Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Langer 5. für die 1100er - Erfahrungen?

Erstellt von Zeebulon, 11.04.2010, 20:58 Uhr · 11 Antworten · 1.614 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard Langer 5. für die 1100er - Erfahrungen?

    #1
    Hallo Gemeinde,

    es gibt ja auch für die 1100er einen längeren 5. Gang. So wie für die 2-Ventiler, wo ihn viele verbaut haben. Komischerweise habe ich noch nichts davon bei den 1100ern gelesen.

    An sich gibt es ja auch bei den 1100ern einer alten BMW-Tradition folgend durchaus Anlässe, das Getriebe mal zu öffnen, und dann könnte man ja gleich die an sich schon gute Übersetzungsspanne gleich nochmal verbessern.

    Wer hat...? Erfahrungen, v.a. hinsichtlich Haltbarkeit?

  2. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #2
    Hi Gerd,

    ich hätte da einen langen Endatrieb zu verkaufen... oder im Tausch gegen dein Federbein ....


    Wir sehn uns Mittags

    Gruß
    Chris

  3. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von chris a.e. Beitrag anzeigen
    ...Wir sehn uns Mittags
    Ok, Fremder ...




    (... damit Du endlich zum Bilderposter wirst ... )

  4. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    17

    Standard

    #4
    Ehhh...

    keine Automatischen Waffen.....

    wo gibt es hier die Smileys also die mit den Waffen?


    Gruß
    Chris

  5. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #5
    oh!!!! langer 5ter gang???? ich will auch haben!!!!! wo gibt es das??????? evtl. auch einen kürzeren 1ten gang????

  6. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #6
    Die Info habe ich vom Anton Largiader. Der bietet in USA nicht nur den langen 5. (ab Lager!) an, sondern auch (auf Bestellung) einen kurzen ersten. Hersteller ist beidesmal ... tadaa: die hinlänglich bekannte Firma Wolfgang Kayser.

    Wer Anton nicht kennt: er ist in USA etwa sowas wie mein Namensvetter hier, der Powerboxer-Gerd. Hier seine Page zum 1100er Getriebe. Forumsmäßig zugange ist er hauptsächlich bei advrider.com.

  7. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #7
    Ja das würde mich auch mal brennend interessiern wo´s sowa gibt und wenn ja haben will

    Danke Gruß Dominik

  8. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #8
    eigentlich und so gesehen sind wir ja schon bescheuert. letztes jahr war ich beim und habe ne 1150ADV bei ihm stehen sehen, preis weiß ich nicht mehr. da habe ich ihn mal spasshalber gefragt was er mir für meine geben würde: 100000km auf der uhr und bj 94, mehr wollte er nicht wissen und kam 2 min später zurück und meinte 1500,--€ gibt er mir für meine wennich die ADV mitnehme.

    das heisst also ich habe ein moped im wert von 1500-2000€ und habe jetzt erst 1000€ reingesteckt und denke über ein anderes getriebe nach, und meins ärgert mich bei weitem nicht (also verrichtet seinen dienst ohne murren). ist das vom rein finanziellen nicht total bescheuert??? aber ich liebe mein moped halt was kann man da dann schon als vernünftig betrachten???

  9. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Torsten77 Beitrag anzeigen
    ...und meins ärgert mich bei weitem nicht (also verrichtet seinen dienst ohne murren). ist das vom rein finanziellen nicht total bescheuert??? aber ich liebe mein moped halt was kann man da dann schon als vernünftig betrachten???
    Hallo Torsten,

    also eigens für den langen 5. würd ich persönlich den Aufwand keineswegs betreiben. Das ganze Moped zerlegen - nicht wie beim 2V mal eben Getriebe raus...

    Ansonsten hier noch ein paar Konkretisierungen: gemäß http://www.maxbmwmotorcycles.com ist es die Nr. 16 auf dem Bild hier, welches dann ersetzt wird:


    Demnach ist es wohl ein aufgepreßtes Zahnrad, aber wenigstens am Ende der Welle (und es sieht nicht so aus, als ob am falschen Ende). Die verschiebbaren Räder #9 und #14 sind der 3. und 4. Gang.

    Ich hab aber auch noch nicht mit Kayser gesprochen.

    Und es scheint ja so zu sein, daß bisher noch niemand diesen Austausch gemacht hatte. Bisher nur Fragen (wo - wieviel - lechz), aber keine Antworten !

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    Naja, Getriebe raus rein =4 Stunden wenn es einer kann (und nicht nach BMW AW abrechnet ).
    Getriebe auf und fast komplett zerlegen. Getriebewelle raus, Rad induktiv erhitzen und abziehen, neues Rad aufschrumpfen. Gegenrad austauschen.
    Bei der Gelegenheit alle Lager prüfen (wäre Irrsinn wenn man es nicht macht) oder gleich alle wegwerfen und erneuern.
    Getriebe ausdistanzieren und wieder zusammenbauen.
    Wenn ein richtiger Könner dransitzt wahrscheinlich noch mal 3 Stunden.
    Also "unter Freunden" 7 Stunden + 150 Eur Lager + 150 Eur die Zahnräder + Getriebeöl
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo und langer Weg zur R1200GS
    Von matrix im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 06:17
  2. Langer 6. Gang
    Von Grafenwalder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 14:07
  3. Biete Sonstiges Sprinter Langer Radstand, Hochdach
    Von noh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:30
  4. langer Winterschlaf....seit 2003...was nun?
    Von Alexausbremen im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 07:15
  5. ein langer weg bis zu bmw
    Von r1100gs im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 09:13