Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Macht mir ein wenig Angst

Erstellt von franova, 27.08.2007, 07:21 Uhr · 22 Antworten · 3.805 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    4

    Standard nochmal gangspringer

    #11
    hallo franova

    zu meinem kauftip gs1100 ; richtigstellung nur bj 98-99 getriebetyp m97
    ist zu empfehlen, viel glück beim suchen!

  2. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    433

    Standard

    #12
    Na das sind ja schonmal viele erfahrungen die mich auch nicht viel weiter bringen
    Ich könnte das Motorrad am freitag kaufen(das steht schon alles)..ich werds probieren.wenn es mir wie Gangspringer geht, dann hatte ich das erst und das letzte mal eine BMW (weil dann hab ich auch kein Geld mehr)
    Irgendwie bin ich geil auf das Ding und habe die hoffnung das ich zu der allgemeinheit gehöhre wo alles glatt geht.
    Vielen Dank für eure Meinungen

  3. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #13
    na dann halt ich dir mal die daumen...
    (bin aber zuversichtlich)

  4. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    41

    Standard Getriebe Probleme

    #14
    Hallo

    mit Verwunderung musste ich feststellen dass es mit dem Slogan wie z.B "In mehr als 130 Ländern vertrauen Motorradfahrer auf BMW Motorrad-Qualität" nicht weit her ist !!!
    Schilderung des Sachverhaltes:
    Meine BMW GS 1100 Zulassung 09.05.1997 hat 38421 km auf dem Tacho. Das Motorrad wurde regelmäßig allen vorgeschriebenen Kundendiensten unterzogen.
    An Pfingsten auf der Rückfahrt von Italien geschah der für bis heute nicht nachvollziehbare Getriebedefekt.
    Bein Anfahren von einer roten Ampel waren auf einmal alle Gänge "weg" bis auf den 5. Gang.
    Nach dem verbringen des Motorrads zur BMW-Niederlassung Stuttgart wurde mir nach der Schadensfeststellung mitgeteilt, dass die Antriebswelle im Getriebe zwischen 4 und 5 Gang abgedreht ist und ein neues Getriebe unbedingt erforderlich ist. Der Techniker in Stuttgart hat so eine abgedrehte Welle noch nie gesehen (sagt er !)
    Ein Kulanzantrag wurde zu meiner Verwunderung abgelehnt und ich durfte 2048,00 € bezahlen.
    Am meisten ärgert mich an der ganzen Angelegenheit allerdings das KEINERLEI Reaktion, WEDER ein Brief oder Stellungsnahme oder sonst irgend eine für mich nachvollziebare Erklärung des Vorfalls von seitens BMW gab ! Ein ARMUTSZEUGNIS von seitens BMW was nicht für Kunden und Servicefreundlichkeit spricht.
    Jetzt habe ich bereits fast 90000 km auf der Uhr und zum Glück bisher keine großen Probleme mehr !
    Ich empfehle Dir wenn Du Dir eine GS 1100 zulegen möchtest dann eine der aller letzten vor dem wechsel zur 1150 er, da sind dann schon die überarbeiteten besseren Getriebe verbaut worden.

    Gruss Schwabenmensch

  5. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard Preis?

    #15
    Was will der gute für die Q denn haben?

    Also bei uns hat das mit den Gangspringern erst bei 65.000km angefangen.
    Und selbst wenn, dann kann man dann immer noch das Getriebe überarbeiten lassen.

    Hat die Kiste ABS? Wenn ja, dann kannste direkt mal die Starterbatterie noch mit tauschen ;-)

    Wie hoch war denn der geforderte Preis?

    Also ich denke mit der Laufleistung und dem Alter und eventuell einem alten Getriebetyp max. 3000 Teuronen.

  6. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Schwabenmensch
    Hallo

    mit Verwunderung musste ich feststellen dass es mit dem Slogan wie z.B "In mehr als 130 Ländern vertrauen Motorradfahrer auf BMW Motorrad-Qualität" nicht weit her ist !!!
    Schilderung des Sachverhaltes:
    Meine BMW GS 1100 Zulassung 09.05.1997 hat 38421 km auf dem Tacho. Das Motorrad wurde regelmäßig allen vorgeschriebenen Kundendiensten unterzogen.
    An Pfingsten auf der Rückfahrt von Italien geschah der für bis heute nicht nachvollziehbare Getriebedefekt.
    Bein Anfahren von einer roten Ampel waren auf einmal alle Gänge "weg" bis auf den 5. Gang.
    Nach dem verbringen des Motorrads zur BMW-Niederlassung Stuttgart wurde mir nach der Schadensfeststellung mitgeteilt, dass die Antriebswelle im Getriebe zwischen 4 und 5 Gang abgedreht ist und ein neues Getriebe unbedingt erforderlich ist. Der Techniker in Stuttgart hat so eine abgedrehte Welle noch nie gesehen (sagt er !)
    Ein Kulanzantrag wurde zu meiner Verwunderung abgelehnt und ich durfte 2048,00 € bezahlen.
    Am meisten ärgert mich an der ganzen Angelegenheit allerdings das KEINERLEI Reaktion, WEDER ein Brief oder Stellungsnahme oder sonst irgend eine für mich nachvollziebare Erklärung des Vorfalls von seitens BMW gab ! Ein ARMUTSZEUGNIS von seitens BMW was nicht für Kunden und Servicefreundlichkeit spricht.
    Jetzt habe ich bereits fast 90000 km auf der Uhr und zum Glück bisher keine großen Probleme mehr !
    Ich empfehle Dir wenn Du Dir eine GS 1100 zulegen möchtest dann eine der aller letzten vor dem wechsel zur 1150 er, da sind dann schon die überarbeiteten besseren Getriebe verbaut worden.

    Gruss Schwabenmensch
    Nun, das klingt nach BMW ;-) Arroganz bis zum letzten Atemzug.
    Aber mal ehrlich, warum eines der letzten 1100´er Modelle?

    Getriebe für gute 900€ überarbeiten lassen wenn es defekt ist und gut ist!
    steht bei uns in den kommenden Wochen auch an. und es ist noch absolut fahrbar. wie gesagt ist eine 94´er mit 91.000km

  7. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    41

    Standard Arroganz bis zum letzten Atemzug

    #17
    Das stimmt leider ! Die habens nicht nötig könnte man meinen !!

    Überholen des Getriebes war bei mir leider nicht möglich, da die Welle komplett abgeschert war zwischen 4 tem und 5 tem Gang (4,5 cm mal einfach so abgeschert) siehe Bilder im Anhang meiner Meinung nach Materialfehler des Stahls !

    Gruss Schwabenmensch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken getriebe1.jpg   getriebe2.jpg  

  8. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    433

    Standard

    #18
    Hmmmm jetzt bin ich natürlich total neber der Spur(Ich hätte meine Africa Twin nie verkaufen sollen )
    Vieleicht sollte ich mir doch ne Bandit kaufen?.......ich muß jetzt erstmal genaustens nachdenken

  9. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #19
    probleme gibts ja überall mal...

    du kannst überall glück oder pech haben!

    glaubst in einem bandit-forum oder africa twin, oder transalp oder so kriegst keine problemfälle gemeldet???

  10. frank69 Gast

    Standard

    #20
    Es stand hier zwar schon mehrfach, aber trotzdem:
    Niemand schreibt im Forum, daß alles gut ist mit seinem Mopped, jeder schreibt natürlich seine Probleme. Ich war vorher Aprilia 650 Fahrer und auch in dem Forum. Ich habe mich jeden Tag gewundert, daß die Kiste noch läuft... Nur Horrorberichte !
    Alles Quatsch ! Meiner 95er 1100 Gs hat kein Konstantfahrruckeln, keine Getriebeprobleme, ca.74tkm auf der Uhr und sieht aus wie neu. Ich möchte nichts anderes mehr haben, aber wie divingbrothers schon gesagt hat: Pech kann man überall haben !

    Mein Tipp: Nie im BMW GS Forum fragen, ob man sich ne GS kaufen soll, das brint nix ! Wir lieben hier unser Kühe !

    Frank


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich habe Angst.........
    Von wuppertal im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 13:29
  2. Angst vorm Älterwerden?
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 01:10
  3. Motorradfahren und Angst
    Von Toccaphonic im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 17:26
  4. Angst!!!!!!!
    Von schmiedebums im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 05:13
  5. fährt die angst schon mal mit?
    Von dergraf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 16:34