Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Inbus in Ölablassschraubes des Getriebe abgerissen.

Erstellt von Gejo, 12.06.2015, 13:41 Uhr · 51 Antworten · 4.390 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #31
    ... bei mir "knucken" festgebackenen schrauben gerne ein letztes mal bevor sie sich lösen...

  2. mjh
    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    35

    Standard

    #32
    Hallo,

    Sofern die Methode mit dem kurzen Inbus und einem richtigen Schlagschrauber keine Wirkung zeigt lass den Inbus einfach drinn und schweiße eine kleine Schlagschrauber Nuss direkt auf die Schraube und dann mit einem richtigen Schlagschrauber ( > 1000 Nm ) mit ORDENTLICHER Luftversorgung rann und ich meine damit kein Baumarkt Kompressorlein.......

    Wenn es dir dabei das Gewinde raus reißt ist es eh schon egal weil du sie sonst eh nie aufbekommen hättest!
    Wenn wirklich das Gewinde am Motorblock dabei Schaden nimmt dann gibt es Ölablassschrauben in einer "Übergröße" inkl. Gewindeschneider für recht kleines Geld beim Auktionshaus !

    Der Rest mit klopfen, Gummihämmerchen oder weiß was noch nicht alles ist doch etwas für kleine Bettnässer.

    SG
    mjh

  3. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von mjh Beitrag anzeigen
    Der Rest mit klopfen, Gummihämmerchen oder weiß was noch nicht alles ist doch etwas für kleine Bettnässer.
    h

    Er nu' wieder...

  4. Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #34
    Recht hast du mjh. Hab das Gefummel satt. Leihe mir gleich Nachbars Schlagschrauber mit 1200Nm, dann mache ich noch mal gut heiss und hopp oder topp :-)
    Das meintest du:
    Ölablassschrauben Gewinde Reparatur Set M13 M15 M17 M20 Ölwanne PKW Krad AUSWAHL | eBay
    Welche Grösse würde ich benötigen falls die Schraube abreisst, und was ist mit den Spänen die beim nachschneiden entstehen?

    Gruss Gerd

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #35
    nö es braucht keine großen Schlagschrauber zum Abreißen oder Schrotten des Gewindes. Bei Zu viel Gewalt reißt es dann garantiert, eas ist dünner Aluguss am Getriebe, lieber Zug auf die Schraube und einen Knebel nehmen, zum Draufschlagen einen nicht zu großen Hammer, und die Verlängerung/ Nuss möglichst kurz.
    Viel Glück.

  6. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    #36
    Ehrlich, ich würde da nicht mit allzugroßer Gewalt rangehen, wenn das Gehäuse reißt ist das Getriebe wohl Schrott.
    Warum machst du das nicht mit dem Rohrstück und einer Schweißelektrode? Das Schützt die Getriebewand und die Ablassschraube wird beim Schweißen so Heiß das diese fast von alleine Rauskommt, vorher eine Querbohrung in das Rohr Bohren um dann mit einem Schraubendreher oder ähnlichem das Festgeschweißte Rohr mit Ablassschraube rausdrehen zu können!
    Gruß Jürgen

  7. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #37
    So Gerd,
    nun raus mit der alten Schraube, bevor du gar nicht mehr weiß was du als erstes machen muss, um diese Schraube heraus zu bekommen.
    Ich möchte Ergebnnisse lesen..........................natürlich und hoffentlich nur Positive.
    viel Erfolg, Gruß Edgar

  8. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #38
    So Gerd,
    nun raus mit der alten Schraube, bevor du gar nicht mehr weiß was du als erstes machen muss, um diese Schraube heraus zu bekommen.
    Diesen hier find ich persönlich sehr, sehr richtig und wichtig.
    Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft.

    Ich möchte Ergebnnisse lesen..........................natürlich und hoffentlich nur Positive.
    viel Erfolg, Gruß Edgar

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von pius Beitrag anzeigen
    ...
    Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängerung schafft.
    ...
    richtig ... und auch damit nicht vergessen, dass ein ruck besser ist als langsames "runddrehen" der schraube.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #40
    Hätte er bei jedem Beitrag 5 mal geklopft auf den Vorgespannten Hebel, wäre sie schon lose..


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Wer kennt sich beim Innenleben des Getriebes aus?
    Von wamboooo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 20:47
  2. Gussösen des Getriebes hinter Fussraste gebrochen
    Von sach im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 18:44
  3. Getriebe und Motorblock in schwarz???
    Von DerBöörnie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 09:53
  4. In die Heimat des Odysseus
    Von Q-Treiberin im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 21:10
  5. Rockster Getriebe in 1150 GS?
    Von Deise im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 07:13