Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Hintere Federbein nicht am ENDE, aber......

Erstellt von Big Shadow, 09.04.2010, 20:23 Uhr · 58 Antworten · 11.839 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    95

    Frage Hintere Federbein nicht am ENDE, aber......

    #1
    Hallo Leute,

    kurz zur Zusammenstellung:
    ich hab vorne das Wilbers Federbein Typ 630 Technoflex drinne
    und hinten original BMW Federbein mit ca 60.000km auf dem Buckel.

    Eigentlich ist die hintere Dämpfereinstellung (wenn ganz straff gedreht) alle erste Sahne und auch mit leichten Gebäck voll in Ordnung.
    Aber bei der großen Tour und auch mit Sozia wünsche ich mir gerne noch ein paar klicks mehr straffer zu drehen.
    Ich weiß schon, jetzt schreiben bestimmt ein paar Q-treiber:
    Mach hinten Öhlins oder Wilbers rein und gut is!

    Meine Fragen:
    Ist es evtl durch leichten Aufwand möglich das ORIGINAL zu retten
    (es ist ja nicht defekt oder gar undicht)
    Kann man das Zu- oder Aufdrehen am Rädchen durch wechselnde Belastung auf der Feder beeinflussen ? (nur so ein Gedanke)
    Oder gibts für das Originalbein eine stärkere Austauschfeder ?
    Hab ich eine weiter Stellschraube übersehen ? (Glaube ich hab das mal igendwo gelesen)

    Und wenn doch ein Dämpfer von den Großen "3" in Frage kommt, muß ich auf die Auswahl der Marke und des Typ´s achten wenn ich vorne das Wilbers habe ?

    Dank schon jetzt für die Antworten!

  2. Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #2
    Racetech ........hat stärkere Feder n ,,,,,,aber nur in Verbindung mit ner kompletten Überholung des Federbein s ,,,,,ob sie dir nur ne einzelne Feder verkaufen ????????????ß
    Frag doch mal nach

  3. Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Big Shadow Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    kurz zur Zusammenstellung:
    ich hab vorne das Wilbers Federbein Typ 630 Technoflex drinne
    und hinten original BMW Federbein mit ca 60.000km auf dem Buckel.

    Eigentlich ist die hintere Dämpfereinstellung (wenn ganz straff gedreht) alle erste Sahne und auch mit leichten Gebäck voll in Ordnung.
    Aber bei der großen Tour und auch mit Sozia wünsche ich mir gerne noch ein paar klicks mehr straffer zu drehen.
    Ich weiß schon, jetzt schreiben bestimmt ein paar Q-treiber:
    Mach hinten Öhlins oder Wilbers rein und gut is!

    Meine Fragen:
    Ist es evtl durch leichten Aufwand möglich das ORIGINAL zu retten
    (es ist ja nicht defekt oder gar undicht)
    Kann man das Zu- oder Aufdrehen am Rädchen durch wechselnde Belastung auf der Feder beeinflussen ? (nur so ein Gedanke)
    Oder gibts für das Originalbein eine stärkere Austauschfeder ?
    Hab ich eine weiter Stellschraube übersehen ? (Glaube ich hab das mal igendwo gelesen)

    Und wenn doch ein Dämpfer von den Großen "3" in Frage kommt, muß ich auf die Auswahl der Marke und des Typ´s achten wenn ich vorne das Wilbers habe ?

    Dank schon jetzt für die Antworten!
    Hallo,
    also ich hab mich diese Woche für die Fahrwerksoptimierung
    von boxer-design.de entschieden.
    Beste Beratung , guter Service >> Ergebniss steht noch aus.

    gruss mu850

  4. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #4
    Hi

    Das Federbein meiner GS war ebenfalls "noch in Ordnung" aber ich bemerkte dann doch, dass im Behälter für die Höhenverstellung nur noch wenig Öl drin war.

    Behälter ab- und aufgeschraubt, Öl (z.B. für Automatik-, Servolenkung) nachgefüllt und gut war. Ich kann jetzt wieder bis "ganz nach oben" drehen.

    Am unteren Ende des Federbeins gibt es dann noch die "Soft - Hard" Einstellschraube, welche die Härte der Dämpfung einstellt. Vollgepackt mit zwei Personen wird "Hard" eingestellt und die Höhe auf "max." gedreht.

    Schau besser mal nach, ob bei dir noch Öl nachgefüllt werden kann.

    Falls Du einen Ersatz suchst; ich hab im DVD "Long Way Down" - wie viele andere wohl auch - gesehen, wie die Öhlins ausgestiegen sind. Das hat mir echt zu Denken gegeben.

    Beste Grüsse

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #5
    Hi
    Das Rädchen mit den Klick s´, is die Druckstufeneinstellung für die Feder (wie schwer sich die Feder zusammendrücken läst).
    Die kleine Schraube am der unteren Stoßdämpferaufnahme, is die Zugstufeneinstellung (wie schnell die Feder wieder auseinander geht).
    Is auf den Power Boxer Seiten vom Gerd alles super beschrieben.
    Wenn die Druckstufe schon auf maximal steht, wirst Du bei voller Belastung nichts mehr ändern können, da die zugstufeneinstellung für das Ausfedern zuständig is.
    Ich denke mal das die Federam ende ihrer Tag ist. So lange der Dämpfer trocken is, sollte die Zugstufe in Ordnung sein.

    Gruß Bernd

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    Hi
    Das Rädchen mit den Klick s´, is die Druckstufeneinstellung für die Feder (wie schwer sich die Feder zusammendrücken läst)...
    das ist schlicht unsinn.

    die druckstufe(ndämpfung) lässt sich am originalbein nicht separat verstellen.
    sie ändert sich lediglich ein wenig, wenn man die zugstufe (schlitzschraube) verstellt.
    das beschriebene handrad verstellt die federbasis und damit ändert sich lediglich das fahrzeugniveau bzw das verhältnis von negativem zu positivem federweg.
    die härte der feder ändert sich nicht.

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #7
    Hi
    na da hamwa doch wieder was gelernt
    Allso, je mehr Klick s´des so höher das Heck?

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #8
    richtig, kannst du auch problemlos nachmessen.
    da sind 40 klicks möglich ... aber nur die sind wirksam, wo du auch widerstand im handrad spürst.
    wenn die ersten klicks ohne kraftaufwand zu drehen sind, dann fehlt hydrauliköl im system.
    nachfüllen ist von BMW nicht vorgesehen, aber es ist möglich.

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #9
    Hi Lars
    Da hab ich ja ganz schön Müll geschrieben. Aber zum Glück, muß hier keiner dumm sterben.
    Kannst Du mal kurz beschreiben wie das mit dem Nachfüllen geht, einfach den Deckel ab und rein kippen?
    Die ersten Umdrehungen sind bei mir auch ohne Wiederstand.

    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #10
    moin,

    ich habe es selbst noch nicht nachfüllen müssen ...
    ich würde versuchen, den abgebauten behälter unten zu öffnen (schraube zur schlauchverbindung) und dort mittels einer spritze oä das fehlende zu ersetzen.

    vielleicht kann da mal jemand beschreiben, der das schon selbst nachgefüllt hat.


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hintere Feder von ESA-Federbein
    Von RunNRG im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 16:48
  2. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  3. Nicht neu aber......
    Von Isla im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 10:09
  4. Nicht neu, aber zurück :-))
    Von baronin im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 10:36
  5. Nicht ganz neu aber noch nicht vorgestellt
    Von Mücke im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 21:12