Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Motorwechsel verkürzen R1100GS

Erstellt von FP91, 29.01.2015, 00:43 Uhr · 13 Antworten · 1.592 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard Motorwechsel verkürzen R1100GS

    #1
    Nabend, oder schon morgen? ihr Lieben,

    so langsam nimmt das Motortauschthema in meinem Kopf formen an. Naja, mal ins WHB geguckt und erstmal geschüttelt: Das ist ja 'ne Sklavenarbeit mit 50.000 Spezialwerkzeugen.

    Ich würde gern zumindest den Bremskreislauf zusammen lassen und mir den Hilfsrahmen sparen. Wie habt ihr das gehandhabt? Gibt es grundsätzliche Tipps was man sich sparen kann und sollte?

    Dachte eigentlich ich könnte bis zum Getriebe demontieren, vorderes und hinteres Rahmenteil mit 'nem Motorkran und einem Kantholz sichern und den Motor dann nach vorn oder hinten rauszirkeln. Sind ABS-Block etc. alle auf dem Motorblock oder am Rahmen verschraubt?

    Wieviel Zeit sollte ich rechnen? 16Std.? 20Std. ?

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #2
    Hi
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Das ist ja 'ne Sklavenarbeit mit 50.000 Spezialwerkzeugen.
    Naja, man schraubt einige Zeit. Spezialwerkzeug braucht man sehr wenig. Ein paar abgesägte lange Schrauben um das Getribe einfädeln zu können, die Kupplung muss irgendwie zentriert werden.
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Ich würde gern zumindest den Bremskreislauf zusammen lassen und mir den Hilfsrahmen sparen.
    Das funktioniert. Du musst "nur" den Kram irgendwie aufhängen damit er nicht abklappt und dabei eine Leitung knickt
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Dachte eigentlich ich könnte bis zum Getriebe demontieren, vorderes und hinteres Rahmenteil mit 'nem Motorkran und einem Kantholz sichern und den Motor dann nach vorn oder hinten rauszirkeln.
    Das hintere Rahmenteil muss weg. Es hängt am Motor. Schraubt man diese Verbindung auseinander kann man das Teil zur Seite legen. Stehen, oder besser gesagt hängen bleibt das vordere Rahmenteil mit Lenker und Gabel, daran hängt, nur an den Leitungen, das Bremsengeraffel.
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Sind ABS-Block etc. alle auf dem Motorblock oder am Rahmen verschraubt?
    Nö, alles am Getriebe. Am Motor ist nur die LiMa
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Wieviel Zeit sollte ich rechnen? 16Std.? 20Std. ?
    Wenn Du schnell bist dann schon (raus/rein).
    gerd

  3. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #3
    Hi Gerd,

    danke für die schnelle und kompetente Antwort. Ein Spenderherz ist vermutlich gefunden, es wird also bald geschraubt. Wenn es soweit ist werde ich mich sicher nochmal melden und warhscheinlich Bilder machen, eventuell taugen die dann für ein Tutorial.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    warhscheinlich Bilder machen, eventuell taugen die dann für ein Tutorial.
    Von Getriebewechseln gibt es bereits Bilderstrecken. Da kannst Du sozusagen schon mal 6 Stunden Bilder einsparen.
    Ich hab' noch welche wie der "Rest" aussieht der dann am Kran hängt.
    Nachdem das eine Arbeit ist die kaum einer selbst macht, hab' ich das nicht dokumentiert.
    gerd

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    eventuell taugen die dann für ein Tutorial.
    Jup oder wenigstens für ein lustiges Video


  6. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard

    #6
    Hi,

    sieht dann etwa so aus.......img_0002.jpg

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #7
    ich wundere mich grad:
    warum sollte man für den motor hinten mit der zerlegung beginnen??

    aufhängen und dann vorne anfangen.
    als alles lose war, hab ich unter den motor einen scherenheber gesetzt, den motor ein paar cm vorgezogen und dann abgelassen.
    motor zurück ans getriebe war etwas fummelig und anstrengend ...

  8. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #8
    Na das dachte ich mir eigentlich auch ... Nur: Wie trenne ich sonst Motor und Getriebe?

    Lumpenseckel, wie bist du vorgegangen?

    Telelever ab, vordere Motorhalterung lösen, Rahmenheck vom Motor lösen -> Weg damit?

    Das WHB sagt von hinten, kam mir aber im ersten Moment auch seltsam vor.

  9. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard

    #9
    Hi,

    ist schon eine Weile her, aber fange doch an so wie du denkst, ergibt sich dann schon von selber aber eine Sauarbeit ist es schon.
    Wie auf meinem Bild zu erkennen kann das Heck hängen bleiben.
    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #10
    Wie haste denn das ausrichten der Kupplung hingekriegt? Also der Tekkerfeder?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Werkstatthandbuch R1100GS
    Von pü im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 23:33
  2. Biete R1100GS Funbike
    Von madlu1100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 20:49
  3. Suche Windshild R1100GS
    Von whiteQ im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 22:48
  4. supermotoumbau für r1100gs
    Von bogser1 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 19:12