Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Kardan

Erstellt von zumteufl, 28.03.2010, 12:05 Uhr · 27 Antworten · 3.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    1

    Standard Kardan

    #1
    Hallo !

    Ich habe eine 1100 Gs Bj. 96 und folgendes Problem. Wenn ich 100 oder 120 fahre und dann vom Gas gehe, spüre ich das das Hinterrad ein wenig nachrutscht. so als würde die Verzahnung vom Kardanantrieb ein Stück leer gehen. Was aber nicht der Fall sein kann, da man es hören würde. Angeblich soll es beim Kardanantrieb auch so etwas wie einen Dämpfer geben. Kann es das sein. Kupplung ist o.k Vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Danke

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #2
    Hi
    Guggst Du
    http://www.powerboxer.de/Kardan-Praxis.html
    http://www.powerboxer.de/Kardan-Theorie.html
    http://www.powerboxer.de/Getriebe-Ausdistanzieren.html

    Das beantwortet zumindest die Frage nach dem Dämpfer.
    Die andere habe ich nicht verstanden.
    Abgesehen davon "geht die Verzahnung vom Kardanantrieb ein Stück leer". Das nennt sich Zahnflankenspiel und ist normal. Es sei denn das HAG ist nicht sauber distanziert. Dann ist Spiel zwar auch normal, aber vielleicht ist es bei Deinem HAG zu gross
    gerd

  3. mec
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    400

    Standard

    #3
    sollte sich herausstellen, dass du ersatzteile benötigst, kannst du dich gerne bei mir melden. ich hab noch den gesamten antriebsstrang ab getriebe im regal liegen.

    grüessli
    christoph

  4. Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    9

    Standard Ich brauche auch Kardan-Hilfe...

    #4
    Hallo Schrauber,
    ich bin neu im Forum, hab schön öfters nach Rat gelesen und auch gefunden, aber heute steh ich aufm Schlauch.

    Mein Problem: Ich habe meine Q heftig umgebaut auf eine Art Scrambler. Dabei hatte ich auch das hintere Federbein demontiert, da ich den Heckrahmen geändert habe. Kann es dabei passiert sein, dass mir die Schwinge soweit nach unten geklappt ist, dass ich mit der Kardanwelle aus der Verzahnung gekommen bin - verdreht wieder eingefädelt bin - und das alles nicht einmal bemerkt habe?
    Ich habe seit diesem Umbau - welcher das Getriebe oder den Antriebsstrang nicht betroffen hat - ein wüstes Geräusch beim Fahren ohne Last. D.h. wenn ich mit Gang die Kiste rollen lass, oder wenn ich im Lastwechsel bin.

    Bitte helft mir mal weiter, wie ich überprüfen kann, ob die Gelenk-Augen des Kardans zueinander fluchten - oder ob ich verdreht bin.
    Wenn irgendwie mölglich, möchte ich hierfür nicht alles zerlegen...

    Danke für eure Unterstützung,
    Uwe

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard an eine unbemerkt ausgehängte Kardanverzahnung...

    #5
    ...kann ich net glauben!


    Hallo Uwe,

    alle, die das HAG schon mal demontiert hatten, wissen bestimmt, daß sich die einmal ausgehängte Kardanwelle nicht wieder zufällig und von selbst - und das auch noch unbemerkt - ins HAG einfädelt. Die Verzahnungen von HAG und Kardan wollen nach dem gewollten Ausfädeln oft nur unter Absingen widerlicher Flüche des Monteurs wieder zueineinander finden...

    Und es ist meiner Meinung auch nicht möglich, daß sich die Welle beim Abknicken der Schwinge nach unten bis zum mechanischen Anschlag von selbst aus- und wieder einhängt.
    Mit roher Gewalt verbiegen läßt sich aber bestimmt fast alles...

    Theoretisch denkbar wäre, daß die vordere Verzahnung der K-Welle, also zwischen Getriebeausgangswelle und Kardan aus der Rastung herausgezogen wurde. Diese Verbindung ist mit einem Federring in einer Nut gesichert und läßt sich normalerweise nur durch heftiges Heraushebeln lösen. Durch einfaches manuelles Herausziehen der K-Welle läßt sich diese Rastung eigentlich kaum überwinden.
    Falls tatsächlich diese Rastung auseinandergegangen sein sollte, läßt sich das nur über Demontage des HAG und einen beherzten Gummihammerschlag auf die K-Welle in Richtung Getriebe wieder einhängen.


    Was die geschilderten Geräusche des Getriebes/Kardans angeht, habe ich ähnliche Erfahrungen und daher eine Vermutung, die in eine andere Richtung geht:

    Bei meiner Q traten unter den gleichen Bedingungen (keine Zug- oder Schiebelast / kraftloses Rollen / Lastwechsel) bei voller Beladung mit Sozia plus Urlaubsgepäck auch solche sehr lauten Klapper- oder Ratschgeräusche auf.
    Allerdings fahre ich auch mit kürzerer Strebe (350 anstatt 365 mm).

    Weg sind diese Geräusche, seitdem ich ein Federbein mit stärkerer Feder eingebaut habe.
    D. h., das Moped federt bei starker Beladung nicht mehr so weit ein und der Winkel zwischen Getriebe/Schwinge/HAG verbleibt in einem anderen - wohl gesünderen - Verhältnis.

    Daher meine Frage:
    Hast Du beim Umbau auf den Scrambler evtl. ein anderes Federbein (mit anderer effektiver Baulänge) montiert oder durch die Rahmenänderung den oberen Aufhängungspunkt des Federbeins verschoben?

    Grüße aus dem Schwabenland,

    Rainer, der elfer-schwob

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard Willkommen im Forum!

    #6
    Hallo Uwe,


    ich hab gerade erst Deinen Beitrag Nr. 1 bemerkt.

    Daher von mir herzlich willkommen!


    Grüße an den Fuße der Alb

    vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    #7
    Danke für deine Antwort!
    Das Federbein ist noch original. Kurze Strebe habe ich auch drin, hatte ich aber schon vorher. Der Rahmen ist im Bereich der Stoßdämpferaufnahme auch unverändert - ich versteh das selber nicht. Muss ich wohl doch mal zelegen und reinschauen...
    Ich geb wieder bescheid.

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #8
    Moin,

    viel Erfolg bei der Fehlersuche. Zeig doch mal büdde ´n Bild von deinem Umbau. Danke!

  9. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Moin,

    viel Erfolg bei der Fehlersuche. Zeig doch mal büdde ´n Bild von deinem Umbau. Danke!

    Morgen Finn,

    da mußt noch warten, er hat doch erst zwei Beiträge ;o))

  10. Touri-Tom Gast

    Standard Erst 2 Einträge

    #10
    Halli - Hallo,

    ......dann müssen wir Ihm helfen, damit er schneller auf seine Einträge kommt. Habt ihr ja schließlich mit mir auch so gemacht.
    Die Bildchen finden doch immer alle gut.

    Also Jungs, ran anne Tasten & "TIPPEN BIS DIE BILDER KOMMEN"

    Bikergrüße aus dem Pott,


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. öl am kardan?!
    Von gs-mario im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.02.2014, 15:05
  2. Öl am Kardan
    Von Peter GS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 15:30
  3. Kardan
    Von doublex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 21:26
  4. von Kardan zu Kardan..
    Von Axtschwinger im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 17:13
  5. Öl am Kardan
    Von flatslide im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 23:51