Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Hilfe, Vorderrad Bremse entlüften

Erstellt von a.wojciech, 09.01.2011, 13:25 Uhr · 19 Antworten · 10.108 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.10.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #11
    nur sehr schwammig. Wenn ich mehrmal hintereinander schnell Pump, baut sich Druck auf. Der Punkt bleibt schwammig.

    Nach einen Augenblick warten ist der aufgebaute Druck wieder weg.

    Beim Pumpen ist ein quitschendes Geräusch aus dem Druckmodulator zu hören.

    Lg
    André

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #12
    HI Andre
    hab hier schon öfter gelesen das es probleme beim wechsel auf Stahlfle. geben kann. Ich glaub in der Bastel ecke hab ich dazu mal was gefunden

    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von a.wojciech Beitrag anzeigen
    nur sehr schwammig. Wenn ich mehrmal hintereinander schnell Pump, baut sich Druck auf. Der Punkt bleibt schwammig.

    Nach einen Augenblick warten ist der aufgebaute Druck wieder weg.

    Beim Pumpen ist ein quitschendes Geräusch aus dem Druckmodulator zu hören.

    Lg
    André
    Hallo Andre,
    helfen kann ich Dir leider nicht, aber dies wäre für mich der Punkt, an welchem ich fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen würde.
    Ich glaube nicht, dass das Problem etwas mit den Stahlflexleitungen selbst zu tun hat.
    Wünsche viel Erfolg bei der Schadensbehebung
    Gruß Uwe

  4. supermotorene Gast

    Standard

    #14
    Mahlzeit, habe auch auf Stahlflex gewechselt, ohne Probleme beim entlüften.Konventionel entlüftet, evtl. sollte man dabei mal die Bremspumpe auf den höchsten Punkt bringen ( vom Lenker schrauben).
    Wenn beim nachsaugen im Vorratsbehälter noch Blasen klommen, braucht man die Entlüfterschrauben gar nicht aufdrehen, bevor die Luft aus den Leitungen / Bremspumpe weg ist.
    Gruß Rene

  5. Momber Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von a.wojciech Beitrag anzeigen
    Hab komplett auf Stahlflexleitungen und Flüssigkeits gewechselt.
    Hast Du alle Dichtungsscheiben vor der Montage leicht mit Bremsflüssigkeit benetzt, wie es empfohlen wird? Alle Verschraubungen mit dem korrekten Drehmoment angezogen?

    Bei mir hat es damals auch eine ganze Weile gedauert, bis keine Bläschen mehr gekommen sind. Ich hab einfach geduldig (oder auch stupide, wie man's nimmt) immer wieder oben eingefüllt, was ich unten rausgepumpt habe. Und weitergepumpt... und weitergepumpt... und weiter....
    Irgendwann war's dann gut.

    Muss allerdings dazusagen, dass ich damals aus Faulheit darauf verzichtet habe, die Bremssättel abzubauen und die Beläge ganz zurück zu drücken. Das war aus vielerlei Hinsicht verkehrt!

  6. Registriert seit
    27.10.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #16
    Guten Abend,

    ja, alles VORSCHRIFTSMÄßIG !!! Ich bin da auch eher der Pingel.

    Ich habe den Eindruck, dass es von Tag zu Tag besser wird. Hast du schon mal Versucht die Luftblasen mit Unterdruck von oben zu entfernen?

    Lg
    André

  7. Momber Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von a.wojciech Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal Versucht die Luftblasen mit Unterdruck von oben zu entfernen?
    Nä!
    Wo ist denn der "obere Entlüftungsnippel"?

  8. Registriert seit
    27.10.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #18
    Kein Nippel, ich würde eine Platte + Dichtung und Unterdruckanschluss auf den Vorratsbehälter an der Bremse setzen und dann Vacuum ziehen.

    Wahrscheinlich wird es eine kleine Plexiglasscheibe mit Autoventil o.ä.


    Lg
    André

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    74

    Standard

    #19
    Hallo Andre

    du schreibst, das sich nach mehrmaligem pumpen ein leichter Druck aufbaut. Bei mir hat es geholfen, den Bremshebel in dieser Position zu fixieren und einen Tag stehen zu lassen. Kannst mit Kabelbinder oder einem starken Gummi machen.
    Am nächsten Tag ist beim lösen schon die Luft entwichen und ich hatte vollen Druck.
    Ein Versuch ist´s wert.

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #20
    Ich konnte mir der Technik auch schon "Restluft" entfernen. Aber nimm besser einen starken Gummi, der bleibt weiter auf Spannung, wenn der Hebel noch ein Stück einrückt.

    ciao
    Eugen


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bremse entlüften... vo.re. kein Ventil...?
    Von Tony im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 08:15
  2. konventionelle Bremse entlüften
    Von Schlonz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 23:45
  3. HILFE!!!! Bremsen entlüften I-ABS
    Von B2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 20:38
  4. Bremse entlüften F 650
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 08:49
  5. Problem vordere Bremse entlüften BMW R80 GS
    Von voodoodick im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 01:09