Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 95

Lohnt sich der Kauf einer 1100er überhaupt noch?

Erstellt von Saeckl, 19.07.2014, 00:15 Uhr · 94 Antworten · 11.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #41
    Die Vara ist das schmerzlosere Bike. Das kann man Jahre in die Ecke stellen und nicht anschauen, trotzdem wird sie ohne Umschweife wieder den Dienst aufnehmen (nun gut, Batterie wird dann evtl. entladen oder defekt sein, aber das ist reine Makulatur).
    Der Wartungsaufwand ist etwas geringer, Schwachpunkte gibt es im Prinzip nur bei Fahrleistung/-komfort und Fahrwerk. Ihr sind halt die Allüren (Getriebe/Syncro/ABS-Blinken/Kardanprobleme) nahezu oder gänzlich unbekannt. Solide aber unaufgeregt japanisch. Fernreisetauglicher ist die GS. Mit der 1150er wurden Schwachstellen (die richtig ins Geld gehen können) soweit möglich beseitigt, deswegen ist sie in meinen Augen auch die bessere 1100er. Optik ist Geschmacksache, aber allein schon das besser zu schaltende 6-Gang-Getriebe ist den Aufpreis wert. Zudem verbraucht sie damit etwas weniger Sprit.
    Aber auch unter den 1100ern gab/gibt es gute Gearboxen die sich fein schalten lassen, Serienstreuung bzw. Änderungen (M97) sei Dank. Passen Zustand und Preis kann/sollte man auch bei der 1100er zuschlagen. Nur weil etwas alt ist muss es nicht zwangsweise schlecht sein, mit den Jahren kommt es lediglich darauf an wie gut sich der Besitzer ums Material gekümmert hat.
    Macht man viel selbst, dann kann man auch eine Standuhr mit Wartungsstau kaufen. Muss man dagegen jeden Handschlag bezahlen, rate ich tunlichst dazu die Finger davon zu lassen.
    Es kommt eben auch zu 50% auf den Fahrer/Besitzer an wie gut oder schlecht ein Moped ist bzw. funktioniert.

  2. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Q-Einsteiger Beitrag anzeigen
    Ein wenig OT, aber das finde ich auch!
    Laute Moppeds sind eine unnötige bzw. vermeidbare Umweltverschmutzung. Sein Töff auch noch absichtlich lauter zu machen, ist in meinen Augen kriminell.
    Ich gönne mir, wie wir wohl alle, den Luxus Motorrad zu fahren und belaste damit natürlich auch meine Mitmenschen auf verschiedene Weise, aber muss man deshalb auch noch unnötigen Krach machen? - Nee, muss man nich!

    Zurück zum Thema:
    Ist die 11er wirklich langlebiger, zuverlässiger oder sparsamer als die Vara, oder wartungsfreundlicher?
    Bis auf Batterie und Trubulenzen (beides behebbar) kann ich die Contras bei der 1150er übrigens nicht erkennen.
    Ich stand vor zwei Jahren auch vor der Überlegung welche GS es denn im unteren Preissegment sein sollte, hab mich für die 1150er entschieden und es bis jetzt nach ca. 20 Mm nicht bereut.

    Gruß
    Hagen
    Hallo Hagen,
    nun, was ist laut? Im Wesentlichen wohl eine höchst subjektive Wahrnehmung, messtechnisch legale Lösungen mal unterstellt. Das hat genau null mit kriminell zu tun! Deine Wortwahl ist m.E. völlig daneben.

    Die 'pro-/kontra'-Punkte habe ich weder im Vgl. zu irgendeinem bestimmten anderen Mopped gelistet, noch treffen sie auf jede 11er zu, noch besteht der Anspruch auf Vollständigkeit. Da gibt's z.B. Q-Treiber, die noch heute mit dem M93-Getriebe zufrieden unterwegs sind. Die Vara - da du fragst - ist übrigens bekanntermaßen eine Saufziege. Honda z.B. baut auch nach eigener Erfahrung (10 Jahre VFR) hochwertige Motorräder. Sicher nicht schlechter als die Q in Bezug auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Und ja, während du bei der Vara noch Plastikgeraffel demontierst, bist du mit der Ventilspielkontrolle an einem Zylinder schon fertig . Kettenpflege. Mal so als Beispiele...

  3. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Q-Einsteiger Beitrag anzeigen
    Ein wenig OT, aber das finde ich auch!
    Laute Moppeds sind eine unnötige bzw. vermeidbare Umweltverschmutzung. Sein Töff auch noch absichtlich lauter zu machen, ist in meinen Augen kriminell.
    Ich gönne mir, wie wir wohl alle, den Luxus Motorrad zu fahren und belaste damit natürlich auch meine Mitmenschen auf verschiedene Weise, aber muss man deshalb auch noch unnötigen Krach machen? - Nee, muss man nich!
    Ich finde die Einstellung, dass "dein Lärm" OK sei und für alle anderen wohl zumutbar, aber ander Leute Lärm dann doch ein Quäntchen zu viel sei, bedenklich. Kommt mir vor wie das Gerede von Leuten, die Autos mit "hohen Spritverbrauch" verbieten wollen. Ihr dämlicher IVer Golf säuft dank 1.6 Liter Saugbenziner 6-9 Liter/100km je nach Fahrweise und kommt nicht von der Stelle. Das ist dann ok.
    Der Porsche oder der SUV vom "Bonzen" säuft je nach Fahrweise 10-15 Liter/100km. DAS ist dann aber doch zu viel.

    Lohnt sich die Anschaffung einer 1100er überhaupt noch?
    Kommt drauf an, was man sich erhofft. Die Vor- und Nachteile der 1100er zur 1150er wurden hier schon interessant dargestellt.
    Ich mag meine 1100er und werde wahrscheinlich noch lange weiterfahren.

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #44
    lohnt sich der kauf einer 1100er ?
    ist für leute, die sich gerne einen 1er oder 2er golf kaufen.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    lohnt sich der kauf einer 1100er ?
    ist für leute, die sich gerne einen 1er oder 2er golf kaufen.
    eher ein 3er (1100) oder 4er golf (1150)

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    eher ein 3er (1100) oder 4er golf (1150)
    So isses.

    Meine Meinung: nein, es lohnt nicht. Weil niemals objektiv zu klären sein wird, wie sich das "lohnt sich" definieren lässt.

    Hingegen kann es eine unglaublich gute Entscheidung sein für jemand, der Freude hat an älteren Motorrädern, die zwar nicht mehr modern sind, aber noch komplett alltagstauglich und weit entfernt von der Youngtimerphase sind.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #47
    Lohnen ist relativ! Kommt darauf an mit was man sie vergleicht...

    - mit einem Golf: lohnt sich sicher nicht, denn sie schluckt nur 2...3 Liter pro 100 km weniger. Steuer und Versicherung sind billiger, dafür die Reifen teurer und der "Laderaum" begrenzt, der Wetterschutz sowieso.

    - mit einer RR: außer auf dem Feldweg wirst du nie deren Fahrleistungen erreichen, auch nicht auf einer verwinkelten Paßstraße.
    Lohnt auch nicht!

    - mit einer reinrassigen Enduro (KTM/GasGas/HoSuYa): Schiebst du noch oder liegst du schon? Die führen dich Offroad vor wie es ihnen beliebt, da kannst du nur noch Steine und Staub schlucken.
    Lohnt überhaupt nicht!

    - mit einer LC: jetzt wird´s schwierig bzw. interessant. Mit einem sauberen Strich durch Europa (und weiter) touren kann man mit ihr. Selbst im Bestzustand mit Vollausstattung und neuem Öhlins kostet sie nur rund 1/4 einer LC. Somit kann man sie binnen 2 Jahren unter eine Leitplanke pfeffern und vollständig ausbrennen lassen, dennoch macht man weniger € kaputt als man bei einer LC in der Zeit an Wertverlust hinnehmen muss.
    Von daher lohnt sie sich!
    Schielt man aber wiederum auf deren Fahrleistungen dreht es sich abermals um. Die LC kann alles besser, und sie ist auch noch komfortabler hinsichtlich der Ausstattung. Bei der Zuverlässigkeit nehmen sie sich indes nichts, da kämpft jedes Modell (so la la) mit den eigenen Problemen herum.

    Lohnen? Ein Hobby lohnt sich nie, deswegen sind Vergleiche auch relativ (müßig), egal welche!
    Spaß muss es machen - dann lohnt es sich!!
    Den Spaß muss man für sich selbst definieren. Die 1100GS kann viel, nur nichts richtig gescheit. Vielen genügt das und dann lohnt sich auch der Kauf. Mehr als 2000...3000 € kann man mit dem Moped nicht hin machen, somit riskiert man auch keinen hohen finanziellen Schaden. Manchen macht auch das Spaß - ergo lohnt es sich ebenfalls.
    Alles nur eine Sache des Blickwinkels....


    -

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #48
    Ich habe meine bescheidenen ErFAHRungen mit der 11er GS mal in einem Bericht niedergeschrieben.

    Guggst Du:

    500.000Km-Bericht R 1100 GS '97

    ... Als "alte Technik" würde ich die 11er GS jedenfalls nicht bezeichnen; das sind meiner Meinung nach die 2V-Boxer...

    Gruß

    der Kurze

  9. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #49
    es ist auch so ein bisschen wie bei einem alten Ehepaar !
    Man kennt sich, hat viele Stunden / Kilometer zusammen verbracht, kann deren Geräusche deuten, und solange nichts kapitales vorfällt, gibt es erstmal keinen Grund sich von einer Jüngeren den Modi verstellen zu lassen.

    Also meine ist jetzt 16 Jahre schon bei mir. Wäre es eine Vardero gewesen, würde ich auch die nicht mehr hergeben.

    Grüße

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #50
    Hi
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Die LC kann alles besser, und sie ist auch noch komfortabler hinsichtlich der Ausstattung. Bei der Zuverlässigkeit nehmen sie sich indes nichts, da kämpft jedes Modell (so la la) mit den eigenen Problemen herum.
    Im Vergleich zur LC würde ich die 1100 bevorzugen. Da kennt man bereits alle Probleme.

    Bei der 1200 hat es 5 Jahre gedauert bis sie die gröbsten Macken los hatte. Nur was mir ad hoc einfällt: lausige Konstruktion der Hinterradbefestigung, kein HAG-Ölwechsel möglich, HAG-Ölwechsel lustig durch abklappen, Probleme bei der Lagerschmierung im HAG, Probleme mit WeDi am HAG, Getriebemodifikation, Getriebeneukonstuktion (+ neue Airbox), endlich HAG-Ölablassschraube unten & Entlüftung, Lagerung der Ausgleichswelle im Stirndeckel, gerissene "Rad-Sterne" (Hinterradbefestigung).

    Die LC ist ja erst kurz in der Kundenerprobung :-(.
    gerd


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich der kauf des 2014-er Modells der 1200GS LC gegenüber des 2013-Modells?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 21:52
  2. Frage zum Kauf einer 1100er GS
    Von m.weed im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 12:39
  3. Garmin 2610, lohnt sich noch ein update?
    Von Spätzünder im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 19:22
  4. Kauf einer 1200 Adventure mit EZ04/2007, wann muss der erste Service gemacht werden?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 18:19
  5. Lohnt sich die Inspektion noch?
    Von Dammerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 19:47