Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76

Kaufberatung - Ersteindrücke

Erstellt von Ahnungslos, 30.10.2011, 19:57 Uhr · 75 Antworten · 8.625 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #31
    Hallo!

    Wenn du schon ein Motorrad auf Pump kaufen musst/willst, dann wenigstens eine 1150er mit wenig km.
    Eine 1100er zu kaufen würde ich sofort abhaken!
    Da ich vermute, dass du vom Schrauben nicht allzu viel verstehst ist das nicht das richtige Moped für dich.
    Kauf etwas neueres mit weniger km. Bei einem Buget von 4 k€ darf das Motorrad höchstens 3-3,5 k€ kosten. Der Rest geht für Reifen, Verschleißteile und Zubehör drauf.

    Gruß Peter

  2. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #32
    Bei einem Buget von 4 k€ darf das Motorrad höchstens 3-3,5 k€ kosten. Der Rest geht für Reifen, Verschleißteile und Zubehör drauf.

    und wie recht er hat, der Peter! Also entweder Budget erhöhen oder weitersuchen.

    Nicht ganz einverstanden bin ich mit der Bewertung der 1100GS. Mit wenig KM (unter 30'000) und ab Baujahr 1998 ist das noch ein ganz interessantes Angebot. Aber nur über einen Händler, weil da mit einem Entgegenkommen bei allfälligen Problemen gerechnet werden kann. Und ein "Schraubermotorrad" ist die 11er mit dem überarbeiteten Getriebe eigentlich noch nicht. Zudem, wenn man zwei linke Hände hat, ist auch eine 1150er schon eine Herausforderung und die 1200er schon jenseits der Praxis. Ob ich als Laie nun mit einer 11er, 115er oder 12er zum Händler in die Garage gehe und mich Scheren lasse, spielt dann keine Rolle mehr.

  3. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    162

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Eine 1100er zu kaufen würde ich sofort abhaken!
    das ist totaler Quatsch.

    Ich wäre höchstens damit einverstanden, wenn man sagt, mann bekommt für das gleiche Geld eine 1150er mit den gleichen Voraussetzungen (km, Zustand, Zubehör, Garantie, ..)

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #34
    Hallo!

    Es geht nicht um das Modell, sondern um das Alter! Gummi und Kunststoffe leiden über die Zeit sehr.
    Wer sich eine 1150er aus 00 bis 02 kauft hat u.U. schon Probleme und muss sofort oder in absehbarer Zeit ran. WeDi´s, Spritschläuche, usw.
    Bei den älteren Modellen sieht es noch schlimmer aus. Das hat nicht zwingend etwas mit der Laufleistung zu tun.
    Eine top gewartete und gepflegte Kuh bis 3500€ wirst du nicht finden. Denn wer eine hat gibt sie um den Preis nämlich nicht her.
    Dir bleibt nur die Auswahl zwischen mittelmäßig und Kernschrott.
    Von Um- und Unfallern würde ich generell die Finger lassen wenn ich keine Ahnung vom Schrauben habe und nicht alles selbst erledigen kann.

    Generell gilt: Jede BMW eignet sich zum Selberschrauben, auch die 12er.
    Man sollte nur über das notwendige technische Verständnis und angemessenes Werkzeug verfügen. Was man nicht weiß liest man im Forum nach.
    Wovon ich absolut die Finger lassen würde: I-ABS mit BKV!!!! Einen größeren Schrott hat BMW noch NIEMALS in eine GS gebaut.
    Völlig sinnfrei! Und störungsanfällig und teuer noch dazu! Ein Bauteil, das noch nie ein GS-Fahrer gebraucht hat.
    NIE KAUFEN!!!!!

    Gruß Peter

  5. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Melde mich

    #35
    hier auchmal zu Wort weil ich glaube, daß einige hier die 11er zu unrecht verteufeln. Hab grad nochmal nachgeschaut beim mobilen und konnte feststellen, das es bei der 11er ab Bj 1997 mit Laufleistung kleiner 70 Tsd so bei 3,6 losgeht und bei den 11,5ern (gleiche Laufleistung) so ab 4,7.
    Viel wichtiger als den Preis oder aber die Laufleistung finde ich die Betrachtung des Vorbesitzers, deswegen würde ich auch nicht wieder beim Händler kaufen:
    Die Fahrweise des (oder der) Vorbesitzers ist erheblich an der weiteren zu erwartenden Laufleistung beteiligt. Deswegen ist es wichtig, ein Fahrzeug aus möglichst wenig Händen zu erstehen. Dabei ist es fast egal ob er die Kiste beim zur Wartung abgegeben hat oder dieses selber penibelst durchgeführt hat. Der penible Selberinspizierer bewahrt nämlich alle Rechnungen auf auch für die Verschleissteile. Vom Powerboxers Gerd oder vom Palmstrollo oder vom Finn z.B. (leider verkaufen die zur Zeit nix) würde ich lieber ne Kiste kaufen als vom mit einer fragwürdigen Garantie, die nämlich nur auf die wesentlichen Teile we Rahmen Räder Antriebsstrang. Beim Steuergerät oder der Lichtmaschine z.B. bist du auf die Kulanz angewiesen.
    Und egal obs nu ne 11er oder ne11,5er wird: Ne 11er ist auch ein gutes Moped. Zumal fast gleiches Fahrwerk wie die 11,5er nur mitn paar Kilos mehr an Gewicht. Wie schon gesagt mit dem Risiko des Gangspringers bei der 11er, der bei mir aber immer noch nicht aufgetreten ist.
    Wenn der Vorbesitzer z.B. ne 11er wirklich moderat bewegt hat kann diese durchaus Laufleistungen über 300Tsd erzielen ohne nenneswerte Defekte.
    Deswegen schaue ich mir bei Privatkäufen von KFZs immer ganz gerne seine Garage und sein Wohnzimmer an. Und beim Auto lass ich ihn die Probefahrt im Wesentlichen machen. Dann sehe ich gleich wie der damit gefahren ist.
    Wenn denn nu ne Pikibello dastehende 11er oder 11,5er mit ner etwas erhöhten Laufleistung (knapp unter 100 Tsd) für kleines aus erster Hand zu haben ist mit den entsprechenden Nachweisen der Wartung würde ich die eher kaufen als eine mit 25 Tsd (was eh keiner glaubt) aus 5. Hand.
    Dann ist nämlich auch mal ne Reparatur kein Problem, weil man noch Kohle dafür übrig hat.

    P.S. von der 11,5er mit Delle im Tank würd ich die Finger lassen. Der hat die aus der Restwertbörse für höchstens 1,7 ersteigert.......

  6. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #36
    Darf noch anfügen, dass man einen Kollegen mitnehmen sollte zur Probefahrt, der sich mit dem Motorrad auskennt. Aber nicht so einen, der dir das Mopped ausredet und einen Monat später selber damit rumfährt!

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von LoudpipeHerbie Beitrag anzeigen
    Darf noch anfügen, dass man einen Kollegen mitnehmen sollte zur Probefahrt, der sich mit dem Motorrad auskennt. Aber nicht so einen, der dir das Mopped ausredet und einen Monat später selber damit rumfährt!

    Ja, solche soll es auch geben!

  8. Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    260

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    hier auchmal zu Wort weil ich glaube, daß einige hier die 11er zu unrecht verteufeln. Hab grad nochmal nachgeschaut beim mobilen und konnte feststellen, das es bei der 11er ab Bj 1997 mit Laufleistung kleiner 70 Tsd so bei 3,6 losgeht und bei den 11,5ern (gleiche Laufleistung) so ab 4,7.
    Viel wichtiger als den Preis oder aber die Laufleistung finde ich die Betrachtung des Vorbesitzers, deswegen würde ich auch nicht wieder beim Händler kaufen:
    Die Fahrweise des (oder der) Vorbesitzers ist erheblich an der weiteren zu erwartenden Laufleistung beteiligt. Deswegen ist es wichtig, ein Fahrzeug aus möglichst wenig Händen zu erstehen. Dabei ist es fast egal ob er die Kiste beim zur Wartung abgegeben hat oder dieses selber penibelst durchgeführt hat. Der penible Selberinspizierer bewahrt nämlich alle Rechnungen auf auch für die Verschleissteile. Vom Powerboxers Gerd oder vom Palmstrollo oder vom Finn z.B. (leider verkaufen die zur Zeit nix) würde ich lieber ne Kiste kaufen als vom mit einer fragwürdigen Garantie, die nämlich nur auf die wesentlichen Teile we Rahmen Räder Antriebsstrang. Beim Steuergerät oder der Lichtmaschine z.B. bist du auf die Kulanz angewiesen.
    Und egal obs nu ne 11er oder ne11,5er wird: Ne 11er ist auch ein gutes Moped. Zumal fast gleiches Fahrwerk wie die 11,5er nur mitn paar Kilos mehr an Gewicht. Wie schon gesagt mit dem Risiko des Gangspringers bei der 11er, der bei mir aber immer noch nicht aufgetreten ist.
    Wenn der Vorbesitzer z.B. ne 11er wirklich moderat bewegt hat kann diese durchaus Laufleistungen über 300Tsd erzielen ohne nenneswerte Defekte.
    Deswegen schaue ich mir bei Privatkäufen von KFZs immer ganz gerne seine Garage und sein Wohnzimmer an. Und beim Auto lass ich ihn die Probefahrt im Wesentlichen machen. Dann sehe ich gleich wie der damit gefahren ist.
    Wenn denn nu ne Pikibello dastehende 11er oder 11,5er mit ner etwas erhöhten Laufleistung (knapp unter 100 Tsd) für kleines aus erster Hand zu haben ist mit den entsprechenden Nachweisen der Wartung würde ich die eher kaufen als eine mit 25 Tsd (was eh keiner glaubt) aus 5. Hand.
    Dann ist nämlich auch mal ne Reparatur kein Problem, weil man noch Kohle dafür übrig hat.

    P.S. von der 11,5er mit Delle im Tank würd ich die Finger lassen. Der hat die aus der Restwertbörse für höchstens 1,7 ersteigert.......

    Also ich bin ganz froh gewesen meine Q beim Händler gekauft zu haben - so hat die Garantie das kaputte Getriebe übernommen.
    Aber sonst hast du Recht. Ich hab schon abgerockte 11er gesehen mit nur 40.000 km auf der Uhr. Sicher ist die km Leistung immer abschreckend wenn da 100.000 steht aber wenn die gut gepflegt wurde und immer fein ihre Flüssigkeiten bekommen hat (nachweisbar) dann würde ich die kaufen - mit meiner heutigen Erfahrung . Also ich hänge an meiner Käthe (111.500 km) und werde sie hoffentlich noch lange fahren.

    Gruß
    Tom

  9. Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #39
    Kurze Frage;

    gibts hier irgendwie ein längeres Tutorial/Anleitung wo man für den Kauf einer GS beraten wird?
    Bei mir wird es wohl auf eine ältere 1150 oder 1100er rauslaufen. Mehr ist einfach nicht drin (Student), und da man ja das beste für sein Geld kaufen will möche man sich natürlich auch kundig machen.

    Komplettangebote inkl. Alukoffer (die mir SEHR wichtig sind) findet man ja äußerst selten.

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von John Mason Beitrag anzeigen
    Kurze Frage;

    gibts hier irgendwie ein längeres Tutorial/Anleitung wo man für den Kauf einer GS beraten wird?
    Bei mir wird es wohl auf eine ältere 1150 oder 1100er rauslaufen. Mehr ist einfach nicht drin (Student), und da man ja das beste für sein Geld kaufen will möche man sich natürlich auch kundig machen.

    Komplettangebote inkl. Alukoffer (die mir SEHR wichtig sind) findet man ja äußerst selten.
    Wenn dir die Alu-Koffer wichtiger sind als ein gutes Moped, na bitte. Bedenke aber auch das die Kisten mit Alu-Koffern auch dementsprechend gefahren wurden. Vielleicht lieber eine gepflegte ohne Alu-Koffer holen und die dann im Aftermarket besorgen......


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von majorkong im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 11:56
  2. Ersteindrücke eines GS Neulings
    Von andy-b23 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 21:00
  3. Kaufberatung R80 G/S
    Von freaky-amd im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:48
  4. Kaufberatung
    Von Falco im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 18:14
  5. kaufberatung
    Von scrubble im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:40