Ergebnis 1 bis 5 von 5

kleiner Ruck im Schiebebetrieb

Erstellt von Quhtreiber, 21.08.2006, 21:03 Uhr · 4 Antworten · 1.561 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard kleiner Ruck im Schiebebetrieb

    #1
    Hallo Leute,

    ich fahr eine 11er GS mit 95000km auf der Uhr.
    Ausser einem kleinen Getriebedefekt bei 62000 läuft die Kuh richtig klasse. Mir ist allerdings seit geraumer Zeit aufgefallen, dass kurz nachdem ich den Gashahn zudrehe (ca. 2sek.) manchmal ein kleiner Ruck durch den Motor geht, so als ob ein kleines Heinzelmännchen nochmal kurz versucht den Gashahn wieder auf zu machen.
    Verstärkt taucht dies auf nach folgendem Schema: längere Fahrt im 5. Gang bei mittlerer Drehzahl (4000-4500) anschließende kurze Beschleunigung und dann Gashahn zu.
    An der Synchronisation kanns eigentlich nicht liegen, weil ich diese regelmäßig überprüfe und dies auch im letzten Jahr einmal von meinem Freundlichen habe machen lassen habe.
    Dazu muß ich noch sagen, dass KFR bei mir kein Thema ist.
    Vieleicht hat einer von Euch eine Idee für die Ursache und Abhilfe.

    Gruß
    Martin

  2. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    40

    Lächeln Hast Du schon was gefunden ???

    #2
    Hallo Martin,

    habe bei meiner Q seit kurzem dasselbe Problem. Hast Du mittlerweile die Ursache gefunden und vielleicht auch schon die Lösung ???

    Würde mich sehr freuen von Dir zu hören.

    Grüßen aus Hockenheim

    Stefan

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Wenn dieser Ruck bei ca. 1800 u/min im Schiebebetrieb auftritt, dann ist es das Ende der Schubabschaltung. Ab dieser Drehzahl wird wieder eingespritzt. Wenn's deutlich über dieser Drehzahl auftritt, habe ich keine Idee.

  4. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    40

    Rotes Gesicht Habe heute nochmal genau aufgepasst

    #4
    der Ruck kommt im 5. Gang wenn ich vom Gas gehe bei ca. 3500 Umdrehungen im Schiebebetrieb. Das mit der Schubabschaltung fällt dann wohl aus. Ich habe jetzt in einem anderen Thread gelesen (hatte mich da auch eingeklingt) es sei ein Gangspringer (kannte ich bisher nur bei der Beschleunigung). In dem Fall hat das ein Forumsmitglied dann wohl beim Freundlichen nachgefragt. Das Getriebe kann aber noch ewig damit halten. Ich fahre erst mal weiter. Wenn´s hops geht werde ich´s schon merken. Im übrigen habe ich´s nur beim abrupten Gas wegnehmen. Wird halt die Fahrweise aufgrund der doch etwas älteren Q angepasst. Was solls....

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard

    #5
    Hallo Stefan,

    bei mir ist es mit Sicherheit kein Gangspringer. Es fühlt sich so an, als ob beim Gaswegnehmen noch eine kurze Zeit etwas Kraftstoff eingespritzt und erst dann die Leistung ganz zurück genommen wird.
    Ein mechanisches Problem ist das nicht.

    Gruß

    Martin


 

Ähnliche Themen

  1. Wie schafft man öfter/mehr "Brabbeln" im Schiebebetrieb?
    Von Guido_J_S im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 09:01
  2. Kupplungs-Ruck beim langsam einkuppeln
    Von moto-adventure.ch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 19:11
  3. Knallen im Schiebebetrieb.
    Von ulixem im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 22:15
  4. Getriebe im Schiebebetrieb: Rasseln, Schaben - das blanke Grauen
    Von gobi2804 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 11:32
  5. Geräusch im Last - und Schiebebetrieb
    Von Bruno im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 22:36