Ergebnis 1 bis 5 von 5

Lenkkopflager einstellen

Erstellt von cofferacer, 05.09.2007, 22:51 Uhr · 4 Antworten · 3.793 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.11.2004
    Beiträge
    7

    Standard Lenkkopflager einstellen

    #1
    Hallo an alle leser....

    Habe ein problem!

    Nach einem massiven aufprall hab ich die komplette front zerlegen müssen.
    (das kollidierte auto sieht auch nicht gut aus)

    Die gabel ist abgebrochen, der telelever verbogen, das vorderrad kann man nicht mehr als solches bezeichnen, aber der rahmen scheint nix zu haben. (optisch geprüft) Da der verzug des ganzen über die flexible anlenkung an der gabelbrücke verhindert wurde.

    Da alles demontiert ist habe ich festgestellt das die noch montierte gabelbrücke spiel im lenkkopf hat. am lenkerende ca. 2cm in alle richtungen.

    Meine frage ist nun ob das normall ist. Weil die gabel durch das telelever ja beweglich gelagert sein muß. Oder muß ich das ganze spielfrei einstellen? Wenn ja, wie? Wollte das nicht auch noch unbedingt zerlegen!!

    Danke für eure hilfe....

    Micha

  2. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #2
    Hallo,
    nimm den Lenkkopf auseinander,der hat auch was abbekommen.
    Lenkkopflager sind Kegelrollenlager und spielfrei eingestellt.
    Wenn das nicht wär,würde der Lenkkopf beim bremsen und fahren in den Lagerschalen schlagen.

    Gruß
    GuweS

  3. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard Lkl Neu!

    #3
    Lagerschalen und Lager des Lenkkopfes auf alle Fälle wechseln.
    Beim Neukauf nicht unbedingt ein originales verbauen. Ein Baugleiches vom nicht freundlichen tut es genauso (SKF etc.)
    Die alten Lagerschalen vorsichtig aus dem Rahmen treiben und die neuen Lagerschalen mit entsprechendem Werkzeug gerade in den Rahmen einpressen. Am besten auch verkleben, dann kann die Lagerschale im Rahmen nicht mehr knacken, was nicht immer auf ein kaputtes LKL hindeuted

    Und dann kann es wieder los gehen.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #4
    Hi
    Es ist zwar keine Kegelrollen-, sondern Schrägkugellager (47x20x20,6) aber da scheint Grösseres defekt zu sein. Zudem haben die Standrohre an den oberen Enden auch noch Gelenklager.
    2 cm Spiel haben mit "Einstellen" nicht mehr viel zu tun
    gerd

  5. Registriert seit
    17.11.2004
    Beiträge
    7

    Daumen hoch Fehler gefunden....

    #5
    Vielen dank für eure tips!

    Habe das lenkkopflager sofort zerlegt. Als ich die schraube lösste bemerkte ich das sie locker war. Angezogen war das spiel wieder ok. Jedoch sagte mein freund ich solls zerlegen...da stellten wir fest das die zentrale befestigungsschraube sich verzogen hat. Ich denke sie zu wechseln reicht erstmal aus!!
    Sollte das lager ne macke haben wechsel ich es später.

    Danke euch, eure antworten waren sehr hilfreich.

    Linke hand zum gruß....

    micha


 

Ähnliche Themen

  1. Lenkkopflager
    Von r-bob im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 22:58
  2. Lenkkopflager G/S
    Von crusty78 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 20:16
  3. lenkkopflager bei 20.000
    Von coufi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 01:08
  4. Lenkkopflager
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 20:47
  5. Lenkkopflager
    Von Cocoon68 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 17:59