Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

kaufberatung

Erstellt von exilsachse, 29.05.2013, 21:58 Uhr · 40 Antworten · 4.337 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    112

    Standard kaufberatung

    #1
    hallo leute
    nachdem ich eigentlich erst seit kurzem wieder motorrad fahre bin ich mit der langstreckentauglichkeit meiner transalp pd06 nicht so ganz zufrieden. sonst ist sie super, als wiedereinstieg gerade recht. ehrlich gesagt schiele ich aber jetzt in richtung gs. warum? bisheriger favorit africa twin hat auch nur max. 60 ps. und kein abs. also hauptsächlich wegen des abs spekuliere ich auf ne gs. ein bischen habe ich mich schon belesen und da war zb zu lesen das die 850er die bessere 1100er sei weil die kein kfr hat. woanders steht wieder das es bei der 1100er auf die einstellung ankommt, dann hat man da auch keine probleme mit dem ruckeln. war abs serie oder zubehör? und wie ist es mit dem kat? macht der kat bei der steuer was aus? wie groß ist der leistungsunterschied zwischen der 850er under 1100er? sind glaub 7ps oder? wenn es die große sein sollte, welches baujahr ist zu empfehlen? irgendwo habe ich gelesen das wohl bei 80tkm ein großer kundendienst pflicht ist. stimmt das? ist das dann so wie beim auto der mit zahnriemenwechsel? also lieber eine maschine bei der der service schon gemacht wurde oder jünger ist. bis zu welchem km-stand würdet ihr einen kauf für vertretbar halten? und dann habe ich noch was von kurzem schnabel gelesen. wo finde ich dazu infos?
    viele frgaen, ich weiß
    jetzt bekomme ich hoffentlich auch viele gute antworten

    gruß
    euer david

  2. catch Gast

    Standard

    #2
    Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, nur durch mehr Hubraum!

  3. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    817

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen
    Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, nur durch mehr Hubraum!
    Ich hab mich lezthin für eine 1150GS Bj, ´02 mit ca. 50 tkm entschieden;

    - der Motor hat gut Durchzug und ist super **zahm** also beherrschbar und recht weich (Vibrationen) und kein Konstantfahrruckeln!
    - im Vergleich zu meinen 2-Ventilern ist das Moped riesen groß - dennoch nicht unbwewglich, wenn sie auch an die Agilität der 100GS nicht ran kommt.
    - 850 GS fahren wenige - ich denke fast, dass ihr die andere Leistungscharakteristik (höhere Drehzehlen nötig) nicht soooo viele Freunde beschert haben!
    - ABS war für mich kein Entscheidungskriterium - ich hätte auch drauf verzichten können!

    Für mich entscheidender Vorteil: Man fährt bei 130 so entspannt wie mit meiner 100GS bei 100 - zur Anreise somit ideal!

    1150er scheint eher ein Facelift der 1100er als tats. ein neues Moped zu sein; die letzten Baujahre der 1100er scheinen bevorzugt zu werden, da die Kinderkrankheiten auskuriert sein sollen;

    Nachteile: Ich hadere noch massiv mit der Sitzposition; Ich habe zwar schon teilweise umgebaut und weitere Teile sind schon bestellt - aber vom Wohlfühlen auf dem Moped bin ich noch ein ganzes Tuück entfernt - scheint aber ein Stück weit ein spezifisches Problem von mir zu sein??!!
    - nicht so schrauberfreundlich wie die alten BMWs

    Andreas

  4. Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    780

    Standard

    #4
    Moin David,

    wie hoch ist denn Dein Budget ?

    GS erst ab Bj. 97 kaufen, die hat schon das gute M 97 Getriebe. Fahr beide mal Probe dann weißt Du mehr.

    Und die entsprechende Sitzbank kauft man bei Borbro in Ungarn für 220 €. Die Orginale wird dabei nicht umgebaut, sondern Du bekommst ne komplett Neue.


    Dazu gibts hier aber schon nen Thread.


    Gruß


    Jochen

  5. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #5
    Moin,
    Kauf dir ne 1150GS ohne Bkv ( elektrischen Bremskraftverstärker ), da dies eine unnötige Störquelle ist, unter 50000 km und alles ist gut.
    Ein ausgereiftes Mopped. Das Leben kann so einfach sein

    MfG

    Boxerdriver

  6. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard

    #6
    Hallo David,
    lies Dich hier durchs Forum, das gibt es viele Interessante und wichtige Tips. Kaufen must du das Moped selbst, also schau dir einige an und probier sie aus. Gerade das emorme Leistungsvermögen der GS muss man selbst erfahren. Und unbedings probesitzen, bei ca. 173 meter Köpergröße muss ich mich strecken um über die Sitzbank zu kommen. Also geh schauen und frag hier weiter nach.

  7. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.072

    Standard

    #7
    Hi David,
    ich kann nur für meine 11er sprechen, da ich die 850 nicht gefahren bin. Ich fahre die Dicke jetzt seit mehr als 15 Jahren (40 tkm) und bin immer noch begeistert.
    Außer Plan: Ein neuer Handbremszylinder (180€); ggf. kündigt sich gerade ein defekter Wellendichtring an (um 150€).

    Zu deinen Fragen:
    KFR nein bei sauberer Synchronisation;
    KAT bringt keinen Steuervorteil;
    große Inspektion alle 40 tkm, Materialkosten ca. 200€ (wenn du als Schrauber nicht völlig talentfrei bist, kannst du das selbst erledigen), Zahnriemenwechsel dauert ne 1/4 Stunde (ist nur der Riemen für die Lima);
    ab Modelljahr 1997 besonders zu empfehlen;
    Laufleistung so wenig wir möglich..; wenn du hier im Forum liest, wirst du km-stände von z.T. deutlich über 100 Tkm finden. Die Kiste ist langlebig;
    ABS war - glaube ich - sogar bis zur 1150 nicht Serie;
    Leistung 70 bzw. 80 PS.

    Sitzprobleme habe ich keine; vielleicht habe ich aber auch kein Gefühl im Popo


    Die GS ist ein geiles Motorrad, mit dem ganz vieles sehr gut geht. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche.

    VG Marco

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #8
    ei ei, da hat sich ein Fehler eingeschlichen
    kleine Durchsicht alle 10 tkm
    große Durchsicht alle 20 tkm
    Gruß bernd

  9. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #9
    Hallo David,

    ABS war keine Serie, wurde aber wohl von der Mehrzahl der Käufer mitgeordert (FID, Koffer und Griffheizung wohl auch). Meine ist Baujahr '96,
    hat jetzt knapp unter 100' km und hatte bei mir außer einen undichten Handbremszylinder (toi, toi, toi) keine weiteren technischen Defekte.
    Ab Baujahr '97 wurde ein anderes Getriebe verbaut, wobei ich mich hier nicht beschweren kann (gibt ja auch welche, die keine Getriebeprobleme
    haben).

    Bei der Wahl zwischen 850-er und 1100-er spielt wohl auch die Frage mit, ob Du eher alleine oder doch auch zu zweit und Gepäck fahren
    möchtest. Die 850-er ist wohl für Solofahrer ausreichend motorisiert (kann das allerdings nur wieder geben was ich gelesen habe), bei der
    1100-er hast Du einfach das größere Drehmoment.

    Ansonsten kann ich Dir auch den Tipp geben, einfach ein bisschen hier im Forum zu stöbern. Es gibt immer wieder Threads bei denen Tipps
    oder Erfahrungen dazu geschrieben wurden.

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard kaufberatung

    #10
    Meine1100 wird nun von meiner besten Freundin bewegt. Derzeit 155000 km, BJ 98.
    1100 ab 97 oder 1150. letztere ist etwas besser, was aber die 1100 nicht schlechter macht. Denn du wirst sie günstiger bekommen.
    Ich hatte kein KFR, mein Kollege schon. Was soll ich sagen: kann stören, muss aber nicht.
    Ist zwar vorhanden, genauso aber auch eine massiv aufgeplusterte Internetblase. Bevor du dich davon wirklich abhalten lässt, lern es erstmal kennen.
    850? Wozu?
    ABS: Zubehör. Sinnvoll in meinen Augen. Sehr oft verbaut.
    80.000 ja, da war was. Ist schon eine Augenblick her. Weiss nicht, ob der wirklich so teuer war. Von 80000 bis 100000 war bei mir ein knappes Jahr. Einen der beiden Services hatte ich ausgelassen...
    Bis wann kaufen?
    Meine 1100 steht technisch topfit da mit 150.000 km, weil sie top gewartet wurde ( nicht geputzt). Von Kennern, nicht Bastlern.
    "Alle Services selbst gemacht" ... ICH wäre da sehr misstrausch. Es gibt viel mehr miese Bastler als miese Profis.

    Achte aufs Federbein. Das Originale ist mittelmässig. ICH würde es alle 40.000 km revidieren lassen. Oder auf regelmässige Wartung achten. Idealerweise ersetzt durch Wilbers oder Oehlins etc.

    Motor: ICH liebe den Boxer. Ich fahre die neue 1200 Adventure. Die ist schneller und leichter, aber nicht besser. Der Motor, wenn er nicht gequält wurde, trägt dich ewig.
    Angeblich muss man bei 200.000 km mit Getriebeproblemen rechnen. Die Kupplung hast du dann sicher schon gewechselt.
    Ölverlust an den Zylindern, am Stirndeckel, am Kardan?
    Kardan bzw. Hinterachsgetriebe kann man revidieren lassen! Habe ich bei 120000 machen lassen. Welle und Kreuzgelenke waren topfit, HAG brauchte neue Zähne. Kosten lagen auf dem Niveau eines Kettensatzes. Natürlich nicht bei BMW...
    Sattel kann teuer und dennoch als Massenware gekauft oder recht preiswert vom Sattler angepasst werden.

    Kurz: die1100 macht nicht viel Eindruck, aber viel Spass.
    Und die 1150 kann eigentlich alles minimal besser.
    Schnabel: war das Markenzeichen der 1100! Für mich ist der kurze Schnabel eine Sünde- dabei helf ich dir nicht
    Kat: keine Ahnung wegen nichts. Der soll Schadstoffe aus den Abgasen rausfiltern und das tut er. Prima Sache...


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von maximo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 17:41
  2. Kaufberatung
    Von majorkong im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 11:56
  3. Kaufberatung F 800 GS
    Von Eggi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 16:23
  4. Kaufberatung: GS bis EUR 8.000,-
    Von Salem im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 19:35
  5. kaufberatung
    Von scrubble im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:40