Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

kann man die noch kaufen ? R1100GS

Erstellt von Reldnak, 08.04.2009, 14:57 Uhr · 32 Antworten · 4.531 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard kann man die noch kaufen ? R1100GS

    #1
    Hallo liebe Leute !

    Möchte mir jetzt wieder ein Motorrad kaufen das mich auf meine schönen Ausfahrten begleiten soll.

    Habe einige R1100GS gesehen mit ABS und Zubehörschnickschnack um einen eher akzeptablen Preis.

    Auf was muss man denn achten ? Mit welchen Problemen muss oder kann ich den rechnen ?

    Ist es besser gleich eine gute 1150er zu suchen ? Ich meine selbst der Preis bei den gebrauchten ist ja noch schön hoch oben.

    Bin für jeden Ratschlag dankbar

    Lg

  2. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #2
    Hi Reldnak,

    das ist davon abhängig, was dein Geldbeutel sagt und was du an Features haben möchtest (BKV, Doppelzündung, mehr Gewicht). Vom Fahren her ist ne 1100er ein genauso gutes Moped wie die 1150er.
    Es gibt hier diverse Freds, in denen die einzelnen Jahrgänge mit ihren Vorteilen und Macken sehr ausführlich dargestellt werden. Da hast du erst einmal gut was zu lesen.

    Viel Spaß dabei und viele Grüße ... Will

  3. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #3
    Kaufen kann "man" die ganz bestimmt.

    Da ich selbst 100TKM eine gefahren habe, sage ich mal, dass sie auch einen guten, eigenen Charakter hat, im Vergleich zu ihren 6-gängigen Schwestern.
    Die größte Macke ist das Getriebe, was bei nur wenigen mehr als 80 TKM gehalten hat. Wenn Du eine kaufst, achte darauf, dass sie schon ein AT Getriebe hat oder kalkulier eine Überholung mit in den Kaufpreis ein.
    Ich würde sogar eine 1100er einer 1150er vorziehen.
    Mir gefiel (mit einem Fallert Drehmoment Chip) die Motorcharakteristik in Verbindung mit dem 5-Gang Getriebe besser.

  4. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard

    #4
    Mit wie viel müsste ich denn beim Getriebe rechnen ?
    Suche ein Motorrad das eher wenig Probleme macht aber seine Wartungen bekommt wenn es sie braucht.

    Lg

  5. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #5
    ich hatte die 95er und eine 98er 1100GS als Solomotorrad
    eine 97er als Gespann

    m.E. war die 95er die beste, da habe ich nach 40tkm die Kupplung tauschen müssen, sonst war nichts, die 98er war auch tadellos

    Problem gab es bei der R1100GS Bj 97, die hatte noch Zylinderkopfdichtungen aus Papier, die waren auch schnell fällig (aber auch im Gespannbetrieb)

    bei allen 3 GSsen hatte ich außer den genannten keine Probleme

    m.E. ist wichtig

    Kopfdichtungen sollten aus Metall sein
    ab 40tkm sollte ein bessere Stoßämpfer verbaut sein z.B. Wilbers o.ä.

    danach hatte ich noch ein 1150er GS Gespann, mit dem Motorrad war ich gut zufrieden, fand aber die 1100 immer schöner und angenehmer

  6. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard

    #6
    Habe da die Modelle Baujahr 1999 im Auge. Die Gelbe gefällt mir sehr gut.
    Wurde bei dem Baujahr schon etwas aufgeholt an Mängeln ?
    Möchte mit etwas Glück eine mit ABS ergattern. Das schöne an einer BMW ist ja das man es abschalten kann bei Bedarf.

    LG

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Überholen bzw. Instandsetzen kostet einen geschätzten Tausender.
    Meine Ex-94er hatte beim Verkauf knapp 90 tkm gelaufen und das Getriebe war einwandfrei.
    Gib' uns doch mal ein paar Eckdaten zu der ausgesuchten Maschine...
    Wenn du schreibst, "kann man die noch kaufen", hast du die doch sicher schon ausgeguckt.
    Bezüglich des Getriebes muss ich Scout widersprechen. Die meisten Getriebe der 11er halten ein ganzes Motorradleben lang. Es schreibt bloß nicht jeder täglich, dass sein Getriebe auch heute wieder heil geblieben ist. Wenn aber mal ein Defekt auftritt (und das kann es selbstverständlich), dann wird es gleich in mehreren Foren gepostet und so liest man halt recht viel über Getriebeschäden an 11ern (die ja durchaus vorkommen). Dennoch: die meisten Getriebe arbeiten fehlerfrei.

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Reldnak Beitrag anzeigen
    ...
    Wurde bei dem Baujahr schon etwas aufgeholt an Mängeln ?
    ...

    LG
    Schau mal bei Michael auf www.gs-enduro.de
    Dort ist die Modellentwicklung der 11er sehr schön beschrieben.

  9. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard

    #9
    Eine genau habe ich noch nicht im Auge.
    Habe jetzt nur auf www.1000ps.at nachgeschaut und es sind ja einige im Angebot.

    Lg

  10. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Überholen bzw. Instandsetzen kostet einen geschätzten Tausender.
    Meine Ex-94er hatte beim Verkauf knapp 90 tkm gelaufen und das Getriebe war einwandfrei.
    . . .
    Bezüglich des Getriebes muss ich Scout widersprechen. Die meisten Getriebe der 11er halten ein ganzes Motorradleben lang. . .
    Du kannst mir ja widersprechen, das macht aber meinen Getriebeschaden den ich hatte nicht weg und die mehreren Getriebeschäden, die ich in mehreren Jahren als Tourguide bei einem Reiseveranstalter bei meinen (1100er und 1150er-) Teilnehmern gesehen habe.
    Genauso, wie es Leute gibt, in Foren, die nur Negatives schreiben, genauso gibt es Leute, die gegen besseres Wissen Blödsinn schreiben . . .
    (Mit Blödsinn meine ich nicht gemachte Erfahrungen, mit Blödsinn meine ich, gegen Fakten und gemachte Erfahrungen anderer mit einem "Widerspruch" zu antworten)
    Was heißt,
    Meine Ex-94er hatte beim Verkauf knapp 90 tkm gelaufen und das Getriebe war einwandfrei?
    Wurde es zerlegt? Oder lief es noch und man konnte meinen es sei i.O.?
    Meine Meinung ist es, gemachte Erfahrungen weiterzugeben. Was das Getriebe angeht, da reicht der von palmstrollo angegebene Geldbetrag aus, das Getriebe zu überholen, vor einem Crash (Es ist schon viel geholfen, wenn das Hauptlager auf der Abtriebswelle früh genug gewechselt wird).
    Wenn wir hier aber rumschreiben wie die "Sonnenbrillen BMW Päpste", dann bewahren wir andere nicht davor, solche teuren, negativen Erfahrungen machen zu müssen. So, wie man einem K 100 Fahrer empfehlen musste vor 100 TKM die Stirnräder zu wechseln, so muss man einem 1100er/1150er Fahrer empfehlen vor der 80 TKM Marke das Getriebe neu zu lagern.
    Das ist so sicher, wie KTM keine Motorschäden mehr hat und Renault und Fiat nicht mehr rosten.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1100GS kaufen / verkaufen
    Von Motorradschneiderle im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 21:59
  2. kann man diese GS 1100 kaufen
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 19:31
  3. Kann man diese Q kaufen ?
    Von Brösel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 14:24
  4. R1100GS Last Edition kaufen?
    Von Boxer-Fan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:58
  5. was kann man kaufen für €5.000???????????
    Von montesa8 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 01:33