Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Ladefrage

Erstellt von m.a.r.t.i.n, 20.11.2015, 19:24 Uhr · 38 Antworten · 4.537 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #31
    Hi
    Die Dinger gibt es in "1000" Ausführungen (siehe meinen Link weiter oben) auch für eine 1100 GS.
    Der kleine Vorteil ist, dass man werkzeuglos trennen kann. Trennt man das Massekabel, kann man das Teil auch entfernt von der Batterie anschrauben. Einen evtl. Bypass würde ich kurzerhand mit einer Feinsicherung versehen. Die gibt es auch im mA-Bereich.
    Am "würde" kann man sehen, dass ich nichts Derartiges habe. Bei Bedarf (also nie) lupfe ich den Tank und löse die Schraube.
    Der Bypass ist eigentlich Quatsch. Vielleicht schützt die Konstruktion ein bisschen vorm Klauen aber auch über den Bypass säuft eine Uhr die Batterie leer. Erst recht wenn es eine Oldtimeruhr ist.
    Sinnvoller halte ich einen versteckten Schalter der entweder die Anlassfunktion oder die Zündung unterbricht. Den habe ich :-).
    gerd

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Genau, die Dinger sind aus dem Oldtimer-Bedarf bekannt. Dort gibt es sie inzwischen auch in einer Version mit einem dünnen Leiter, der auch nach Abschrauben der Schraube einen Kontakt herstellt, damit solche Dinge wie Uhr weiter laufen. Starten geht dann nicht mehr, weil es die Sicherung raushaut. Halte ich (s.o.) zum Überwintern für sinnlos.

    Und zu dem von dir gezeigten Batterietrenner: An die Batterie meiner R1100 GS würde der gar nicht ranpassen, und wenn doch, dann käme ich nicht an die Schraube dran, weil der Tank drüber sitzt. Bei Licht besehen sind die Dinger Quatsch. Sie bieten nur dann einen Diebstahlschutz, wenn der Dieb keinen 10er Maulschlüssel am Mann hat, um das Ding abzuschrauben. Und wessen Batterie so zugänglich ist, dass er da so ein Ding dranschrauben kann, der kann vor dem Winter auch das Pluskabel von der Batterie schrauben.
    wo ist das Problem ?


  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    wo ist das Problem ?

    Außer dass man dafür doch ganz schön basteln muss, bis es so sitzt wie bei dir, sehe ich da eigentlich jetzt kein Problem;-)

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Will sagen: Die Kriechströme, die dafür sorgen, dass ein Bock nach vier Wochen nicht mehr anspricht, sind ein Bruchteil davon. Und gegen diese Kriechströme hilft kein Batterieschalter mit Überbrückung, sondern nur eine komplette Trennung des Stromkreises.

    ...und in Verbindung mit dem Umbau auf eine Uhr des gezeigten Typs ist auch das Bypass-Kabel hinfällig...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken stromlose-uhr-fuer-gs.jpg  

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #35
    Vermutlich könnte man, wenn man etwas bastlerisch veranlagt wäre, die Uhr am Mopped auch mit einem Akku und einer Solarzelle betreiben.

  6. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    618

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Vermutlich könnte man, wenn man etwas bastlerisch veranlagt wäre, die Uhr am Mopped auch mit einem Akku und einer Solarzelle betreiben.
    Jo, das wär doch mal was ....und wenn sie in der Garage steht ? Einfach das Licht anlassen
    (natürlich nur wenn der Akku leer ist)

    m.a.r.t.i.n

  7. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.598

    Standard

    #37
    Hallo Martin,
    zur Starthilfe nicht den Tank hoch und an die Batterie.
    Da machst du dir mit ziemlicher Sicherheit vorher einen Kurzen.
    Die Batterie ist zu eng am Tank und das ist brandgefährlich.

    Es gibt eine bessere Möglichkeit und die ist Idiotensicher und vor allem gehts schneller.
    Unten am Anlasser auf den Pluspol einen Metallwinkel drauf schrauben, der mit unter die Abdeckung passt.

    Zur Starthilfe Deckel ab irgend eine Metallstelle für den Minus und den Plus an den Anlasser fertig.
    Geht schnell und einfach. Deckel drauf fertig.

  8. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    618

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von rainmoto Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,
    zur Starthilfe nicht den Tank hoch und an die Batterie.
    Da machst du dir mit ziemlicher Sicherheit vorher einen Kurzen.
    Die Batterie ist zu eng am Tank und das ist brandgefährlich.

    Es gibt eine bessere Möglichkeit und die ist Idiotensicher und vor allem gehts schneller.
    Unten am Anlasser auf den Pluspol einen Metallwinkel drauf schrauben, der mit unter die Abdeckung passt.

    Zur Starthilfe Deckel ab irgend eine Metallstelle für den Minus und den Plus an den Anlasser fertig.
    Geht schnell und einfach. Deckel drauf fertig.
    Hallo Rainer,
    ich habe einen Kunststofftank - da ist das nicht so problematisch.
    Trotzdem ein praktischer Tip um nicht den Tank lupfen zu müssen.
    Danke für die praktischen kleinen Tips und Kniffe.
    Bitte mehr davon!!!
    Und viele starthilfefreie Kilometer.

    Gruß aus Aachen
    m.a.r.t.i.n

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234