Ergebnis 1 bis 8 von 8

Leichtgängigkeit Vorderrad

Erstellt von Frangenboxer, 03.12.2012, 21:16 Uhr · 7 Antworten · 756 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    613

    Standard Leichtgängigkeit Vorderrad

    #1
    Hallo,
    wie leicht sollte sich das Vorderrad drehen, wenn die Muh aufgebockt ist?

    Gruß vom Rob

  2. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #2
    jedenfalls weniger als ein kilo. Kommt aber auch ein wenig darauf an obs gut ausgewuchtet ist.
    Grüße
    ------------------------------
    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wie leicht sollte sich das Vorderrad drehen, wenn die Muh aufgebockt ist?

    Gruß vom Rob

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #3
    Falls Dich Dein Vorderrad skeptisch macht, schraub mal die Bremsättel los und entferne sie von der Bremsscheibe (hochbinden, damit sie auch nicht in die Speichen kommen können)
    Dann kannst Du es besser beurteilen ob sich das Rad ausreichend frei dreht

    Gruß
    Berthold

  4. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #4
    er fragte ja: was ist ausreichend frei? Da ist noch die Achse - rechts mit Inbus - kann man die auch schön fest ziehen.
    Grüße
    Ich sach mal, ein provisorisch aufgeklebtes 5 Gramm Stück auf 0900 müßte das Rad zum drehen bewegen.
    ----------------------------

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Falls Dich Dein Vorderrad skeptisch macht, schraub mal die Bremsättel los und entferne sie von der Bremsscheibe (hochbinden, damit sie auch nicht in die Speichen kommen können)
    Dann kannst Du es besser beurteilen ob sich das Rad ausreichend frei dreht

    Gruß
    Berthold

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
    er fragte ja: was ist ausreichend frei? Da ist noch die Achse - rechts mit Inbus - kann man die auch schön fest ziehen.
    Grüße
    Ich sach mal, ein provisorisch aufgeklebtes 5 Gramm Stück auf 0900 müßte das Rad zum drehen bewegen.
    ----------------------------
    bei der 1100er ist da kein inbus rechts.

    zur probe:
    bremssättel runter, achsschraube und -klemmung lösen.
    dann muss das rad locker frei drehen (5g sollte da reichen, stimmt)
    dann achsschraube befestigen --> rad muss weiterhin frei drehen. (falls nicht, ist die distanzhülse zwischen den lagern gestaucht)
    bremssättel befestigen, bremse ein paar mal betätigen und lösen --> rad darf leicht gehemmt werden ... 2-3 umdrehungen sollte gut gehen.
    klemmung befestigen
    probefahrt, nur hinten bremsen --> bremsscheiben dürfen nicht warm werden

    dann sollte alles ok sein.

  6. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard So spät am Abend in die falsche Spalte gerutscht

    #6
    Ich habs gewußt - da war immer was fürn ne Nuß - bin mit der in die Garage um sicher zu sein, dass es so is und da war dann dieses große Inbusloch. Tja un eben auch ne 1200er - steht bei mir nich in der Ecke. Kausalität von nicht vorhandenem - oder so.
    Kann man nigs machen. Im Grunde ist aber kein Wiederspruch entstanden. Soll sich Frangenboxer einfach ein Bike kaufen was zu meiner Antwort passt - zu Deiner hat er ja schon eins.
    Grüße

    "(falls nicht, ist die distanzhülse zwischen den lagern gestaucht)" dazu vielleicht noch ein Hinweis: Drehmoment oder so. Vorschlag zu Formulierung: geklemmt. Wäre nicht "gestaucht" eine "Klemmung" mit bleibender Verformung?
    -------------------------------------

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    bei der 1100er ist da kein inbus rechts.

  7. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    613

    Standard

    #7
    Hi Larsi,
    Danke für die ausführliche Hilfestellung. Ich glaube fast, die Bremsscheiben werden vorne und hinten warm... . Bremsscheiben sind neu. Mh,
    mal sehen... .

    Gruß und Danke,
    Rob

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Hi Larsi,
    Danke für die ausführliche Hilfestellung. Ich glaube fast, die Bremsscheiben werden vorne und hinten warm... . Bremsscheiben sind neu. Mh,
    mal sehen... .

    Gruß und Danke,
    Rob
    moin rob,

    wenn da neue scheiben (und klötze) drauf sind, dann könnte es sein, dass jetzt zuviel bremsflüssigkeit im ausgleichpott ist.
    auch häufig bei der 11er sind aufgequollene bremsschläuche, die lassen dann die flüssigkeit nicht zurücklaufen.
    und zu guter letzt bleiben noch schwergängige kolben in den bremssätteln.

    gruß lars


 

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler GS Vorderrad
    Von madhoney77 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 19:56
  2. Suche R 100 GS Vorderrad
    Von cosmo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 21:20
  3. Suche Vorderrad für R 80/100 GS
    Von Ferdi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 10:34
  4. 21 er Vorderrad
    Von gspd im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 19:26