Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

KFM oder was? mir gehen die Ideen aus

Erstellt von gummiduese, 17.09.2013, 07:23 Uhr · 14 Antworten · 1.320 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.349

    Standard

    #11
    ne nich ganz,hast halt doch nicht ganz verstanden
    nach 0mV positionierung des Poti die DK mit Anschlagschraube auf ca.320mV wieder öffnen. Welchen wert du nimmst is dir überlassen, je höher der Wert is deso höher is das Standgas ohne öffnen der Baypassschrauben bei der Syncro, das siehst du aber erst wenn der Motor läuft!!! Es kann sein das du bei 320mV die Baypässe zur anhebung des Standgas nicht brauchst, kann aber auch sei das der Wert zu hoch ist. wenn dem so is mußt du halt weniger mV nehmen.
    Bei meiner 850R BJ2003 war bei 324mV das Standgas genau bei 1100 U/min ohne öffnen der Baypässe. Nach dem Umbau auf 1150ccm und anderem Steuergerät passt es nicht mehr, jetzt müssen die Baypässe halt um ca. 1 1/4 umdrehngen geöffnet werden um das Standgas bei 1100 U/min zu haben.
    Ich würd bei deiner ca 315mV einstellen und mal schaun wos`Standgas dann steht und wenns´dir zu niedrig is mit den Baypässen das Standgas anheben, aber erst nach der syncro der DK zur syncro dieser bleiben die Baypässe geschlossen.
    Am bessten noch mal alles bei PowerBoxer durchlesen.
    Bei mir hat s auch erst beim 3-4 mal lesen gefunkt, die Synapsen sind halt auch schon etwas älter

    Gruß Bernd

  2. Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    78

    Standard

    #12
    ah, jetzt hat's Klick gemacht!
    dann sind die 310mV gar nicht schlecht, denn ich habe die Beipassschrauben weniger als ne 1/4 Umdrehung genutzt.
    Hast du die Anschlagschrauben bei deiner optimiert? Währe Imbus nicht ideal, die sind doch besser zu greifen als "Schlitz" und nen Ringschlüssel dürfte auch zur Kontermutter hin drüber rutschen. längere Imbusschlüssel gibt's auch

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.349

    Standard

    #13
    moin
    jö, da hat ich keine lust zu

  4. Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    78

    Standard

    #14
    ach ist das Leben schön, wenn's der Dicken gut geht!
    heute noch einmal alles von 0 an eingestellt, alles hat geklappt.
    Die DK hing noch ein wenig am Zug, deshalb keine 0V, das Gewinde der Anschlagschraube ist im Eimer. Ein langer dünner Schraubendreher hilft, die Schlitzschrauben zu halten, wenn man sie anzieht.
    Ich werde mal alle Schritte zusammenschreiben, für jene, die auf den Fred hier stoßen.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #15
    kurze anmerkung:

    bei der 850er von locke1 müsste die motronic 2.4 verbaut sein, welcher die nullstellung des poti wurscht ist.
    die 1100er der gummidüse hat aber die vorgängerversion, wo die nullstellung des poti wichtig ist.
    daher sind die moppeds hier nur bedingt vergleichbar.

    die beschreibung (DK zu, poti auf null stellen, DK mit anschlag auf x mV) sollte aber passen.
    der wert, den die schrauber im boxerspeed anstreben ist bei der 1100er 370-380mV.
    dann synchron stellen. erst DK, dann die züge.
    dann den leerlauf mit den umluftschrauben justieren.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Die spinnen, die Deutschen ... oder : Der Merkelgolf
    Von Zebulon im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 13:47
  2. Helft mir mal weiter: GS1200 Adv. 2006 oder GS1200 Adv. 2010
    Von SVriderLiam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 15:55
  3. Hat jemand so etwas verbaut oder Erfahrung damit? Performance controller + BLUE
    Von Frechbaer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 21:02
  4. Blinker R80 GS oder die spinnen die Blinker
    Von der mir der Q tanzt im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 08:06