Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Kleiner Aufreger!

Erstellt von Julian1100gs, 28.03.2014, 09:15 Uhr · 27 Antworten · 3.376 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Böse Kleiner Aufreger!

    #1
    Nachdem bei meiner 1100er GS der HBZ undicht ist und ich schon jede Menge Beiträge darüber gelesen habe, ua über die Preise bei Threads um 2009 herum (160-190 €) habe ich mich nach dem besagten Ersatzteil im Netz mal umgesehen und mehrere Händler die dieses Teil laut Foren früher hatten angeschrieben. Ich schrieb auch die Fa Magura selbst an.

    Magura schrieb, dass sie diese Überholung nicht mehr anbieten können. Eine Begründung lag nicht vor. Die meisten anderen Händler sagten, dass dieses Teil nur noch bei einem original BMW Händler zu kaufen gibt.

    Einer davon schrieb, dass BMW selbst Schritte eingeleitet hat, dass der HBZ nur noch direkt bei ihnen gekauft werden darf obwohl dieser von einer Fremdfirma fabriziert wird. Begründung lag darin, dass BMW mit dem Ersatzteil sonst keine Gewinne mehr macht. Wenn dies zu einem vernünftigen Preis geschieht ist das zwar immer noch eine Frechheit aber egal.

    ABER wenn ich im Internet 294€ bzw 303,90€ beim Händler für das Scheissteil hinlegen muss welches damals fehlkonstruiert wurde platzt mir der Kragen Nur damit BMW seinen Sachwucher betreiben kann.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    stimme zu .... Kundenfreundlich ist anders und Premiummarke auch ....

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #3
    Hallo?!

    Die ältesten 11er sind zwischenzeitlich 20 Jahre alt. Die Frist zum Vorhalten von E-Teilen für diese antiken Dinos ist längst abgelaufen. Ihr solltet froh sein, dass BMW überhaupt noch Teile für so alte Motorräder anbietet. Versucht doch einmal E.-Teile für eine 20 Jahre alte Aprila zu bekommen. Viel Spaß! Oder auch auch E.-Teile für einen 20 Jahre alten Japaner. Die Preise hierfür bezahlt ihr nicht in Euro sondern in Krügerrand. Es ist völlig klar, dass E.-Teile für alte Motorräder höher sein müssen, als E.-Teile für neue Motorräder. Diese Teile werden nur noch gelegentlich und in kleinen Mengen produziert. Dies kann man nicht mit den Preisen für aktuelle Großserienteile vergleichen. Zudem ist es natürlich auch legitim, dass BMW an diesen Teilen Geld verdienen will.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #4
    Also gemessen der Anzahl an verkauften 1100er Gs/R/LTs (selber HBZ) und der überdurchschnittlen Anzahlen an defekten HBZ von 94-97 glaube ich kaum, dass ein geschäftsorientierter Betrieb nur Kleinserien an solchen E-Teilen fertigt. Scheiße fabrizieren und danach den Kunden aufgrund der fehlerhaften Entwicklung auszumelken is ja halt BMW typisch. Wenn ich mir so ersatzteile für meine Ducati Bj 98 anschau schaffens die ja auch um einiges günstiger.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #5
    Eine 100% fehlerfreie Ware gibt es nicht einmal bei den Japanern. Die Produktion der 1100er GS ist 99 - also vor 15 Jahren - ausgelaufen. Mindestens 15 Jahre hat also der HBZ an deinem Motorrad gehalten. Was willst du mehr? Nichts hält ewig. Ich find es daher schon vermessen von dir, zu sagen BMW, hätte "Sch****" produziert. Erwartest du nach 15 Jahren Nutzung Sonderpreise auf E.-Teile oder gar Kulanz? Wenn ich ein altes Motorrad fahre, dann weiß ich, dass mich der Unterhalt eines solchen Motorrads mehr kostet, als der Unterhalt eines neuen Motorrads mit Garantie/Kulanz. Dies akzeptiere ich, oder kaufe neu oder eben gar kein Motorrad.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #6
    Sonderpreise habe ich nie verlangt. Nur vernüftige Preise. Ein HBZ (ein und dergleiche) hat 2009 noch 160€ gekostet bis BMW nen Riegel vorgeschoben hat und veranlasst hat, dass sie die alleinige Monopolstellung auf dieses Ersatzteil haben und somit fast 100% Wucherzuschlag verlangen können. Und DAS regt mich auf. Das mal was kaputt werden kann ist klar. Aber bei 300€ bleibt für mich das Preis/Leistungs Verhältnis eindeutig auf der Strecke.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein altes Motorrad fahre, dann weiß ich, dass mich der Unterhalt eines solchen Motorrads mehr kostet, als der Unterhalt eines neuen Motorrads mit Garantie/Kulanz.
    Haha hat dir ein BMW Händler diesen Quatsch erzählt? Um deine gelobte Garantie zu erhalten muss ein neues Motorrad auch ohne jeden Defekt regelmässig in die Werkstatt und selbst dass schützt nicht vor Motorschäden

    http://www.tourenfahrer.de/index.php?id=639

    Für die 500 Euro die einige Leute hier für eine Inspektion bezahlen, bekommt man im Internet bereits ganze Motorräder.
    Dazu kommt, dass ein nagelneues 20.000 Euro Motorrad alleine durch die Erstzulassung und das anschliessende Rumstehen in einer Garage ohne einen einzigen Kilometer zu gefahren zu werden in zwei Jahren um die 5000 Euro an Wert verliert. Für diesen Preis fahren andere Leute 50.000km um Afrika:

    Motorrad Abenteuer Reise Transafrika 2 Jahre alleine durch Afrika

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #8
    Ist deine BMW-Aversion eigentlich schon zwanghaft?

    Natürlich fahre ich mit meiner GS zur Inspektion. Das mache ich auch mit meinem VW und dem VW meiner Frau. Das habe ich sogar bei meinen Hondas, meinen Kawas, meiner Aprilia, meiner Triumph und allen meinen vorherigen BMWs gemacht. Und das Ergebnis: bis auf ein einziges Mal, bin ich in den vergangenen 20 Jahren nie mit einem Auto oder einem Motorrad liegen geblieben. Der einzige Ausreisser war meine erste 1150er GS, deren Batterie mich in Neßmersiel im Stich ließ. Die ließ sich dann aber noch mit Hilfe von freundlichen Helfern anschieben, so dass ich von der Küste noch nach Hause kam.

    Wer es sich leisten kann, einen Termin wegen eines Defekts zu verpassen, der mag gern selbst schrauben. Ich mache das sicher nicht und das aus gutem Grund.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.793

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    ...

    Wer es sich leisten kann, einen Termin wegen eines Defekts zu verpassen, der mag gern selbst schrauben. Ich mache das sicher nicht und das aus gutem Grund.

    CU
    Jonni
    Wenn ich den Grund erraten wollte, dann würde ich tippen, es ist der, dass du vom selbst Schrauben keine Ahnung hast.

    Das ist auch nicht schlimm, jeder wie er mag ...
    Doch dem Selbstschrauber zu unterstellen, sein Mopped würde deswegen zu mehr Defekten neigen, ist doch sehr gewagt.

  10. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.600

    Standard

    #10
    Hallo,
    den Reparatursatz gibt es noch.

    Hauptbremszylinder Reparatursatz BMW R 850 R GS - 288er MAGURA Rep-Satz | eBay

    Aber den kompletten find ich nicht mehr


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein kleiner Reisebericht
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 18:26
  2. Kleinere Nummernschilder?
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 19:59
  3. 1150 adventure grosser/kleiner tank?
    Von air im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.04.2004, 20:46
  4. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57