Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Kurbelwellensimmering tauschen

Erstellt von Goinz, 22.04.2015, 10:18 Uhr · 19 Antworten · 1.535 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    7

    Böse Kurbelwellensimmering tauschen

    #1
    Dieses Thema schon tausendfach diskutiert, aber....
    Dringende Frage:
    Müssen die 5 Bundschrauben der Schwungscheibe an Kurbelwelle gegen neue ersetzt werden?
    Sind das Dehnschrauben? In den Anleitungen heisst es JA!
    DIE SIND ANGEBLICH NICHT MEHR VERFÜGBAR!!


    Operation für kommenden Samstag geplant, da unbedingt ein 2. "Arzt" dabei sein muss!


    Bitte euch um rasche Info!


    DANKE schon jetzt mal!

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    Moin,

    wenn das so wäre, müsste man auch jedesmal die Stehbolzen der Zylinder neu machen, wenn man die Köpfe runter nimmt

    Das sind Dehnbolzen ...

    ich würde die Schrauben von der Kupplung einfach wieder verwenden.

    Schrauben geölt

    40 Nm +32°

  3. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #3
    Danke Tom,

    na dann los, lass ma die guten, alten Schrauben drin! Die 32° Grad hätten wir mal schon fast draussen
    lg günter

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #4
    Ich hab sie wiederverwendet die Schrauben

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    die Schrauben halten eh nur die Schwungscheibe gegen runterfallen ....

    die Kräfte der Drehbewegung gehen über den Fixierstift für OT

    der Flächenanpressdruck würde bei dem kleinen Durchmesser vom KWflansch gar nicht ausreichen mit nur 40Nm + die Scheibe gegen verdrehung zu sichern ..

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    nochwatt .... der Simmerring muß vorgeformt werden bevor er auf die Welle kommt .... die Dichtlippen sind wie eine Prinzessin zu behandeln .... das Aufziehwerkzeug muß Gratfrei sein und mit Öl benetzt ... damit der SiRi fluffig rutschen kann.

  7. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #7
    .. Aufziehwerkeug, auch Dosenbier (leer) genannt, verwenden, richtig?

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #8
    jipp..

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    die Schrauben halten eh nur die Schwungscheibe gegen runterfallen ....

    die Kräfte der Drehbewegung gehen über den Fixierstift für OT

    der Flächenanpressdruck würde bei dem kleinen Durchmesser vom KWflansch gar nicht ausreichen mit nur 40Nm + die Scheibe gegen verdrehung zu sichern ..
    Der Flächendruck ist die Haltekraft, das sind Feingewindeschrauben die pressen doppelt so viel..
    Der Stift ist für die OT Markierung, ob der das Drehmoment alleine halten würde darf bezweifelt werden bei bis zu 130 NM und so kleinem Hebel. Also vl 1500 N Scherkraft am Stift.

  10. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    #10
    muss es eigentlich ein bayrisches bier sein, oder funkt auch eins aus Ö


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein tauschen
    Von reinhard im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 00:41
  2. Federbein hinten - Feder tauschen
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 15:57
  3. Hohe Sitzbank tauschen gegen Standart-Höhe Bj. 2005 schwarz
    Von Singel-Boxer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 11:17
  4. gabelfedern tauschen
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:29
  5. Arilia Futura RST 1000 zu verkaufen/tauschen
    Von Mr.Muzik im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 18:28