Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Lagerwechsel am Tellerrad; Erfahrungen

Erstellt von jag1991, 01.09.2011, 12:07 Uhr · 49 Antworten · 12.080 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #21
    Noch nix,
    ich habe auf heute verschoben und bin gleich unterwegs. Heute Abend, hoffe ich, weiß ich mehr.

    Pascal

  2. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #22
    ENTWARUNG!

    Das Lager hat doch kein Spiel. (Ob es aber korrekt eingebaut und ausdistanziert wurde steht auf einem anderen Blatt. Auf der Rechnung ist jedenfalls keine Distanzscheibe bzw. Scheibchen aufgeführt.)

    Das Spiel am Hinterrad kam von der HAG-Lagerung im Kardantunnel. Hier war wohl aus unerfindlichen Gründen ein wenig Luft im Schwingenlager. Ich hatte das HAG im letzten Jahr selbst eingebaut. Genau nach Anweisung aus dem Werkstatthandbuch. Naja, fast genau. Denn als Schraubensicherung verwendete ich kein Loctide sondern eine andere Marke in Hochfest. Die Drehmomente Festlagerzapfen 150Nm, Loslagerzapfen 7 Nm und die Kontermutter mit 105 Nm hatte damals genauso wie heute eingestellt. Keine Ahnung was da anderes war oder was in den letzten 5000 km sich änderte.


    Jetzt ist jedenfalls alles wieder in Ordnung.


    Es grüßt Euch der

    GriSu

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #23
    Wir spannen den Loslagerzapfen immer etwas mehr als nur mit 7 Nm vor, lösen vorsichtig wieder etwas und ziehen mit 7 Nm an. So ist gewährleistet, dass sich das Lager spielfrei setzt ( 7Nm sind ja wirklich nur ein Hauch von Anzugsdrehmoment)!

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #24
    Hi
    Zitat Zitat von R1100GriSu Beitrag anzeigen

    Das Spiel am Hinterrad kam von der HAG-Lagerung im Kardantunnel. Hier war wohl aus unerfindlichen Gründen ein wenig Luft im Schwingenlager. Ich hatte das HAG im letzten Jahr selbst eingebaut. Genau nach Anweisung aus dem Werkstatthandbuch. Naja, fast genau. Denn als Schraubensicherung verwendete ich kein Loctide sondern eine andere Marke in Hochfest. Die Drehmomente Festlagerzapfen 150Nm, Loslagerzapfen 7 Nm und die Kontermutter mit 105 Nm hatte damals genauso wie heute eingestellt. Keine Ahnung was da anderes war oder was in den letzten 5000 km sich änderte.
    Keine Ahnung? Ganz einfach: Du hast das Ding nicht eingestellt! Die 7Nm sind lediglich der Wert mit dem die Stellschraube in der Montagelinie mit einem Pressluftschrauber eingedreht (=angelegt) wird. Danach stellt ein Sachkundiger das Lager ein. Man erspart ihm lediglich das "reinleiern" der Schraube.
    Auch "ein bisschen mehr Drehmoment" ist Quatsch. Derartige Lager gehören eingestellt und das wurde noch nie mit einem bestimmten Drehmoment oder "etwas mehr" gemacht.
    Von welchem Hersteller das Sicherungsmittel ist welches Du drauftriefst ist egal (bei mir ist gar keins drauf; was ich nicht unbedingt empfehle)
    gerd

  5. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #25
    Lagerschaden der Zweite

    Hab jetzt 90600 km auf dem Tacho.
    Also gute 20000 km nach BMW-Tacho Toleranz mehr auf dem HAG, ist wieder das Hauptlager defekt. Man hört und spürt einen rauen Lauf und das HAG ist auch sehr sehr warm nach der Fahrt. Ich war in Frankreich als das Geräusch auftrat. Musste aber noch mehrere Hundert Km nach hause fahren.
    Kann hier hoch was am mangelhaften ausdisanzieren liegen?
    Ein defektes Hauptlager nach keinen echten 20000 km kann doch nicht wirklich sein oder??

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #26
    Hallo GriSu,
    woran es liegt, das weiß ich nicht. Bei meiner 1100er trat genau das gleiche auf. Erster Schaden in Toulouse repariert, zweiter Schaden ein Jahr später in Barcelona. Da lagen auch ziemlich genau 20.000 km dazwischen.
    Meine Vermutung ist: In Berlin (oder beim Lieferanten des HAG) schlecht distanziert, in Toulouse wieder genau so zusammengebaut. Damit war der Schaden in Barcelona vorprogrammiert.
    BMW hat mich die Vorteile einer Kette gelehrt!
    Gruß janus

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #27
    Ein Kettenkit kommt dich auf die genannte Distanz nicht billiger und auch nicht teurer, bedingt aber mehr Pflegeaufwand.
    Was genau nun der Vorteil daran sein soll weiß ich nicht....
    Ein HAG kann auf jeden Fall nichts dazu wenn es beim Lagertausch nicht auch gleichzeitig ausdistanziert wird.
    Es liegt somit nicht an der Kette oder dem HAG sondern dem zuständigen Mechaniker!

    Hilft zwar keinem weiter der in Frankreich oder Spanien strandet... aber ein gewisser User hier im Forum kümmert sich rührend und vor allem fachgerecht um die Winkeltriebe unserer Kühe. Warum kontaktiert ihr ihn nicht einfach wenn es Probleme gibt?
    Das ist auf Dauer gesehen die günstigste und komfortabelste Lösung!

    Dass ein inkontinenter WeDi sehr oft tiefgreifendere Ursachen hat als das blose Öl ins Freie lassen sollte mittlerweile bekannt sein.
    Oft genug signalisiert er das (langsame) Sterben des Lagers, teils sogar im akzeptablen Zeitrahmen um rechtzeitig eingreifen zu können.

  8. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #28
    Hallo Vierventiler,
    schön, dass es wenigstens Einen gibt, der was vom Winkeltrieb versteht. Der sollte aber in Berlin und nicht in Bonn arbeiten.

    Du musst bedenken, es gibt alte Leute, die haben mal gehört, dass ein Kardanantrieb ewig läuft (stimmt auch, der billigste (Auto-)Koreaner kann das!). Für die ist es halt unverständlich, dass sich die Fertigungsgeheimnisse des Kardanantriebs noch nicht bis München bzw. Berlin rumgesprochen haben.

    Wenn ich fern von zu Hause ein Antriebsproblem habe, dann kann ich immer und überall recht einfach einen Kettentrieb wechseln. Beim BMW Winkeltrieb gibts doch einige Schwierigkeiten mehr. Bevor die Konstrukteure in München die Motorradfahrer mit Parallelogrammführungen überraschen, sollten sie das kleine 1x1 des Radantriebs kennen.
    Darum die Aussage, dass mich BMW die Vorteile einer Kette gelehrt hat.
    Gruß janus

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #29
    Hi
    Zitat Zitat von janus Beitrag anzeigen
    Meine Vermutung ist: In Berlin (oder beim Lieferanten des HAG) schlecht distanziert, in Toulouse wieder genau so zusammengebaut. Damit war der Schaden in Barcelona vorprogrammiert.
    Deshalb gehören die Einstellungen des HAG auch bei jedem Zusammenbau geprüft und die Auffassung "Lager sind so genau gefertigt dass das auch wieder passt" ist zumindest "gefährlich". Auch wenn es meistens tatsächlich passt.
    Der Mist ist, dass HAGs relativ selten repariert werden und die jeweilige Werkstatt oft keinerlei Routine damit hat.
    gerd

  10. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #30
    Hi,
    So ist es warscheinlich. Der Händler macht erst seit ein paar Jahren BMW. Vorher Yamaha.
    Hab da eben angerufen und ihm erscheint die Laufleistung auch etwas wenig zu sein. Ich fahre morgen mal hin damit er sich das mal ansehen kann. Dann will er mal sehen was man da machen kann. Ich hatte das HAG zwR selbst eingebaut, aber darin kann der erneute Schaden ja nicht liegen. Aus der Rechnung waren nur Lager und Dichtungen aufgeführt. Zum Wechsel wurden 18 AW aufgeführt. Da gehört doch das ausdistanzieren auch dazu oder?
    Solche Distanzscheiben bzw Scheibchen wurden nicht aufgeführt.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosten Lagerwechsel HAG
    Von Tpauli1977 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 12:00
  2. Erfahrungen
    Von BOSTROM im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 19:19
  3. HJC HQ1 - Erfahrungen?
    Von wmadam im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 11:51
  4. Erfahrungen mit TMC?
    Von Fischkopf im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 21:25
  5. Suche defektes Tellerrad 80 oder 100GS bzw 80 bzw. 100R etc
    Von trialrider im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 07:46