Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Motorschaden, angeblich Pleuellager bei 71'

Erstellt von snoopydooh, 31.07.2012, 20:26 Uhr · 30 Antworten · 6.876 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard Motorschaden, angeblich Pleuellager bei 71'

    #1
    Hallo Leute,
    heute hats mich getroffen, lt. Aussage meines Freundlichen zu fast 100% Pleuellagerschaden. Er will nicht reparieren, da evtl. Folgeschäden, die nicht bei der Rep. entdeckt werden zu seinen Kosten gehen würden (Garantie).

    Die Tendenz geht also zu einem Austauschmotor. Er sagte, das es auch mit einem 1150er od. 1100S -Motor funktionieren könnte.
    Wie sind da eure Erfahrungswerte oder gibt es auch Spezialfirmen, die meinen defekten Motor kpl. neu aufarbeiten und das noch zu bezahlbaren Preisen ?

    Im jedem Fall bin ich frustriert da ich aktuell mind. 2000.- Euronen in SR-Racing und Felgen in 17" und lackierte Deckel usw. gesteckt habe und jetzt verreckt der Motor...

    PS:Wenigstens passt die Farbe des Abschleppwagens zu meinen Felgen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto1055_700.jpg  

  2. Momber Gast

    Standard

    #2
    In Deiner Signatur steht "Südliche Weinstraße". Da würde ich einfach mal bei Motoren Baader in Lachen-Speyerdorf bei Neustadt/Weinstr. anrufen, ob die Dir helfen können.

    Zitat von deren Website:
    Motoren-Instandsetzung

    Ob PKW-, LKW-, Nutzfahrzeuge-, Industriemotoren- oder Marinemotor,
    wir setzen jeden Antrieb unter Einhaltung der RAL-Gütekriterien instand - unabhängig vom Hersteller oder Baujahr.

    Unser Service umfasst die Diagnose, Demontage, Motorteilebearbeitung,
    bis hin zum Prüfstandslauf - sei es ein Diesel- oder Gasmotor.

    • Aus- und Einbau von allen Motoren
    • Wartungs- und Inspektionsarbeiten auch vor Ort
    • Motordiagnosen
    • Motorprüfstand bis 1000 PS
    • Überprüfungen und Instandsetzungen von Einspritzanlagen
    • Komplett oder Teilreparaturen aller Verbrennungsmotoren
    • Dreh-, Schleif- & Honarbeiten aller Art
    • Zylinderkopfbearbeitung (auch Bleifrei-Umrüstung)
    • Kurbelwellenbearbeitung
    • Ausschleifen von Zylindern
    • Abhol- und Lieferservice
    • LKW, Baumaschinen & Industriemotoren generalüberholt oder grundinstandgesetzt
    • Zertifizierung nach ISO 9000:2000

    http://www.motorenbaader.de/home/

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #3
    man steckt eben nicht drinnen...
    wenn das ein Pleullagerschaden ist wobei zu klären wäre ob das Lager der KW oder das Auge oben beim Kolben zerstört ist würde ich den Motor getrost in die Tonne treten...sollte nur das Auge oben beim Kolben kaputt sein lohnt ne Rep weil man das Pleul ohne ein kompletes zerlegen des Motors wechseln kann.
    Andernfalls übersteigen wohl die Rep-Kosten bei weitem das was man so für 800-1000 Euronen an guten gebrauchten Motoren angeboten bekommt.

    Wenn Repariert wird gleich die Ölpumpe mit machen...dürfte wohl ursächlich verantwortlich sein für den Schaden, ausser du bist ohne Öl gefahren.

  4. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #4
    Hallo,
    ohne Öl bin ich nicht gefahren, aber die Ölkontrolleuchte hat bei den letzten beiden Fahrten beim Halten an der Ampel o.ä. geflackert. Dachte ich hätte zu wenig Öl drin, bin dann auch gleich zurück, war aber nicht so.

    @ Momber: Der Baader macht normalerweise keine Motorradmotoren, ich warte aktuell noch auf Rückinfo, vllt machen die doch was, nur zu welchem Preis?

    Habe von einem Teilehändler abgeraten bekommen einen 1100 RT od RS-Motor zu verbauen, obwohl der passen würde. Hat da jd. Erfahrungen? od. 1150 ?
    Gibt es Unterschiede bei den Motoren was das ABS betrifft ? Teilweise wird ein Motor in der Bucht mit/ohne ABS angeboten...

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ohne Öl bin ich nicht gefahren, aber die Ölkontrolleuchte hat bei den letzten beiden Fahrten beim Halten an der Ampel o.ä. geflackert. Dachte ich hätte zu wenig Öl drin, bin dann auch gleich zurück, war aber nicht so.

    @ Momber: Der Baader macht normalerweise keine Motorradmotoren, ich warte aktuell noch auf Rückinfo, vllt machen die doch was, nur zu welchem Preis?

    Habe von einem Teilehändler abgeraten bekommen einen 1100 RT od RS-Motor zu verbauen, obwohl der passen würde. Hat da jd. Erfahrungen? od. 1150 ?
    Gibt es Unterschiede bei den Motoren was das ABS betrifft ? Teilweise wird ein Motor in der Bucht mit/ohne ABS angeboten...
    das ABS hat niGs mit dem Motor zu tun...ist also Quark wenn da welche angeboten werden mit/ohne ABS

    der 1150er Motor passt nicht ins 11er Fahrwerk..hat andere Haltepunkte

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #6
    Also ich würde auch den Motor neu aufbauen lassen. Mit geschliffener Kurbelwelle, gehonten Zylindern, neuen Lagern, Ventilen und Ventilführungen hast Du quasi einen Neumotor. Bei einem Gebrauchten weißt Du nie, was Du kriegst!

    Gruß,
    maxquer

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    na wenn Kohle keine Rolle spielt..das Aufarbeiten der Köpfe dürfte wohl schon bei etwa 1000.- Eus liegen...den Rest dann noch dazu mit Montage ...da kann er gleich nen neuen beim ordern....

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Dass das Aufarbeiten (Köpfe, Kurbelwelle, Lager, Zylinder und Kolben) zwar weitaus teurer ist, als ein gebrauchter Motor, ist klar. Dafür hat er dann aber einen neuwertigen Motor. Ob es ihm das allerdings wert ist, ist eine andere Frage.
    Alternativ: frag mal bei Siebenrock oder anderen professionellen Schlachtern. Du bekommst auch Garantie auf die Gebrauchtmotoren. Die Reste deines Motors bekommst du wieder in der Bucht verkauft.

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    na wenn Kohle keine Rolle spielt..das Aufarbeiten der Köpfe dürfte wohl schon bei etwa 1000.- Eus liegen...den Rest dann noch dazu mit Montage ...da kann er gleich nen neuen beim ordern....
    Na gut, absolut ohne Eigenschraubere wird die Kiste natürlich ziemlich teuer. Die Zylinderköpfe kann man ohne grosses Spezialwerkzeug selbst überholen. Zun Sitzschneiden gibt man ihn halt weg. Was bleibt dann noch an externen Aufgaben, Kurbelwelle auf Untermaß schleifen und Zylinder honen (Hat BMW eigentlich beschichtete Zylinder?). Neue Lager einbauen und restliche Bauteile wie Nockenwellen und Ölpumpe prüfen, notfalls ersetzen und das ganze Gelumpe wieder zusammen bauen. Ist jedenfalls kein Hexenwerk! Dafür ist der Motor, wie schon erwähnt, quasi neu.

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    154

    Standard

    #10
    Stellt sich die Frage, ob man, wenn man den Motor schon so überarbeitet, ihm nicht auch noch ein kleines Update gönnt... wie höher verdichtende Wössner-Kolben, 'ne Drehmoment-Nockenwelle, evtl. leichtere Pleuel und noch ein Chip dazu ...

    Dann gibt's auch echtes Feedback für die reingesteckte Arbeit und die reingesteckte Kohle, der passende SR-Racing ist ja schon dran...


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges GS mit Motorschaden
    Von mans100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 19:29
  2. Motorschaden
    Von dakota im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 19:19
  3. Motorschaden?
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 08:36
  4. Angeblich neue 1250 o. 1300 GS?
    Von Ham-ger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 16:53
  5. Motorschaden
    Von Meister Lampe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 09:52