Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Motronic 2.4 von 1150 in 1100gs

Erstellt von Peter Becker, 04.11.2018, 12:00 Uhr · 71 Antworten · 2.458 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard Motronic 2.4 von 1150 in 1100gs

    #1
    Hallo
    Wie bereits an anderer Stelle beschrieben habe ich 1150er Düsen in meiner 95er 1100gs eingebaut.Kann man jede 1150er motronic vom einzelzünder der rs,rt,gs in die 1100er setzen?Müsste mit den 1150er vierlochdüsen besser laufen?Gibt es da Erfahrungen?
    Gruß Peter

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    21.195

    Standard

    #2
    gerd_ meint, es geht nicht

    Die Steuergeräte der R850 / R1100 Typen und der R850(900) / 1150 Typen sind untereinander nicht kompatibel
    4V1 Motroniktypen

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    1.098

    Standard

    #3
    Hallo Peter,

    mit den gepaarten 4-Lochdüsen der 1150er bzw. der 1200er läuft der Motor ruhiger.
    Dazu gibt es hier einige Freds - such mal nach "Tills".
    Die 2.4 Motronic brauchst Du dafür nicht, da die Einspritzmenge gleich bleibt.
    Zerstäubt eben nur feiner.

    Gruß
    Christian

  4. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard

    #4
    Hallo
    Danke für die Hinweise mit den 1200er Düsen,aber das ist mir bekannt.Ich könnte mir nur vorstellen das vielleicht einer schon mal die 1150 motronic in die 11er gesteckt hat und da mehr aus der praxis berichten kann.Die wiederständer der einloch und vierloch sind unterschiedlich.
    Gruß Peter

  5. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    892

    Standard

    #5
    Hallo Peter,

    grundsätzlich müsste auf den ersten Blick die 2.2 durch die 2.4 ersetzbar sein, die Steckerbelegung ist aber völlig anders.

    Dass die Widerstände der 11er und 12er ESD unterschiedlich sind ist interessant... Man müsste nun wissen ob die 2.2er Motronic diesen anderen Wert nicht irgendwie nachteilig auswertet.

    Teilweise gab es ja Berichte in denen davon berichtet wurde dass die 12er ESD nicht so gut ankamen wie erwünscht.

    MfG Gärtner

  6. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    574

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Gaertner Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    grundsätzlich müsste auf den ersten Blick die 2.2 durch die 2.4 ersetzbar sein, die Steckerbelegung ist aber völlig anders.

    Dass die Widerstände der 11er und 12er ESD unterschiedlich sind ist interessant... Man müsste nun wissen ob die 2.2er Motronic diesen anderen Wert nicht irgendwie nachteilig auswertet.

    Teilweise gab es ja Berichte in denen davon berichtet wurde dass die 12er ESD nicht so gut ankamen wie erwünscht.

    MfG Gärtner
    Hallo Gaertner,

    da gibt es wahrscheinlich nicht viel auszuwerten. Die Endstufe(n) der Motronic muss / muessen halt den (zusatzlichen) Strom liefern koennen, den die (juengeren) niederohmigeren Duesen brauchen.

    Habe ich vor Jahr und Tag schon mal als Kritikpunkt vor einer Umruestung hier irgendwo erwaehnt, scheint aber zu funktionieren, da man nirgendwo Rauch aufsteigen sah? Dass die Motronic MA 2.4 das besser ertragen kann, sollte man annehmen duerfen, da sie fuer die naechste Duesengeneration geschaffen war. Fetterer Transistor in der Endstufe oder dergleichen? Dass das aber im Endeffekt ein schoeneres besseres Spruehbild im Saugrohr ergibt, darf man getrost bezweifeln, falls das Stromangebot der MA 2.2 nicht grundsaetzlich zu mager ist.

    Viele Gruesse
    Karl-Heinz

  7. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    892

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Franz Gans Beitrag anzeigen
    ...da gibt es wahrscheinlich nicht viel auszuwerten. Die Endstufe(n) der Motronic muss / muessen halt den (zusatzlichen) Strom liefern koennen, den die (juengeren) niederohmigeren Duesen brauchen...


    Hallo Karl-Heinz,

    da sind wir an dem Punkt wo man sich fragt kann die Motronic diesen zusätzlichen Strom liefern?


    Zitat Zitat von Franz Gans Beitrag anzeigen
    Habe ich vor Jahr und Tag schon mal als Kritikpunkt vor einer Umruestung hier irgendwo erwaehnt, scheint aber zu funktionieren, da man nirgendwo Rauch aufsteigen sah?...


    Es funktioniert, den positiven Meinungen hier im Forum nach nicht nur bei mir. Deinem begründeten und auch berechtigten Einwand nach habe ich aber nun Zweifel.


    Zitat Zitat von Franz Gans Beitrag anzeigen
    Dass das aber im Endeffekt ein schoeneres besseres Spruehbild im Saugrohr ergibt, darf man getrost bezweifeln, falls das Stromangebot der MA 2.2 nicht grundsaetzlich zu mager ist...
    Als ich auf die 12er ESD wechselte habe ich mir das Sprühbild der alten 11er ESD angeschaut und vor dem endgültigen Einbau der 12er ESD auch das Sprühbild dieser. Nicht im Drosselklappengehäuse aber außerhalb davon. Die 11er ESD zeigen einen scharfen gerichteten Strahl, die 12er ESD eher einen fein zerstäubten Nebel, der z.B. bei noch kaltem Drosselklappengehäuse nicht sofort an diesem niederschlägt. dadurch merkbar besserer Kaltstart.

    Über die Einspritzmenge kann ich natürlich nichts sagen, die vom Hersteller angegebene Einspritzmenge ist bei beiden ESD gleich. Nun bleibt aber offen ob die 12er ESD durch den höheren Strombedarf so schnell (und vielleicht so weit) öffnen wie gedacht. Denn eines ist Fakt: ich verbrauche seit Einbau der 12er ESD ca. 0,5l/100km weniger. An den Zündkerzen und auch am Krümmer stelle ich einen mageren Betrieb als vorher fest.

    Da sich in meinen Augen Jürgen Tillmann (der Anbieter des Umbausatzes und Initiator der ganzen Umrüstaktion) sehr sachlich mit dem Thema beschäftigt hat, sollte man ihn fragen ob er generell unterschiedliche Einspritzmengen festgestellt hat. Sicher nicht, er wird ein Labornetzgerät genutzt haben.

    Leider kann man an den ESD nicht so einfach die Spannung messen, jedenfalls nicht ohne Oszi…

    MfG Gärtner

  8. Registriert seit
    02.02.2015
    Beiträge
    910

    Standard

    #8
    Hallo Gärtner..
    Bei mir ( 1100GS mit 1200 Düsen) bewegt sich der Minderverbrauch irgendwo um 0.2-0.3 ltr./100 km ( über ca. 2000km gemessen)

    Denke das könnte alleine dem Ersatz der alten (90000 km) Düsen geschuldet sein...Kerzenbild wie vorher, Temp. wie vorher...

    Aber wie schon oft erwähnt..viel bessere "Laufkultur...

    Zitat Zitat von Gaertner Beitrag anzeigen
    Hallo Karl-Heinz,

    da sind wir an dem Punkt wo man sich fragt kann die Motronic diesen zusätzlichen Strom liefern?[/FONT][/COLOR]



    Es funktioniert, den positiven Meinungen hier im Forum nach nicht nur bei mir. Deinem begründeten und auch berechtigten Einwand nach habe ich aber nun Zweifel.


    [COLOR=#222222][FONT=Verdana]

    Als ich auf die 12er ESD wechselte habe ich mir das Sprühbild der alten 11er ESD angeschaut und vor dem endgültigen Einbau der 12er ESD auch das Sprühbild dieser. Nicht im Drosselklappengehäuse aber außerhalb davon. Die 11er ESD zeigen einen scharfen gerichteten Strahl, die 12er ESD eher einen fein zerstäubten Nebel, der z.B. bei noch kaltem Drosselklappengehäuse nicht sofort an diesem niederschlägt. dadurch merkbar besserer Kaltstart.

    Über die Einspritzmenge kann ich natürlich nichts sagen, die vom Hersteller angegebene Einspritzmenge ist bei beiden ESD gleich. Nun bleibt aber offen ob die 12er ESD durch den höheren Strombedarf so schnell (und vielleicht so weit) öffnen wie gedacht. Denn eines ist Fakt: ich verbrauche seit Einbau der 12er ESD ca. 0,5l/100km weniger. An den Zündkerzen und auch am Krümmer stelle ich einen mageren Betrieb als vorher fest.

    Da sich in meinen Augen Jürgen Tillmann (der Anbieter des Umbausatzes und Initiator der ganzen Umrüstaktion) sehr sachlich mit dem Thema beschäftigt hat, sollte man ihn fragen ob er generell unterschiedliche Einspritzmengen festgestellt hat. Sicher nicht, er wird ein Labornetzgerät genutzt haben.

    Leider kann man an den ESD nicht so einfach die Spannung messen, jedenfalls nicht ohne Oszi…

    MfG Gärtner

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    892

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von hydrantenfritz Beitrag anzeigen
    ...Minderverbrauch irgendwo um 0.2-0.3 ltr./100 km

    ...

    Aber wie schon oft erwähnt..viel bessere Laufkultur...
    Hallo Fritz,

    die Laufkultur ist besser, richtig. Wenn aber, wie von Karl-Heinz erwähnt, die Motronic überlastet ist mit der höheren Stromaufnahme der 12er ESD, bringt uns das im schlechtesten Fall eine Motronic die auch heizen kann...

    MfG Gärtner

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    21.195

    Standard

    #10
    Da meines Wissens bisher keine 11er Motronic aufgeraucht ist, würde ich mir an dieser Stelle keinen Kopp um größere Belastung für die Endstufe im Steuergerät machen.

    Und selbst wenn .... Was kostet denn ein gebrauchtes Steuergerät?


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sitzbank von Touratech in extra, extra hoch für BMW 1150 GS
    Von MCHuber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 21:59
  2. Motor von R1100S in die 1100GS
    Von schubiduh im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:59
  3. Batterie von 1150 in GS 1200
    Von Rennbenny im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 20:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 21:04
  5. Vorderrad von 1150 GS in 1200 GS
    Von gs_andip im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 12:11