Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Motor/Zündungsproblem

Erstellt von bombenleger, 20.10.2013, 19:37 Uhr · 43 Antworten · 3.552 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #21
    Hallo Tom,

    geknallt hat sie nicht und sie ist am nächsten Tag zu Hause in der Garage sofort wieder angesprungen. Die Stromaufnahme der Pumpe werde ich prüfen, obwohl ich immer geglaubt habe bei den Pumpen gibt es üblichweise nur die Fehler Lärm oder Totalausfall. Die Hallgeber sind jedenfalls bestellt. So teuer sind sie nicht und Reserve ist manchmal ganz gut.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #22
    Hallo,

    habe gerade mal das Meßgerät an die Batterie geklemmt und die Zündung eingeschaltet. Beim Anlaufen der Pumpe bricht die Spannung 0,5 V ein. Das ist nich viel, sagt aber leider nichts über die Stromaufnahme der Pumpe aus.

    Gruß Thomas

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #23
    von wie viel Volt reden wir .....?
    hast du mal die Ladespannung gemessen ... 14,2V max

    Kapazität der Batterie ok ?

  4. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #24
    Hallo Tom,

    ich die Messung bei stehendem Motor gemacht, also nur Zündung an. Dann sinkt die Spannung von 12, 8 auf 12,3 Volt. Die Ladespannung habe ich vor längerer Zeit mal gemessen. Sie lag bei 14 Volt. Die Batterie ist ok. Wenn kein Defekt(wie jetzt gerade) vorhanden ist, springt der Motor immer gut an.

    Gruß Thomas

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #25
    Zentralstecker Motronik mal mehrfach neu stecken ... schaue dir die Kontakte an
    Grünspan hat da nigs zu suchen ...

    ich liebe diese eindeutig zweideutigen Fehler

    macht sich kein Reim drauf
    wer weiß ob die Pickups wirklich neu waren ... gut das du neue besellt hast ... verbaue die .... mache beide neu .... nimm Hitzebestädiges Silikonkabel für die Verbindung Pickup bis Stecker ....

    dann kann man weiter sehen ... alles andere ist schießen in den Wald und guggen welcher Baum umfällt.
    einen hab ich noch .... Fehlerspeicher auslesen und löschen

  6. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #26
    Hallo Tom,

    die Stecker werde ich mir alle mal vornehmen und mit Kontaktspray behandeln. Ich hatte , als ich liegen geblieben bin, mal den Zündschloßstecker abgezogen und mehrfach wieder aufgesteckt, da die Kontakte auch nicht sehr blank waren.
    Zum Auslesen des Fehlerspeichers fehlt mir die Möglichkeit. Da müßte ich wohl zum freundlichen.

    Gruß Thomas

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #27
    Fehlerspeicher kann man auch mit einem Zeigermessinstrument auslesen .... schaue mal bei Gerd im PBF nach .... geht glaub ich auch mit ner Prüflampe ....

    zum reinigen der Steckerkontakte kannst du dir ne Mischung aus Gesirrspülreinger/Wasser machen....gut auflösen lassen ... die Perlen müßen verschwunden sein.

    Stecker einjauchen und ne halbe Stunde wirken lassen .... wenn man mechanisch mit nem Pinsel arbeitet ist die Wirkung noch besser...
    Steckkontakte werden wieder blank, ja sogar Rost verschwindet ....

    wichtig .....

    gut nachspülen mit klarem Wasser und ein Kontaktöl drauf

  8. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #28
    Hallo Tom,

    da Hallgeber noch nicht da sind, habe ich heute mal den Tank runter genommen und alle Stecker mit Kontaktspray behandelt. Der Motronic Stecker war tip top sauber, eingesprüht habe ich ihn trotzdem. Dann habe ich den verdächtigen Hallgeber ausgebaut und gemessen. Nach der Messung ist er o.k. Der Ausfall kommt warscheinlich erst, wenn er warm wird. Dann habe ich meinen ursprünglichen Hallgeber gemessen. Die Messung war i.O. Demnach hatte ich neulich einen Meßfehler, weil ich zum ausprobieren einen schmalen Schraubendreher genommen habe. Diesmal habe ich die originale Impulsscheibe benutzt. Diesen Hallgeber habe ich erstmal wieder eingebaut. Der Motor springt sofort an. Morgen fahre ich mal ne Runde.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #29
    Moin,

    so bin gestern mal ca. 140 km am Stück gefahren. Und, was soll ich sagen ? löppt !!!
    Schuldig war also der Hallgeber.

    Schönes Wochenende Thomas

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #30
    good Job ....


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wäsche bei warmen Motor, bzw. Motor mit Wasser "abschrecken"?
    Von cub im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 13:21
  2. Zündungsproblem R1100GS
    Von rainmoto im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 18:29
  3. 30°C-Luft;100°C-Motor;Ampel 4min auf ROT;Motor AUS ?
    Von Eddilife im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 09:02
  4. Zündungsproblem? 1150GS
    Von Bernbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 17:24
  5. Silizium-Motor statt Brennstoffzellen-Motor?
    Von Natural im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 13:04