Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Kaufberatung Südamerika-Tripp

Erstellt von as57bnl, 15.02.2009, 20:55 Uhr · 10 Antworten · 1.251 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard Kaufberatung Südamerika-Tripp

    #1
    Hallo zusammen!

    In zwei Jahren steht bei mir ein Tripp dr. Südameriak an
    - von Feuerland bis Mexiko -12 Monate Nonstopp.

    Fange jetzt mit den Vorbereiungen an:
    Geldverdienen, Bike suchen, Testen, sich daran gewöhnen, schrauben lernen und
    Kiste umbauen und adaptieren,
    ein zwei kürzere 2 bis 3 Wochen Tripps in Europa absolvieren um das Mädchen in und auswendig kennen zu lernen
    und die Ausrüstung zu testen
    und natürlich sich darauf freuen und träumen)

    und bin daher auf der Suche nach dem richigen Bike
    Zuverlässig, nicht zu schwer, Ersatzteile kein Problem, Schotterpistentauglich, Reichweite, Verbrauch, etc. etc. etc.

    Könnt ihr mir zum Kauf einer GS 850 raten?

    Was wären euerer Meinung nach ...
    a.) die wichtigsten Punkte worauf zu achten wäre?
    b.) Euer Meinung nach die bessere Alternative aus der GS Reihe oder andere Marken?


    Danke für Eure Tipps und Beiträge
    Grüße, Andreas

    PS.: Fahre derzeit eine XT 600E - Moped
    Also einen robusten Eintopf mit eingebauter Vibrationsmassage und Windkanal

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Also die beiden machen es mit F 650 GSsen! Schau mal den Link an http://www.2aufreisen.de/


    Noch ein Link

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #3
    Hi Andi,
    zuverlässig? nicht zu schwer? Reichweite? Verbrauch? E-Teile?

    fahr mit deiner Yamaha ...

    Tiger

  4. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #4
    du hast ein brauchbares bike, warum also geld ausgeben?

  5. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von as57bnl Beitrag anzeigen
    Fahre derzeit eine XT 660E
    die ist doch top, 300km sind mit der normalen Tankgröße kein Problem
    der Tank könnte einwenig grösser werden

    wir waren mit der XT von Kapstadt nach Windhoek gefahren und die längste Etappe war 460km, größtenteils Schotterwege - das war mit dem Motorrad kein Problem

  6. Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard Geliebten Eintopf eintauschen

    #6
    Danke für Euro Meinungen:

    Bin wirklich überascht das so viele von Euch für die XT sprechen.


    Meine Beweggründe waren:
    Ersatzteile BMW bekommt man angeblich auf der ganzen Welt wie sieht es da bei anderen Marken in Süd/Mittelamerika aus?

    Wenn man sich umsieht: die meisten Reiseberichte (nicht drei Wochen durch Europa sondern Afrika, Asien, Tibet, etc)
    werden von BMW Fahrern dominiert ->
    das wird wohl einen Grund haben - glaube ich
    - also zumindest abseits des reinen Markenfetishismus
    - und des Spargedankens

    EINTOPF: mit meiner mag ich nicht viel weiter als 100 km fahren
    Für die Stadt ist es ein echt geiles Moped
    - mit 50 Sachen glaubst du schon du fliegst
    - es kracht und knattert herrlich
    - ist leicht und wendig
    - hohes Sitzposition und
    - die Power reicht mir völlig aus -

    wie gesagt für den Stadtverkehr.


    Ganz ander bei Autobahn, Überland, oder längeren Strecken
    da fühle ich mich nicht sehr wohl
    - Vibrationen die meine Wirbelsäule als uncool einstuft
    - Wind der jetzt anfängt unangenehm zu werden
    - bei 120 Sachen wirds richtig ungemütlich
    - bei 135 ist der Ofen aus - Gas voll offen mit Rückenwind und Heimweh 145

    Letzlich mit Sozius - also in Südamerika mit Gepäck -
    wird sie ein bisschen sehr lam,
    bei 3000m Höhe und mehr ??? Leistung minus 35%
    bei langsamer Fahrt und 40 Grad ??? wird heiß weil "nur" einfach Luftgekühlt


    Na ja das sind so meine Gründe warum ich der Meinung war
    ein Modellwechsel wäre angebracht.

    Bitte weiter um Eure Meinungen, Erfahrungen, Sichtweisen
    Danke
    Andreas

  7. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #7
    >Ersatzteile BMW bekommt man überall YAHMAH XT-Teile ???ist ja interessant, woher hast du diese weisheit?>Fast alle Reiseberichte -> BMW dominanz -> das wird wohl einen Grund habenetliche reisen werden / wurden auch sehr erfolgreich auf nicht-bmw´s absolviertzum thema geschwindigkeit: was glaubst du wie schnell du in süd-amerika unterwegs bist?>bei langsamer Fahrt und 40 Grad ??? wird heiß weil nur Luftkühlerrichtig die bmw ist luftgekühlt, deine yam ist wassergekühlt.ok mit sozius sollte es schon ein 2-zylinder sein, wenn es ein wassergekühlter 2-zyl. sein soll, hätte ich da einen tip..........

  8. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von as57bnl Beitrag anzeigen
    Letzlich mit Sozius - also in Südamerika mit Gepäck
    ok, daß hatte ich so nicht verstanden, zu 2.auf der XT wird´s eher ungemütlich

  9. Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard Habe mich missverständlich und falsch ausgedrückt:

    #9
    1.) ich will nicht durch Südamerika rasen aber die eine oder andere Strecke wird auch mal schnell abzufahren sein
    - wenn meine XT-Eisen schon bei 100/120 ungemütlich zu fahren ist(Eintopf, Leistung, Wind, Straßenlage)
    so zweifle ich daran mehrerer 1.000km ohne Schaden meines Stützapparates abwickeln zu können.

    2.) Nein ich fahre nicht mit Sozius aber mit Gepäch für 12 Monate oder so...
    Da nach meiner Erfahrung mit Sozius die Durchzugskraft des Eisens deutlich verringert ist das gleichzusetzen mit 40-60 kg Gepäck/Zuladung (ein großer Tank, Reservekanister/Rad, Werkzeug, etc. )
    daher die Pferdeaustattung der XT ein bisschen klein für so ein Unterfangen.
    Nicht zu vergessen Passtrassen die über 3000m gehen.

    3) Wassergekühlt:
    ich habe mich verschrieben meine Finger waren schneller und
    der Wunsch wohl eher der Vater des Gedanken:

    ich fahre derzeit eine XT 600 E keine XT 660 R (eine E Modell gibt es meines Wissens gar nicht).

    Also meine Dame ist ein lufgekühlter Einzelinder der im Winter nicht richtig warm wird und im Sommer bei 35 Grad bei höherer Drehzahl und Last sowie niedrigerer Geschwindigkeit (Bergfahrt) zum Überhitzen neigt.

    BMW auch Luftgeküphlt aber zwei Töpfe, weniger Anstrengung derselben und die beiden leigen frech und damit besser im Fahrtwind.
    Vielleicht liege ich mit meiner Vermutung ja auch daneben.
    klärt mich auf...


    Also bitte sagt mit weiter eure Meinung und Erfahrung
    Danke, Andreas

  10. Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    587

    Standard

    #10
    Hi!
    erfahrung hab ich keine.......meinung schon
    ich denke dass eine 1100er Gs ab Bj. 97 ohne ABS(spart einige kg.)
    das wäre was ich bevorzugen würde noch einen anderen auspuff dran..(nochmal 8 kg und kein Kat)
    und e.v.t einen anderen chip wegen schlechtem Sprit.

    Sparta


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Südamerika
    Von yessy im Forum Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 04:00
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 09:26
  3. TomTom Poi´s für Irland Tripp
    Von Ex-Big Treiber im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 17:50
  4. Diaschau Südamerika am 27.10.
    Von oh im Forum Events
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 11:12
  5. Bilder von Ligurien Tripp
    Von zewa im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 13:41