Seite 17 von 25 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 246

Motor ohne Leistung stottert nur beim gasgeben

Erstellt von Passauer, 13.07.2013, 10:31 Uhr · 245 Antworten · 41.029 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    Naja , mal nicht übertreiben mit dem Wasser ..ist übrigens Bipolar ...

    Vergaser werden im Wasserbad / Ultraschall gereinigt danach eben kurz ausblasen mit Druckluft und gut .

    Da bleiben keine Rückstände von Wasser zurück , auf jeden fall nicht mit den Backen das bringt nix ,ist wie in den Kies gepupt..!

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    Einspritzbilder,

    hab über 60 Bilder geschossen ...

    Leerlauf bei 800 U/min
    .
    wie schon von mir beschrieben ein feine Wolke ohne feste Bestandteile ...
    ... wenn noch Bedarf besteht ... hab noch mehr
    das hier sind die besten ....


    .

    .


    Hab da noch was ausgegraben, da was wieder raus zu bekommen dürfte schwer bis unmöglich sein

    http://www.krage-tuning.de/images/service/ASNU_3.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    --- Nachtrag .... die gezeigte Düse ist von einer 1150er. Da ich die Saugrohre der 1150er an meiner 11er verwende.
    Kann man sehen an dem Kunststoffgehäuse und dem Aufbau der Düse. Die sind auch von dem Vernebeln besser da sie 3 Bohrungen haben die so angeordnet sind das schon eine Kreisförmige Verwirbelung statt findet.

    Die alten Düsen aus Stahl werden, meinen Infos nach, auch im alten 3er BMW verwendet .... kann man ja mal schauen ob man welche beim gut sortierten Schrotthöker für kleines Geld bekommt ....

    ... mache erst die Arbeiten die niGs kosten
    ... suche dir nen freundlichen Töfftreiber der bereit ist mal seine Teile vom Moped in deine zu inplementieren .... bevor ich was neu kaufe, muß einwandfrei fest stehen was im Moars ist ... sonst könnte ich gleich die ganze Mopette neu kaufen ...

    wenn du die Einspritzmenge feststellen willst rate ich dazu lasse die Einspritzdüse in einen Luftballon einspritzen (10-20x) um das gesammte Nebelvolumen einzufangen .... irgendwo steht beschrieben wie viel eingespritzt werden muß (Einspritzmenge)

    .... schaue nach den Nockenwellen .... nicht das die Nocken eingelaufen sind und mangels Hubhöhe die maximale Füllung nicht erreicht wird ( würde ich als erstes machen, da es nigs kostet )

    Du hast nur 40 PS ..... dein Moped bekommt nicht genug Futter ... meine Meinug.
    ... wer aufgibt, hat schon verlohren ...

  3. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Naja , mal nicht übertreiben mit dem Wasser ..ist übrigens Bipolar ...

    Vergaser werden im Wasserbad / Ultraschall gereinigt danach eben kurz ausblasen mit Druckluft und gut .

    Da bleiben keine Rückstände von Wasser zurück , auf jeden fall nicht mit den Backen das bringt nix ,ist wie in den Kies gepupt..!

    Sorry, das ist quatsch! Wasser ist polar, Kraftstoff unpolar... Alkohol z.B. ist bipolar.. VErsuch mal Wasser mit Benzin zu mischen... Deswegen habns in den alten 2-Taktern Alkohol mit in den Tank gekippt, damit sich das Wasser mit "verbrennen" laesst, also mit dem Benzin verdampft...

    Vergaser werden NICHT im Wasserbad sondern in Kaltreiniger gereinigt...


    Gruss

  4. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    Servus Freewayx,

    man Du hast ja richtige Fleißarbeit betrieben. Vielen Dank für die Bilder. Deine Bilder haben wieder etwas Klarheit hineingebracht. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon ganz was anderen vorgestellt, als beschrieben wurde, dass da richtige Wolken aus den Einspritzdüsen rauskommen.
    Kurzum bei mir schaut das Einspritzbild auch so aus, optisch ist zwischen Vollgas und Standgas nicht viel Unterschied zu erkennen bei mir. Das kann aber auch subjektiv sein. Da sich ja nur die Dauer der Einspritzung verändert, aber nicht die Wolke an sich.

    Nochmals vielen Dank für die Fotos, ich denke die Einspritzseite kann nun gänzlich ausgeschlossen werden. Ich werd mich dann dochmal an die Ventildeckel wagen. Schade dass ich schon das frische Motoröl eingefüllt habe.

    Momentan hab ich ziemlich viel Stress und wenig Zeit und Nerven, um zu schrauben. Aber ich bleib dran und werde Euch weiterhin mit meinen Problemen unterhalten und berichten.

    Wem noch was anderes einfällt, bitte gerne einfach schreiben.
    Ach übrigens, das Wasserbad hat meinen Einspritzdüsen nicht geschadet. Benzin vermischt sich mit Wasser und beim nächsten Motorstart ist der evtl. minimale Rest von Wasser auch aus den Düsen wieder herausen.

    Schöne Grüße aus Passau
    Andreas

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    Motoröl bleibt drinnen ..... stelle ein Behältniss unter den jeweiligen Zl wenn du Deckel ab machst .... ein kleiner Klacks Öl kommt

    sag bescheid wenn du das alles wieder zusammen baust ..... es gibt ein paar Kniffe

    schaue bitte auch nach ob die Steuerzeiten stimmen .....Markierung KW - Ritzel Nockenwelle ... vllt 1 Zahn versatz ... Steuerkette um 1 Zahn gesprungen wg def Steuerkettenspanner oder gebrochener Führungsleiste .... nur ne Idee

  6. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Zitat Zitat von Passauer Beitrag anzeigen
    Ach übrigens, das Wasserbad hat meinen Einspritzdüsen nicht geschadet. Benzin vermischt sich mit Wasser und beim nächsten Motorstart ist der evtl. minimale Rest von Wasser auch aus den Düsen wieder herausen.

    Schöne Grüße aus Passau
    Andreas
    Wasser vermischt sich NICHT mit Benzin... Genauso wenig, wie es sich mit Dieselöl vermischt. SOnst braeuchte man keinen Wasserabscheider

    Die Menge zwischen Vollgas und Halbgas / Leerlauf wird dir beim Orgeln mit dem Anlasser auch nicht wirklich auffallen, weil die MOtordrehzahl nahezu gleichbleibend bei ein paar Umdrehungen pro Minute bleibt.

    Wenn Du mit Der Einspritz-Seite zufrieden sein solltest, bleibt jetzt noch die mechanische Seite, wie Tom geschrieben hat... Check auf beiden Seiten die Steuerzeiten des Nockenwellenantriebes! Wenn Du eine Blitzlampe hast, wuerde ich die OT-markierung mal in den verschiedenen Drehzahlen abblitzen..

    Dann bleibt als letztes noch die Lambda-Geschichte und die Stecker; da hattest Du noch etwas ungenau formuliert, was Du genau geaendert / ausprobiert hattest?

    Gruss

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Wasser vermischt sich NICHT mit Benzin... Genauso wenig, wie es sich mit Dieselöl vermischt. SOnst braeuchte man keinen Wasserabscheider

    Die Menge zwischen Vollgas und Halbgas / Leerlauf wird dir beim Orgeln mit dem Anlasser auch nicht wirklich auffallen, weil die MOtordrehzahl nahezu gleichbleibend bei ein paar Umdrehungen pro Minute bleibt.

    Wenn Du mit Der Einspritz-Seite zufrieden sein solltest, bleibt jetzt noch die mechanische Seite, wie Tom geschrieben hat... Check auf beiden Seiten die Steuerzeiten des Nockenwellenantriebes! Wenn Du eine Blitzlampe hast, wuerde ich die OT-markierung mal in den verschiedenen Drehzahlen abblitzen..

    Dann bleibt als letztes noch die Lambda-Geschichte und die Stecker; da hattest Du noch etwas ungenau formuliert, was Du genau geaendert / ausprobiert hattest?

    Gruss
    ... geht nicht .... der Zeitpunkt ist statisch ...dh wenn du blitzt wirst du keine Marken sehen weil die 7° nach OT liegen ..... den Rest regelt die Motronik .... will heissen Zeitpunkt ist fix und die Motronok errechnet die Frühzündung und gibt Feuer frei

    - entweder OT am Schwungrad mit Absteckdorn abstecken ... dazu muß der Anlasser raus .. oder
    - Markierung OT in Öffnung Getriebe rechts (Gummideckel) auf Mitte bringen ... Achtung ... das Loch list leicht oval-

  8. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Jupp weiss ich, man sieht aber zumindest ob die OT-Markierung langsam weg wandert...

    Gruss

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    doppelt

    - - - Aktualisiert - - -

    mache es richtig oder lasse es sein ..... ich dachte Sinn und Zweck ist den Zündzeitpunkt zu kontrolen .... so aber nicht ..

  10. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    ??? Was, das Abblitzen?

    Tom, im Leerlauf erkennst Du wunderbar ob OT wirklich OT ist! Und wenn der OT langsam aus dem Fenster wandert erkennst DU auch, ob

    1) Die MOtronik sauber arbeitet

    2) die Hallgeber wirklich sauber auslösen

    Und damit kannst DU dann sehr wohl Fehler sowohl der mechanischen Positionierung als auch die Zündanlage an sich überprüfen.
    SOllte der OT-Punkt naemlich nicht sauber und gleichmaessig mit steigender Drehzahl wegwandern, ist da was faul

    Ich ueberlege mir schon vorher was ich schreibe!!!


 
Seite 17 von 25 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verschlucken beim Gasgeben
    Von supergünnie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 09:33
  2. Komisches Geräusch beim Gasgeben an R1200GS MÜ
    Von Sonny im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 09:08
  3. Metallisches Schlagen beim Gasgeben
    Von KWE im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 10:54
  4. Verschlucken beim Gasgeben
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 14:34
  5. Motor stottert
    Von CHEF-NAMIBIANER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 22:41