Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Kupplungsbetätigungsproblem

Erstellt von moto-schrauber, 29.04.2016, 20:57 Uhr · 13 Antworten · 1.516 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    139

    Standard Kupplungsbetätigungsproblem

    #1
    Tach zusammen!
    Bei meiner 850 GS gab es heute ein seltsames Problem mit der Kupplung.
    Genauer gesagt, mit der Kupplungsbetätigung. Habe abends ne kleine Runde gedreht (so 70 km), und zum Ende hin ließ sich die Kupplung immer schwerer ziehen. Schließlich konnte ich den Hebel kaum noch bis zum Griff ziehen.
    Ein paar Minuten nach dem Abstellen gings wieder deutlich leichter.
    Was hat das zu bedeuten?

    Grüße,
    Jochen

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #2
    häng mal den zug aus und schau ob er gängig ist.
    ich vermute er ist zu schwergängig und schreit nach austausch.

  3. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    häng mal den zug aus und schau ob er gängig ist.
    ich vermute er ist zu schwergängig und schreit nach austausch.
    oder zB beginnend aufgefieselt.

    nur so nebenbei.
    Ich bin ja bekennend sparsam, habe aber auf Grund schlechter Erfahrungen, mittlerweile es aufgegeben, zu versuchen schwergängige Züge wieder gängig zu bekommen.
    Es dauert lange und man erreicht nie das Ergenis eines neuen Zuges und kurze Zeit später ist er wieder schwergängig.

  4. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    834

    Standard

    #4
    Also wenn es erst geht, nach einer Weile dann immer schwerer und nach einer Pause wieder leicht, dann denke ich hat das wenig mit dem Zug zu tun.

  5. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    Also wenn es erst geht, nach einer Weile dann immer schwerer und nach einer Pause wieder leicht, dann denke ich hat das wenig mit dem Zug zu tun.
    Richtig. Habe heute morgen nochmal probiert. Geht wieder ganz normal, so wie schon gestern abend ca. 10 Minuten nach dem Abstellen.

  6. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    932

    Standard

    #6
    Hat dein Kupplungszug genug Leerweg?
    Könnte ja sein das daß zu einem Temperaturproblem am Ausrückmechanismus geführt hat welches den Zug bzw. Ausrücklager schwergängig hat werden lassen.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    wechsle den Zug ... die Seele schneidet sich in das PTFE-Inlay und klemmt sich dort ein ... diese Züge sind Wartungsarm und sollten in keinem fall geschmiert werden ... saugt nur Dreck an der dann haften bleibt und den Verschleiß beschleunigt.

    Ein Defekt am Ausrücklager erkennt man daran das es in unbelastetem Zustand klappert ... bei gezogener Kupplung geht das klappern weg. Das ist nichts dramatisches.

    Das Drucklager sitzt in einem Kunststoffkorb, der aber nur die Führung des Lagers übernimmt ... vllt mal kontrollieren ob sich diese Führung durch Deformierung verklemmt.

    Die restliche Kupplungsmechanik bietet keine Gründe warum sie klemmen od schwergängig werden sollte bei Wärmeeinfluß.

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #8
    Ich hab da -leider- eine andere Idee:

    Evtl ist der Getriebesimmerring undicht, das Öl fließt die Druckstange entlang Richtung Kupplung ...und läßt den Filzring auf der Druckstange aufquellen! .... Tu mal die Manschette der Kupplungsbetätigung hinten am Getriebe lösen und guck, ob da Öl ist !!

    Gruß

    der Kurze

  9. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #9
    Tach !

    Es kann auch sein daß Teil Nr.2 in der Führung klemmt. >> BMW Ersatzteile Teilekatalog - leebmann24.de

  10. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    817

    Standard

    #10
    .. dass der Filzring aufquillt halte ich für ein Gerücht! Ich bau die Filzmanschetten bei meinen Qen immer ordentlich mit hochtemperaturfett getränkt ein;

    Bei der 100GS quillt ab und an - ich glaub´das Druckstück - dürfte ´die gleiche Funktion haben wie Nr.2; Leicht abdrehen oder tauschen; feddich

    Andreas


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte