Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Kardanwelle

Erstellt von bombenleger, 05.04.2015, 21:44 Uhr · 17 Antworten · 1.555 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    132

    Standard Kardanwelle

    #1
    Frohe Ostern erstmal.

    Kann mir jemand sagen, wieviel Spiel die Kardanwelle auf der Getriebeausgangswelle haben darf?
    Getriebewelle hat kein Spiel, Kreuzgelenk ist in Ordnung, Kreuzgelenk am HAG ist i.O. und hat kein Spiel auf der Welle.
    Die Kardanwelle hat am Getriebe Spiel in Längsrichtung und nach links und rechts in Drehrichtung.
    Ich habe das Gefühl als ob die Kardanwellenverzahnung verschlissen ist. Reicht es die Kardanwelle auszutauschen, oder muß ich dann die Getriebeausgangswelle auch erneuern?
    Es ist ne 97er mit 80000 km, lohnt das noch?

    Gruß Michael

  2. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #2
    Klar hat die Getriebeausgangswelle beim nach links und rechts drehen, einen gewissen Leerweg, das Spiel zwischen den Zahnrädern.

    Auch kannst Du die Kardanwelle in einem gewissen Bereich auf der Getriebeausgangswelle in der Längsrichtung bewegen.

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #3
    Michael, das hatte ich mich auch schon gefragt, ob sich die Gabel der Welle auf der Verzahnung des HAG nicht nur in Längsrichtung ( Normal) sondern auch seitlich bewegen darf und wie viel, weil ja da sonst vermutlich die ganze Welle wenn sie langsam dreht eiert?
    Das Flankenspiel der Zahnräder beim Einrücken eines Ganges ist ja klar, da ist massig Luft- Das HR lässt sich da schon mal 1/8 U bewegen, das meine ich nicht.

  4. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    132

    Standard

    #4
    Die Getribeausgangswelle hat links rechts kein Spiel, die Kardanwelle hat das Spiel auf der Getriebewelle!!!!

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #5
    Ja und da ist ein Sicherungsring der den Gabelkopf auf der Welle hält. Der Gabelkopf lässt sich bei meiner auch leicht seitlich wegkippen auf der Getriebewellenverzahnung.

  6. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    132

    Standard

    #6
    Habe schon gedacht, das der Sicherungsring verschlissen ist, das würde das Längsspiel erklären, nicht aber das links rechts Spiel.

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #7
    in Längsrichtung 1-2 mm halte ich für nicht schlimm, es muss halt gut geschmiert sein und mit der Zeit verschleißen ja beide Partner der Verzahnung aneinander. Ich habs mit 160 000km einfach so gelassen, es wird halt in der Addition der Spiele immer unkomfortabler wie sie ans Gas geht..

  8. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    132

    Standard

    #8
    Moin, kann mir da denn keiner helfen?????

  9. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #9
    Ich helfe: Baue es aus und schaue nach. Dann kannst du beruhigt sein. Schmiere die Verzahnungen nach Säuberung mit Staburags ein und bau alles wieder zusammen. Fahre weitere 100 TKM mit diesen Bauteilen.

    Gut so ?

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #10
    der Bonner und auch ich haben dir gesagt, dass da Spiel sein darf, wieviel ist nirgends zu lesen.
    Ich denke dass, wenn du es maximal weg haben willst, beide Verzahnungspartner erneuern musst, heißt vermutlich 1500 .- plus Aus/ Einbau plus Zerlegen des Getriebes und erneuern der Getriebewelle.
    Auch dann wird sich schnell wieder ein gewisses Spiel auf der Verzahnung beim Betrieb einstellen, weil das ja nicht eine aufgeschrumpfte Presspassung ist.
    Wo ist das Problem? warum denkst du, dass da durch das vorhandene Spiel etwas kaputt ist oder geht? Warum hast du zerlegt, waren Geräusche, die über das Normalmaß Klack beim Schalten Gasgeben/ Gas wegnehmen rausgehen?
    Ich hatte, nachdem Michael mein HAG neu gelagert hatte, beim Einfädeln der Kardanverzahnung auch Bedenken, dass das alles zu locker geht. Bei mir lässt sich die Gabel der Kardanwelle mit der Innen Verzahnung auch auf der Verzahnung der HAG Eingangswelle leicht kippen. Genauso vorn am Getriebe. Mach nen neuen Sicherungsring vorn und hinten rein und viel Staburags wie Ralf oder Fuchs Gleitmo wie ich drauf. Auch an der Verschiebe Muffe. Dann hält das wieder lange. Sicher ist die Summe der Einzelspiele vom Motor bis zum HR sehr groß, aber da eine große Verminderung erreichen zu wollen, ist wirtschaftlich nicht vertretbar, auch wenn du ein neues Getriebe Kardanwelle und HAG einbauen würdest, vermindert sich das nicht um 90 % also vermutlich technisch nicht gewollt.
    Reparaturhandbücher schweigen dazu.
    Ich hoffe geholfen zu haben.
    Gruß Klaus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend Kardanwelle R 100 GS gesucht
    Von sturgis97 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 10:20
  2. Bremslichtschalter und Kardanwelle
    Von BMW-Max im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 21:10
  3. Kardanwelle neu für R100GS
    Von olfe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 20:10
  4. Kardanwelle R1100R/RS/RT/GS u.Scheinwerfer 11erGS
    Von knuzi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 19:46
  5. V: Gelenkwelle - Kardanwelle f. 1150GS
    Von remi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 20:52