Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Kettenführungsschiene gebrochen

Erstellt von ri772ab, 31.03.2010, 19:03 Uhr · 11 Antworten · 2.648 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    30

    Standard Kettenführungsschiene gebrochen

    #1
    Hallo Leute
    Hab die Suche schon gequält aber nichts gefunden.

    Ich fahre eine 1100GS BJ. 96 und wollte heute die Zylinderkopfdichtung des linken Zylinders machen, weil ich am Steuergehäuse immer Öl verloren habe.
    Ist ja keine große Affäre dachte ich mir, bin ja schließlich Mechaniker und laut Repanleitung nicht sonderlich schwierig.

    Als ich nun den Kopf abmontiert hatte und gerade die neue Kopfdichtung rauf gegeben hatte, bemerkte ich, daß die obere Kettenführungsschiene wackelt.
    Siehe da sie ist gebrochen. Ist das schon mal jemandem passiert?

    Nun meine Frage. Hat schon mal jemand versucht die Schiene zu wechseln ohne den kompletten Motor auseinander zu nehmen?

    Laut Reparaturanleitung kann man da nämlich gleich eine Komplettrevision vornehmen und ich möchte im Moment lieber fahren als schrauben.

    Bin für jeden Tip dankbar.

    MFG Peter

    P.S.: Eine schöne Saison an alle die noch fahren können.

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #2
    Hi Peter
    Hab entweder hier oder auf Gerd s`Power Boxerseiten mal gelesen, das es auf einer Seite mit fiel Fummeln geht, ohne den Motor zu zerlegen.
    Muste mal einwenig suchen.

    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #3
    Ist ein sehr seltener Schaden und zieht richtig viel Arbeit nach sich. Im BoFo gab es mal eine Beschreibung, was alles gemacht werden muss, aber die finde ich gerade nicht.

  4. Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    30

    Standard

    #4
    So hab mal in sämtlichen Foren gestöbert, bin aber nicht wirklich fündig geworden.
    Hab dann ein bisschen nach Schnittbildern und Explosionszeichnungen vom Motor gesucht, bin aber auch nicht richtig fündig geworden.

    Ich hab aber darüber nachgedacht, ob man eventuell daran kommt wenn man den linken Zylinder ausbaut. Ist ja immerhin nicht so klein das Loch von einer 1100. Hoffe nur, daß da keine Zwischenwand oder so ist.

    Dieses blöde Ding kostet nicht mal 10€ und macht so viel ärger.

    Naja vielleicht hat ja noch jemand einen Tip.

    MFG Peter

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Ist ein sehr seltener Schaden und zieht richtig viel Arbeit nach sich. Im BoFo gab es mal eine Beschreibung, was alles gemacht werden muss, aber die finde ich gerade nicht.
    Die könnte vom User Pibo sein.
    Es gibt wohl eine Möglichkeit, die Schiene zu tauschen, ohne den gesamten Motor zerlegen zu müssen. Dazu musste irgendeine Gußnase "bearbeitet" werden. Normalerweise bedeutet der Tausch aber eine Komplettzerlegung. Hier der Eintrag im BoFo.

  6. Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    30

    Standard

    #6
    Na das ist ja schon mal ein kleiner Lichtblick.

    Vielen Dank schon mal für die Antworten.

    MFG Peter

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #7
    Hi
    <<<<<<<
    Siehe da sie ist gebrochen. Ist das schon mal jemandem passiert?
    <<<<<<<
    Sehr selten, aber es war bei Pibo

    <<<<<<<
    Hat schon mal jemand versucht die Schiene zu wechseln ohne den kompletten Motor auseinander zu nehmen?
    <<<<<<<
    Ja, aber ohne Erfolg.
    Wenn da eine bestimmte Gussnase nicht wäre UND der Konstrukteur gedacht hätte ...

    Leider.
    Wenn meine Oma Rädchen hätte wäre sie eine U-Bahn (unter der Erde ist sie bereits)
    gerd

  8. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    .... Hier der Eintrag im BoFo.
    Danke, den Beitrag hatte ich gesucht, aber wohl die falschen Suchbegriffe benutzt.

  9. Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    30

    Standard

    #9
    Hallo Leute

    Hab mich heutre noch mal mit dem Thema auseinandergesetzt.

    Die linke obere Schiene geht definitiv nicht ohne den Motor zu zerlegen.
    Hab heute ca. eine viertel Stunde erfolglos durch das Loch im Block geschaut weil ich es einfach nicht wahrhaben wollte.

    Wird wohl eine komplette Motorüberholung werden.

    Was sollte man eigentlich im Zuge der Überholung alles mitmachen?
    Hab jetzt 65000 auf dem Motor.
    Es werden sicher von mir mal alle Führungschienen gemacht, sämtliche Dichtungen.
    Kupplung ist neu, da ich vor 1000km das Getriebe überholen ließ. GRRRR
    Hab was gelesen von dem linken Kettenspanner.

    Hat sonst noch wer Ideen?

    MFG Peter

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Kurbelwellenlager prüfen, Ölpumpe prüfen
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Systemhelm 6 GEBROCHEN !!!!!!
    Von ThorstenHH im Forum Bekleidung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 15:42
  2. Ermax-Scheibe gebrochen
    Von rainmoto im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 09:22
  3. Motorschutzbügel gebrochen
    Von Adventure-Doc im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 15:33
  4. Speiche gebrochen
    Von gert_eichberger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 10:17
  5. Haupständer gebrochen
    Von Kater Lysator im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 12:45