Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Leistungseinbruch beim Beschleunigen zwischen 3500 und 4000 UPM

Erstellt von Speedschrauber, 16.08.2014, 17:21 Uhr · 35 Antworten · 3.932 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    6

    Standard Leistungseinbruch beim Beschleunigen zwischen 3500 und 4000 UPM

    #1
    Hallo zusammen,

    meine Q (1100 GS, EZ 06/1994, 23.000 km) hat seit geraumer Zeit einen spürbaren Leistungseinbruch beim starken Beschleunigen zwischen 3500 und 4000 UPM. Die Synchronisation ist top, Kraftstoffdruck gemessen nach Herstellervorschrift exakt 3 bar im Leerlauf, Zündkerzen neu, Ventile eingestellt, Luftfilter neu, Gaszüge neu.
    Kennt jemand das Problem und hat hier einen guten Rat, was die Ursache sein könnte? Das die Kupplung durchrutscht schliesse ich eher aus, da der Drehzahlmesser nicht hochschnellt. Es fühlt sich an, als wenn der Motor zu wenig Sprit kriegen würde und jemand die Q festhält;-).

    VG Speedschrauber

  2. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #2
    Hmmm, scheint ja recht viel zu stehen die Q. Eventuell der Spritfilter oder die Benzinpumpe. Der fehlende Kraftstoff macht sich erst bei Leistungsabruf bemerkbar.

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #3
    wenn du schon den Druck im LL messen kannst warum machst du das denn nicht unter der Fahrt bei dem bemängelten Drehzahlbereich?
    die Uhr mit Klebeband an den Tank ..

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    haste auch getestet ob die Pumpe den Druck hält bei Zündung aus ... wenn nicht dann Fremdkörper im Rückschlagventil (abgebrochener Flügel Pumpenrad)

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #5
    und zum Schluß die einfachste Frage lautet:
    Was haste denn für einen Auspuff drauf ??

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Eventuell der Spritfilter oder die Benzinpumpe. Der fehlende Kraftstoff macht sich erst bei Leistungsabruf bemerkbar.
    Und bei 5000 1/min ist dann wieder genug Sprit da? Dann ja wohl eher nicht Pumpe oder Filter.
    gerd

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #7
    Was zeigen die Synchro-Uhren bei diesen Drehzahlen an?
    Sofern noch der originale asymmetrische Krümmer montiert ist und du nur unten rum penibel synchronisiert hast, kann es zu Leistungseinbrüchen im mittleren Bereich kommen. Du musst also einen Mittelweg finden.

  8. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    ...
    Sofern noch der originale asymmetrische Krümmer montiert ist und du nur unten rum penibel synchronisiert hast, kann es zu Leistungseinbrüchen im mittleren Bereich kommen. ...
    Aber nicht soo drastisch - das sieht man eigentlich nur auf Meßdiagrammen.

    Während der Fahrt beides (Sync und Druck) messen ist aber ein guter Tip.

  9. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Hallo zusammen,
    vielen Dank erstmal für die prompte Reaktion, bin beeindruckt, wie viele von Euch schon geantwortet haben. Aber der Reihe nach:

    1. Spritfilter habe ich heute bestellt, da der wohl noch nie getauscht wurde und ich die Q erst seit einem Jahr habe.

    2. Kraftstoffdruck während der Fahrt messen war mir zu riskant, zudem war das Teil nicht 100-prozentig dicht.

    3. Druck nach Abstellen des Motors habe ich nicht gemessen, klingt für mich auch eher unlogisch, weil das Problem unter Last auftritt und der Motor immer problemlos anspringt.

    4. Es ist der Originalauspuff mit asymetrischen Krümmern verbaut.

    5. Bin gestern erstmalig auf die Autobahn um mal die Endgeschwindigkeit zu testen. 195 km/h wurden problemlos erreicht. Mein Eindruck war aber, dass der Motor zäh beschleunigt.

    6. Synchronisiert habe ich mit einer selbstgebauten Schlauchwaage, die perfekt arbeitet, allerdings habe ich mich dabei mehr auf den unteren Drehzahlbereich konzentriert und dann bei kurzen Gasstößen keine gravierenden Abweichungen mehr feststellen können.

    Fazit: Werde jetzt erstmal bei Gelegenheit die Kraftstoffpumpe ausbauen und den Filter ersetzen. Vielleicht erkenne ich ja auch an den Kraftstoffschläuchen im Tank irgendwelche Risse, die nach 20 Jahren nicht unwahrscheinlich wären.

    Halte Euch danach auf dem Laufenden, vielen Dank!

    VG Speedschrauber

    synchrotester.jpg

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Speedschrauber Beitrag anzeigen
    6. Synchronisiert habe ich mit einer selbstgebauten Schlauchwaage, die perfekt arbeitet, allerdings habe ich mich dabei mehr auf den unteren Drehzahlbereich konzentriert und dann bei kurzen Gasstößen keine gravierenden Abweichungen mehr feststellen können.
    Kuh warmfahren und 5 Minuten abkühlen lassen, danach nochmal Syncro überprüfen. Zieh die Drehzahl dezent in den Bereich um 3500...4000 U/min. - ich bin mir sicher dass ein Kolben den anderen merklich mitschleppt.

    Filter tauschen ist kein Fehler, kann man machen, wird aber am Lauf nichts ändern.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leerlauf zwischen 4. und 5. Gang
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 11:28
  2. Pension zwischen Trento und Bozen gesucht
    Von Mikele im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 18:54
  3. Pension zwischen Trento und Bozen gesucht
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 18:45
  4. Double GSer...zwischen Dublin und Odenwald
    Von mhomuc im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 14:28
  5. Gerüchte: Neue GS zwischen 650er und 1200er???
    Von feuerrot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 09:32