Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

helicoil mit Silikon bei bmw VS neue ölwanne?

Erstellt von maze qe2, 20.03.2010, 19:19 Uhr · 12 Antworten · 2.963 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Unglücklich helicoil mit Silikon bei bmw VS neue ölwanne?

    #1
    Moin zusammen,

    letztes Jahr habe ich das Gewinde meiner Ölablaßschraube vergnisgnaddelt.
    BMW hat einen HELICOIL eingesetzt. BMW teilte mir während der Repa mit, sie bekämen die Schraube nicht dicht,übergaben das Fzg dann aber schließlich als "repariert"!

    Vorgestern machte ich alle Ölwechsel und wunderte mich, warum meine Ölablaßschraube( Ölwanne) mit Silikon abgedichtet war?
    Mal davon abgesehen, das der nicht gerade grandiose Ruf von BMW Vertragswekstätten hier erstklassig bestätigt wurde, frage ich mich, wie ich die natürlich immer noch vorhandene Undichtigkeit wegbekomme???
    Sie ist minimal, aber nicht akzeptabel.
    DIRKO Dichtmasse??? Helicoil die 2.??? Neue Ölwanne???
    Hat jemand einen Rat???
    Vielen Dank!
    Mathias

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #2
    moin,

    neue ölwanne kannste schon mal knicken ...
    das motorgehäuse ist senkrecht geteilt, besteht also aus einer linken und einer rechten hälfte. die halbe ölwanne gehört jeweils fest dazu.

    bild

    leider weiss ich nicht, wie viel "fleisch" um das gewinde herum ist.
    sollte es genug für eine time-sert buchse sein, wäre das wohl das mittel der wahl. helicoil ist an einer solchen stelle nicht optimal.

    aber:
    lässt sich die schraube im helicoil denn noch richtig fest ziehen (so 20Nm)??
    dann würde ich mal eine schraube mit größerem kopf und breiterem dichtring probieren.

    und zuguterletzt:
    ich habe noch einen 1150er motor abzugeben

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #3
    Hi
    Wenn er dicht war, wieso nich wieder das selbe nehmen!
    Hab bei meinen Auto s´nur Silikon genommen und war immer Dicht.
    Bleibt nur die frage, ob die Schraube fest sitzt?

    Gruß Bernd

  4. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Daumen hoch

    #4
    Ich fahre Montag in die Selbsthilfe zum Meister und werde mit einem Drehmomentschlüssel nachziehen, eine breitere Schraube mit Dichtring ist auch gut.

    Bei Silikon habe ich irgendwie kein gutes Gefühl.

    Jetzt schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Gruß aus Hamburg
    Mathias

  5. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #5
    Ich würde an solchen Stellen keinen Heli einsetzen, sondern eine Gewindebuchse.
    Dieser Heli-Draht ist Mist und wird sich in Bälde wieder melden.

    Diese Reparatur macht aber nicht jeder, denn das ist etwas teurer und aufwändiger (Mit Bund fräsen etc) aber hält sogar besser als die originalen Gewinde.

  6. supermotorene Gast

    Standard

    #6
    Mahlzeit, also Helicoil finde ich auch nicht so prickelnd, dann schon lieber das hier schon genannte Timesert. Gibt auch irgendwo Reparaturbuchsen mit Bund, wo sich die Schraube mit dem Dichtring schön anlegen kann, glaube die Dinger waren Ensat Buchsen, am besten mal gogglen.
    Gruß Rene

  7. Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    367

    Standard

    #7
    Ich hab so ne Schraube mal bei ner F 650 versaut. Da gab es ein Reparaturset beim ...

    Das bestand aus einer schneidenden Schraube mit etwas größerem Durchmesser in der dann innen eine kleinere Schraube eingesetzt war, durch die das Öl jetzt abgelassen wird.

    Das ganze wurde mit Schraubensicherung eingesetzt und hält dicht. Man braucht vielleicht ein bißchen mehr Geduld für den Ölwechsel. Kostenpunkt waren keine 20 €.

    Das wäre doch auch eine Überlegung wert.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    TimeSert (hat einen Bund) ist sogar gasdicht, ENSAT ist die "schneidende Schraube mit Innengewinde und ist auch mit Bund erhältlich. Wenn eine Werkstatt mit Silikon abgedichtet hat (und womöglich Geld verlangte) wäre das ein Fall dieses Etablissement in Zukunft grossräumig zu umfahren.
    Sachgemäss eingesetzte Helicoils halten und machen auch keinen Ärger. Allerdings ist "sachgemäss" nicht ganz einfach umzusetzen.
    Ich habe die Dinger früher massenweise (in der Serie) eingebaut und sie haben die Anforderungen der Bundeswehr bestanden. Jeder der beim Bund ein Strahlungsmessgerät in der Hand hatte, hatte gleichzeitig auch mit mindestens 8 Helicoils zu tun
    http://www.powerboxer.de/Gewindereparatur.html
    Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen "schnell mal mit der Handbohrmaschine bevor die Kumpels kommen" und "Motor raus, Teil auf eine "vernünftige" Ständerbohrmaschine und bearbeiten".
    Die Alternativen heissen entweder "Totaldemontage und neues Teil" oder "beim Klempner "einhanfen" lassen. Schief eingesetzte Helicoils sind eben nicht dicht wenn man die Dichtfläche nicht "rechtwinklig zu schief" nachfräst
    gerd

  9. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #9
    Hy,
    normalerweise ist ein Helicoil schon eine gute Sache....
    ich habe im Maschinenbau schon hunderte von denen eingebaut.

    Wichtig ist wie bei jedem Gewinde das dichen soll, daß rechtwinkelig Gewinde geschnitten wird.
    Ich könnte mir vorstellen das es erstens schwer ist, vor allem wenn's von unten am Möpi einfach nur von Hand geschnitten wird,
    zweitens sollte man Erfahrung haben wie das Helicoil funktioniert.

    Wenn die Dichtung nicht 100%ig Planseitig angepresst wird wird's halt nicht mehr dicht.

    Ich würde mit der Rechnung beim freundlichen auftauchen und den nach einer Lösung suchen lassen.

    Du hast das Recht einen versteckten Mangel nachbessern zu lassen.

    Servus Tom

  10. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #10
    Also Helicoil hält normalerweise. Habe ich sogar schon bei einem Ausgenudelten Zündkerzen Gewinde bei einem kleinen 10PS Motor verwendet. verwendet. Hält auch schon seit ca 5-6 Jahren


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölwanne Defekt
    Von skates-for-you im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 05:57
  2. 88er und 92er GS unterschiedliche Ölwanne?
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 07:04
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  4. Bekomme Ölwanne nicht dicht (R100GS/PD BJ89)
    Von schoeni im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 11:55
  5. Ölwanne undicht!
    Von Glücksritter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 14:48