ,habe am Auge li+re ne 20er(t=3-4mm) MS Scheibe verbaut ums Axialspiel auf fast 0-1mm zu korrigieren.Radial habe ich noch kein Spiel nach 250Tkm, ab+an auseinanderbauen und Fett dran hift.

  3. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    182

    Standard

    #3
    Sauber Danke für die Info....

    MS SCHEIBE? Messing? Denke zu weich....t= Dicke ???
    äfragen über Fragen....

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #4
    Hi
    Die beiden Bolzen werden über die Gewindestange im Motorblock so fixiert, dass sie beidseitig herausschauen. Auf diesen Stummeln dreht sich der Hauptständer. Das links/rechts-Spiel wird durch Scheiben zwischen Ständer und Block ausgeglichen die auch verhindern, dass sich das Ding beim Schwenken in den Block einarbeitet. Auf den Bolzen hat die Lagerung relativ deutlich Spiel. Da sind ja auch O-Ringe drin die das Fett am Rauslaufen hindern sollen. Die sind nach 22 Jahren wahrscheinlich nicht mehr da/abgenutzt/knallhart weil sie niemand erneuert hat. Die Schrauben an den Stirnseiten der der Bolzen dienen nur dazu die Gewinde/ Innensechskante abzudecken.
    Praktisch sieht man erst mal nach ob das Gewinde der Gewindestange ausreicht damit beide Bolzen aufgeschraubt werden können. Sie ist ein bisschen knapp bemessen wenn man sie in einen Bolzen voll einschraubt (dann reicht's auf der anderen Seite nicht). Folglich: Sehen wie's passt, dann die Gewindestange in einen der Bolzen mit Loctite einkleben. Wenn's fest ist durchstecken und die beiden Bolzen kontern.
    Der Hauptständer kann dann nicht von seinen Bolzen weil er durch seine Mittelstrebe gehalten wird. Theoretisch (aber nur theoretisch!) könnten seine "Augen" auseinandergebogen sein. Da würde im ausgebauten Zusatnd ein "Tupferchen" mit einem Fäustel helfen.
    So die Bohrungen im Block ausgeschlagen sind deutet das auf einen Wartungsstau. Da hat sich dann nicht die "Lagerung" auf den Bolzen gedreht sondern die Bolzen im Block. Oder das Mopped wurde regelmässig "vom Ständer gefahren" und nicht abgebockt.

    4V1 Hauptständer bei R11x0 klappt nicht hoch

    gerd

  5. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von godfather of dirt Beitrag anzeigen
    Sauber Danke für die Info....

    MS SCHEIBE? Messing? Denke zu weich....t= Dicke ???
    äfragen über Fragen....
    Hi

    JA.


 

Ähnliche Themen

  1. hat jemand erfahrung mit Hauptständer GOSTAND ( wunderlich )
    Von waldi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:55
  2. Seiten- und Hauptständer für 650 GS
    Von KleinAuheimer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 15:00
  3. Hauptständer & Anschlagsblech
    Von Doc im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 18:16
  4. Hauptständer bei Modell 2006
    Von Fred im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 19:57
  5. Ausbau Hauptständer?
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 15:22