Ergebnis 1 bis 8 von 8

Motronic kaputt- oder was ???

Erstellt von Rightdosed, 21.11.2005, 15:17 Uhr · 7 Antworten · 2.212 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    5

    Standard Motronic kaputt- oder was ???

    #1
    Zunächst mal hallo zusammen- ich bin neu hier und fast genauso neuer besitzer einer 1100er GS.

    Und kaum gekauft, kam auch schon der erste Schlag:
    Nachdem die eigentlich noch ganz gut aussehenden Reifen ständig wegrutschten (hinten und Vorne) stellte sich heraus, daß die Gummis schon über 8 Jahre alt sind und mittlerweile wohl kaum noch Haftung aufbauen.

    Also neue Gummis und um den Staub der Alpen abzuwaschen ab zum Dampfstrahlen. - Ich weis, ich weis; nie Dampfstrahlen, da ich aber aus der Enduro-Fraktion komme, bin ich hier etwas großzügiger (gewesen...).
    Denn keine 500m hinter der Tankstelle versagte dann plötzlich der Motor und blieb mit einem seltsamen unrhytmischen klickern aus den Einspritzdüsen stehen.

    Erst nach vollständiger Abkühlung lässt sich der Motor wieder an, läuft als wäre nichts, um dann nach ca 3-5 min im Standgas mit den selben Symphtomen wieder zu verstummen.

    Jetzt meine Frage: Hatte schonmal jemand was Ähnliches und wenn ja, was war des Übels lösung?
    Sämtliche Kabelstecker habe ich gereinigt.

    Danke schonmal für eure anregungen und bis denne
    Pascal

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #2
    Grüß Dich Pascal,

    geh nicht gleich vom schlimmsten Fall aus. Wieviel km hat das Mopped bzw.wie alt ist es? Bei der 11er hat es bei den älteren Bj. auch schon mal vorkommen können das der Kraftstofffilter im Tank undicht wird. Folge davon ist das nicht mehr ausreichend Kraftstoffdruck vorhanden ist. Den Symptomen nach wäre dies durchaus möglich.

    mit freundlichem Gruß

    Jürgen

  3. Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hallo Jürgen,
    Also auf der Uhr stehen 80.000km (etwa) und die gute ist wenn ich nicht irre von BJ ´96.
    Daß die Einspritzventile aber in ausreichendem Masse mit dem guten Tropfen versorgt werden ist sicher, denn die Pumpe hat keine Probleme, den Inhalt des vollen Tanks binnen 1-2 min in Kanister umzufüllen. Das Sieb kann also nicht verstopft sein.

    Danke trotzdem

    Grüße

    Pascal

  4. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard R 850 GS und R 1100 GS

    #4
    Hallo Pascal
    Du hast geschrieben, daß Du alle Steckverbindungen gereinigt hast, aber ich würde auf genau so eine tippen. Und zwar, oben unter dem Tank sitzen ein paar Stecker und einer davon, genauer gesagt der WEIßE hat es manchmal inn sich. Schau ihn dir doch noch einmal an und sprühe ihn mit W 40 oder so ein . Gerade die oberen Steckvernindungen haben es manchmal in sich :!:
    Viel Glück :!:

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    Lass den Unsinn mit WD 40 lieber sein. das ist in erster Linie ein Schmiermittel und kein Kontaktreiniger. Es gibt kein Schmiermittel das einen elektrischen Kontakt reinigt und ihn nicht gleich wieder auf eine andere Art versaut. Schmieren heisst einen Gleitfilm zwischen den einzelnen Komponenten aufzubauen. Alle mir bekannten Gleitfilme sind nicht leitfähig.
    Wenn, dann nimm gleich ein Kontaktspray.
    Da der Motor aber anläuft und ausgeht wenn er warm zu werden beginnt, tippe ich darauf, dass entweder der Thermofühler Unsinn an die Motronik meldet, die Zündspule oder der Hallgeber einen Schlag hat (leider nicht ganz ungewöhnlich)
    gerd

  6. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #6
    Kann theortisch auch an der Tankbelueftung liegen, dann sollte der Motor nach meinem Gefuehl aber laenger laufen bevor er ausgeht und auch im warmen Zustand nach einigen Minuten ausgehen.

    Wenn die Muehle ausgeht einfach mal den Tank oeffnen. Wenn es zischt und/oder die Q danach sofort wieder anspringt liegt es daran.

    gerd_'s Vermutungen liegen aber meines Erachtens nach ehr im Rahmen der Moeglichkeiten.

  7. Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    #7
    Hallo,
    Danke erstmal für Eure Anregungen.

    Wie gesagt, habe ich mich schon um alle Steckverbindungen gekümmert (heisst: säubern und trocknen und dann mit Polfett behandelt, damit´s nicht mehr gammelt und wasserresistent bleibt), und dennoch gab´s die beschriebene Problematik.
    Aber wie es ja (leider) so häufig ist, hat das alles nichts geändert.

    Also hab ich die oft vielversprechendere Reperaturmethode gewählt und einfach mal abgewartet. - Und siehe da: sie läuft und bleibt auch an.

    Hier meine Theorie:
    Durch das Dampfstrahlen habe ich Wasser in die Blackbox (unter dem Tank) gedrückt, was sich dann seinen Weg auf die Platine gesucht hat.
    Hier gab´s dann einen Kurzschluss und der Hallgeber oder ein anderes Messinstrument gab seine Informationen nicht mehr passend weiter.
    Mittlerweile ist das Wasser aber verdampft und der Fehler tritt nicht mehr auf.

    Es spricht hier zugegebenermaßen auch ein wenig der Wunsch aus mir.
    Ich werde die Sache weiter beobachten und wenn mir ein echtes Licht aufgeht Euch das mitteilen.

    Bis dahin und mit vielem Dank nochmal

    Pascal

  8. Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    #8
    Ich habe nach langer Zeit wieder mal den Weg hierher gefunden.
    Das oben beschriebene Problem existiert übrigens noch eine ganze Weile.
    Es ist noch 2 mal passiert, das meine Q nach dem engen kontakt mit wasser liegenblieb.
    Ich habe die Finger vom Dampfstrahler gelassen! Diesmal waren es Bachdurchquerungen, die das Wasser zu den schlechten orten gebracht haben... Wie gesagt, ich komme eher aus der Enduroecke.

    Was ich oben übrigens vergessen habe, zu erwähnen, war, daß der tourenzähler, während die Q ausging, wie wild ausschlug, ohne daß sich die Drehzahl tatsächlich geändert hat.
    Das sah für mich, wie gerd schon tippte, nach einem undichten Hallgenber aus.
    Und siehe da: so war´s dann auch.
    Vielen Dank nochmal


 

Ähnliche Themen

  1. Motronic
    Von joemangi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 18:17
  2. Motronic R1100GS oder ähnliche
    Von mikpp im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 13:37
  3. Motronic, Hallgeber oder ? R1100GS
    Von mikpp im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 15:34
  4. Rattern beim Anfahren - zu wenig Gas oder HAG kaputt?
    Von GhostRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 16:20
  5. Motronic
    Von Ländletaucher im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 15:33