Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Lagerung des HAG an Schwinge

Erstellt von locke1, 24.08.2011, 12:16 Uhr · 50 Antworten · 5.918 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard Lagerung des HAG an Schwinge

    #1
    Hallo
    Nach meinem Dolotrip mußte ich leider feststellen,das mein Hinterrad spiel hat. Heute, nach ca 4Wochen, bin ich der Sache mal auf den Grund gegangen das Spiel ging mir dann doch irgentwan auf die E.... Einwenig sorgen vor den Kosten hatte ich auch.
    Ich hab als erstes mal den Loslagerzapfen rausgehollt,saubergemacht und wieder rein damit, siehe da das Spiel is wech huraaaa!
    Nun hab ich den Loslagerzapfen ohne Loctite wieder eingesetzt und gekontert. Muß jetzt unbedingt Loctite ran oder kanns auch so bleiben da die lager eh bald zu wechseln sind, kann man die Lager gar einige male nachstellen?

    Gruß Bernd

  2. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #2
    Hi Bernd
    Alllsooder LL-zapfen soll mit 7Nm angelegt werden,die Kontermutter mit 105Nm angezogen werden.Loctite ist kein muß aber hilft,2 große Tropfen aufs letzte 3/tel vom Gewinde;alles fest-Fertig.Tip:mit´m Finger mal das Lager drehen ob´s Rastermarken hat ,wenn:dann neue einbauen ,Powerboxer.de hülft au no

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #3
    na dann bleibt dat erstmal so,keine lust alles noch mal zu zerlegen.
    Ja ich weiß,so viel is es ja nich
    Rastermarken hab ich nur gemerkt als der LL-zapfen zu fest wa, hab ihn nicht mit 7Nm angezogen.
    HAG hochgedrück, LL-zapfen fest,HAG bleibt ober,dann LL-zapfen stück für stück gelöst bis das HAG wieder nach unten klappt, gekontert fertisch
    HAG leichtgänig ohne Rastermarken.
    Gruß Bernd

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von edelweiß GS Beitrag anzeigen
    Hi Bernd
    Alllsooder LL-zapfen soll mit 7Nm angelegt werden,die Kontermutter mit 105Nm angezogen werden.Loctite ist kein muß aber hilft,2 große Tropfen aufs letzte 3/tel vom Gewinde;alles fest-Fertig.Tip:mit´m Finger mal das Lager drehen ob´s Rastermarken hat ,wenn:dann neue einbauen ,Powerboxer.de hülft au no
    das mit den 7Nm vergiss mal schnell wieder...steht zwar so im Buch ist aber genauso unpraktikabel wie das Keilrippenriemenspannen von der LiMa mit der Übersetzung die da vorhanden ist.....sind halt Schreibtischtäter die so'n Buch schreiben...


    der wird festgezogen und dabei das HAG gedreht solange bis man leichte schwergängigkeit im Lager feststellt und dann leicht wieder lose...

  5. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #5
    Hi Tom

    Ich weiß das mit den 7Nm ist fast ein ....deswegen schrieb Ich"SOLL"ob`s ist steht aufm anderen Blatt i ll do my best

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Stimmt aber, die Angabe mit den 7 Nm.
    Neue Lagerzapfen werden werkseitig in neue Gewinde mit einem Elektroschrauber reingeleiert. Dieser Schrauber ist auf 7 Nm einzustellen. So weit steht das in den Arbeitsplänen und nur der Wert ist in jedes Rep-Handbuch übernommen.
    Was auch drinsteht ist, dass das Lager anschliessend eingestellt wird. Lediglich das Wort "anschliessend" fehlt.
    Diejenigen die es nicht gelernt haben interpretieren dann, dass das Lager durch diese 7Nm eingestellt sei.
    Bernd beschreibt wie es, zusammen mit etwas Erfahrung richtig geht
    gerd

  7. Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #7
    Hallo Zusammen,

    kann mir jemand sagen, wo ich die Nadellager preisgünstig bekomme?
    Am besten im Umkreis von Hamburg zum Selbstabholen? Lagerzapfen bräuchte ich auch neue.

    Danke im Voraus!
    Andreas

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #8
    Hallo,

    Du bist nicht der Erste mit dieser Frage. Es ist wohl definitiv so, daß dieses Lager NUR beim Unfreundlichen erhältlich ist. Auch wenn Du einen super Spezial-Lagerladen in der Stadt hättest. Dort gibts die nicht. Ob Du´s glaubst oder nicht...
    Ja, und die Lagerzapfen gibts in der gleichen Apotheke.
    Die Preise sind entsprechend. Nimm ne frisch aufgeladene Scheckkarte mit!

    Grüße vom elfer-schwob

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    Sondermaß für BMW ... grins ... hab mir auch nen Elch gesucht ... so teuer sind die gar nicht.

    Warum Lagerzapfen ... die unterliegen keinem Verschleiß - ausser der Lagerinnenteil dreht auf dem Zapfen was aber nicht möglich ist, da im Lager nur eine minimale Drehbewegung zustande kommt.

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    ... so teuer sind die gar nicht....
    öhöm,
    genau doppelt so teuer wie vor zwei jahren! das entspricht etwa der inflationsrate von 2%.

    oder hab ich mich jetzt verrechnet...


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT HGA 31:11 mit Schwinge und Kardanwelle
    Von pius im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 09:37
  2. Schwinge von 1100GS in 80G/S
    Von helmchen im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 21:21
  3. Schwinge tauschen
    Von Melone im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 15:49
  4. HP2 MM, Schwinge angeschliffen
    Von Franz Gans im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 13:46
  5. Schnabel-Lagerung
    Von Ron im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 19:56