Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Motronic 2.4 von 1150 in 1100gs

Erstellt von Peter Becker, 04.11.2018, 12:00 Uhr · 71 Antworten · 2.453 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    13.812

    Standard

    #61
    Hi
    Zitat Zitat von Peter Becker Beitrag anzeigen
    Ich merke auch ohne Prüfstand ob meine GS besser läuft
    Zumindest glaubst Du das.
    Nach einiger Zeit im Flugsimulator glaube ich zu fliegen, aber das Ding hebt garantiert nicht ab.
    Das menschliche Hirn ist in diesem Bereich blöde und lässt sich leicht täuschen.
    Wird z.B. der Übergang beim Gasgeben schlechter und ruckt es kurz "übersetzt" das Gehirn das leicht in "es geht brutal voran".
    gerd

  2. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard

    #62
    Moin Gerd
    Bei allem Respekt vor deiner Kompetenz aber ich habe sehr viele Kilometer schon abgespult und erkenne Unterschiede bei meinen Mopeds.Ich rede nicht von mir unbekannten Motorrädern da wird es schon schwieriger das per popo rauszukriegen
    Gruß Peter

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.356

    Standard

    #63
    ich hatte mal in bezu auf Leistungswahrnehmung folgendes gelesen: wenn ich eine kleine Delle habe und dann einen steilen zuwachs an Leistung, dann sagt der Kunde : da merke ich richtig was vom Tuning!
    hebe ich die Delle hoch und habe darüber die gleiche leistung wie vorher, hat man den Eindruck ein langeweiliges Motorrad zu fahren, in der Praxis ist es aber schneller.
    Das hatte ich bei meiner R1100 Tuningkuh selbst erfahren, vorher 111 PS und 111 NM gemessen scharf spitze.
    danach 112 PS und 125 nm und weiter oben brach die leistung ein. Langweilig aber schneller und stärker. War den damaligen 12 ern überlegen beim direktem Beschleunigen...
    Also Vorsicht mit Popogefühlen.

  4. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard

    #64
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei.Das schafft mein popo den Unterschied festzustellen ob ein 10kohm was bringt oder nicht.Das kann man mit dem Prüfstand wahrscheinlich nicht messen aber merken oder nicht.Es geht hier nicht um hardcore Tuning
    Gruß Peter

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.356

    Standard

    #65
    Peter mit dem Prüfstand kann man zwar alles objektiver messen, jedoch wie die Maschine ans Gas geht, eher schlechter. Das stimmt.
    Ich wollte damit nur sagen: wenn der Kunde Stein und Bein schwört, so ne lahme Krücke nach dem Tuning bekommen zu haben obwohl 15 NM Zuwachs da sind, dann relativieren sich Aussagen, die sich im geringen Bereich merken lassen schon.
    Langjährige Fahrer merken auch wenn die Temperatur leistungsfreudiger ist.

  6. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard

    #66
    Hallo
    Noch ein Gedanke.Es müsste sich ja auch positiv bemerkbar machen wenn die beide Düsen den gleichen widerstandswert haben?
    Gruß Peter

  7. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    892

    Standard

    #67
    Hallo Peter,

    sicher ist es nicht schädlich wenn beide ESD den gleichen Widerstand bzw. die gleiche Stromaufnahme haben 😎.

    Nee im Ernst: genauso wie 2 ESD des gleichen Typs identischen Durchsatz haben (sollten) hoffe ich dass die anderen relevanten Werte auch identisch sein... Dass der Durchsatz nicht identisch ist wurde ja schon nachgewiesen, zumindest ist die Toleranz höher als die GS mag.

    MfG Gärtner

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.356

    Standard

    #68
    noch ein Gedanke: bei Abstimmarbeiten sagt mein Informand immer: rechts ist heißer magerer, deswegen schraube ich die fettere Düse rechts rein. Entscheidend ist das Lambda bei der 12 er. nicht so sehr die 0- 3 % Mengen Differenz.
    Bei den nicht Zylinderselektiv geregelten Motoren ist das natürlich anders.
    Der sehr geringe Widerstandsunterschied, bei meiner Messung im Toleranzbereich der Auflösung mit 15,9 /16 Ohm ist vermutlich nicht das was den Durchsatz ändert, sondern das Düsenlumen die Bohrung / en. Sehr wichtig ist die Düsen zu schallen, wenn sie älter sind. Wichtig ist was rauskommt.
    Aber das sind ganz geringe Einflüsse auf das Fahren.
    Der größte Unterschied ist die feinere Zerstäubung für mich: Einloch zu 4 Loch.

  9. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    287

    Standard

    #69
    Moin Botaniker
    Ich habe fünf 1150er Düsen gemessen und die Werte waren zischen 15,5 bis 16,1 Ohm.An meiner gs hatten die Düsen 15,5 und 15,6ohm.
    Gruß Peter

  10. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    892

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    ...rechts ist heißer magerer...
    Hallo Klaus,

    ich weiß auch warum: rechst ist kein Gegenverkehr, der kühlt zusätzlich durch den eigenen Fahrtwind
    Nee, im Ernst: bei meiner Transalp (wassergekühlter V2 längs eingebaut) hatte der hintere Vergaser eine größere Hauptdüse um den im Windschatten liegenden Zylinder etwas besser zu kühlen. Bei der BMW sehe ich keinen wirklichen Grund.

    MfG Gärtner


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sitzbank von Touratech in extra, extra hoch für BMW 1150 GS
    Von MCHuber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 21:59
  2. Motor von R1100S in die 1100GS
    Von schubiduh im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:59
  3. Batterie von 1150 in GS 1200
    Von Rennbenny im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 20:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 21:04
  5. Vorderrad von 1150 GS in 1200 GS
    Von gs_andip im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 12:11