Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Motoröl 15w-50

Erstellt von tom.1982, 10.08.2007, 08:10 Uhr · 25 Antworten · 12.228 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #11
    Hallo, ich fahre einerseits bei 0°C und stehe andererseits auch schonmal im Stau, daher kommt bei mir 10W60 rein. Ist nichts außerirdisches. Von Shell ist es über Ebay sogar recht günstig zu haben(keine 8 Eur/L ). Beschränkt man sich auf 3 Jahreszeiten, wird 20W50 auch reichen.

    Ich möchte keine Markennamen nennen, aber Öl ist nicht gleich Öl. Ich habe selber erlebt, wie ein Freund von mir in seine Wettbewerbsmaschine die halbwegs in Ordnung war Billigöl gefüllt hat und keine 2000km später den Ventiltrieb auf dem Tisch hatte. Mit 18Eur Öl ist es wundersamerweise ok. Natürlich ist die BMW keine Wettbewerbskiste und wird das deutlich besser überstehen.

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Darf ich das Thema noch mal ausgraben?

    Mir wurde nun auch ein 15-W50 in die Hand gedrückt. Nun ist es eine GS 1200 R aus dem Jahr 2011.

    Kann mir jemand sagen, ob das passt?
    kipps rein und gut is........

    .......wenn du das schonmal hast. Ansonsten reicht 20W50 immer aus. Ausser du fährst immer Vollgas über die Rollbahn.......

  3. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #13
    Danke fuer die Info.

    Ich verstehe das System der Zahlen hier nicht. Gibt's da ne Faustformen? Also wenn es besser ist als XY, dann wunderbar. Aber wie vergleicht man dass? Und geht es hier nicht auch um die Zähigkeit?

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Hallo, ich fahre einerseits bei 0°C und stehe andererseits auch schonmal im Stau, daher kommt bei mir 10W60 rein. Ist nichts außerirdisches. Von Shell ist es über Ebay sogar recht günstig zu haben(keine 8 Eur/L ). Beschränkt man sich auf 3 Jahreszeiten, wird 20W50 auch reichen.

    Ich möchte keine Markennamen nennen, aber Öl ist nicht gleich Öl. Ich habe selber erlebt, wie ein Freund von mir in seine Wettbewerbsmaschine die halbwegs in Ordnung war Billigöl gefüllt hat und keine 2000km später den Ventiltrieb auf dem Tisch hatte. Mit 18Eur Öl ist es wundersamerweise ok. Natürlich ist die BMW keine Wettbewerbskiste und wird das deutlich besser überstehen.
    Wobei Castrol und Shell nach schriftlicher Anfrage das 10W60 nur bei sehr viel Höchstdrehzahlanteil empfehlen, da das Zeug einen erheblichen Widerstand und damit höheren Verbrauch hat.
    Für den "Normalo" empfehlen beide das 10W50

  5. Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    8

    Cool Was für Weisheiten...

    #15
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Wobei Castrol und Shell nach schriftlicher Anfrage das 10W60 nur bei sehr viel Höchstdrehzahlanteil empfehlen, da das Zeug einen erheblichen Widerstand und damit höheren Verbrauch hat.
    Für den "Normalo" empfehlen beide das 10W50
    Liebe Sportsfreunde, hier wimmelt es ja nur von - sagen wir mal - Annahmen. Seit wann hat 10W-60 einen erheblichen Widerstand???? Es hält nur länger als 10 W 50 oder dergleichen einen Schmierfilm bei sehr hohen Temperaturen, was bei hochbelasteten Motoren hilfreich sein kann. Wobei damit dennoch die meisten Motorräder aus dem Raster fallen .
    Es gibt hier im Forum und anderswo Unmengen an Fachbeiträgen zum Thema, die man sich erstmal durchlesen sollte.
    Schön, daß unsere BMW's da doch sehr anspruchslos sind, vor allem die Boxermotoren. Die liefen schon, als es noch gar kein 10W-50 oder 10W-60 und dergleichen gab.

  6. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard AW: Motoröl 15w-50

    #16
    Wenn du mal die Viskowerte vergleichst, wirst du sehen dass was dran ist. Castrol wird das nicht umsonst so schreiben.....

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #17
    Hi
    Ölviskosität
    Nachdem alle mit bekannten 20er Öle bis mindestens minus 10 Grad geeignet sind, she ich keinen Grund irgendein anderes Öl als 20W50 zu fahren. Die meisten Werkstätten die "immer" 10W40 einfüllen haben wahrscheinlich kein 20W50. Wenn jemand nur im Winter dünneres Öl fährt ist das sicher kein Fehler, aber wahrscheinlich unnötig.
    Witzig ist, dass BMW in der Bedienungsanleitung der 1200 10W40 angibt und auf schriftliche Nachfrage 20W50 nennt :-).

    Für wesentlich interessanter halte ich den Umgang mit einem kalten Motor. Kaum zeigt das FID einen Balken kann man schon mal bis 8000 drehen, wahlweise auch im 6-ten den Brenner "hochwürgen"?
    Bei allen Messungen die ich bisher machte brauchte es ca 15Km bis man von "warm" reden konnte.
    Also macht derjenige der sein Mopped nachmittags hinstellte und es abends noch mal anwirft um es in die Garage zu fahren (zu schwach zum Schieben?) mitsamt seinem -20W100 mehr kaputt als derjenige der weiss was Motoren wünschen und lausiges 20W50 fährt
    gerd

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Für wesentlich interessanter halte ich den Umgang mit einem kalten Motor. Kaum zeigt das FID einen Balken kann man schon mal bis 8000 drehen, wahlweise auch im 6-ten den Brenner "hochwürgen"?
    Da könntest Du doch noch einen Smilie setzen..... Die "Flüchtigleser" nehmen das sonst wörtlich

    Gruß
    Berthold

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #19
    Öl Boxer.pdfÖl Boxer.pdfAnhang 78903
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ölviskosität
    Nachdem alle mit bekannten 20er Öle bis mindestens minus 10 Grad geeignet sind, she ich keinen Grund irgendein anderes Öl als 20W50 zu fahren. Die meisten Werkstätten die "immer" 10W40 einfüllen haben wahrscheinlich kein 20W50. Wenn jemand nur im Winter dünneres Öl fährt ist das sicher kein Fehler, aber wahrscheinlich unnötig.
    Witzig ist, dass BMW in der Bedienungsanleitung der 1200 10W40 angibt und auf schriftliche Nachfrage 20W50 nennt :-).

    Für wesentlich interessanter halte ich den Umgang mit einem kalten Motor. Kaum zeigt das FID einen Balken kann man schon mal bis 8000 drehen, wahlweise auch im 6-ten den Brenner "hochwürgen"?
    Bei allen Messungen die ich bisher machte brauchte es ca 15Km bis man von "warm" reden konnte.
    Also macht derjenige der sein Mopped nachmittags hinstellte und es abends noch mal anwirft um es in die Garage zu fahren (zu schwach zum Schieben?) mitsamt seinem -20W100 mehr kaputt als derjenige der weiss was Motoren wünschen und lausiges 20W50 fährt
    gerd

    Mein hat zwei Motorölsorten in seinem Betrieb , eine für die Boxer, eine für die Reihen...
    und für die Boxer hat er die im Betriebshandbuch beschriebene Qualität im Tank/Fass....und die kommt bei mir auch zur Anwendung...
    ..l-boxer.jpg

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #20
    In den Boxer muss kein Öl gefüllt zu werden, welches der jap. Norm JASO MA entspricht. Stichworte: separates Getriebe und Trockenkupplung.

    CU
    Jonni


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motoröl
    Von Alt Biker im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 14:39
  2. Motoröl
    Von Thomas123 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 21:00
  3. Motoröl
    Von www.lindlerhof.at im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 15:21
  4. Motoröl
    Von 1200erter-GSler im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 09:14
  5. Motoröl
    Von BMWHP2 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 06:17