Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Muss der Spritzschutz für den Tüv montiert bleiben?

Erstellt von Neuboxer, 16.04.2005, 17:24 Uhr · 13 Antworten · 5.222 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    7

    Standard Muss der Spritzschutz für den Tüv montiert bleiben?

    #1
    Muss diese Teil für den Tüv montiert bleiben?

    Da die GS ja keine richtige Kotflügelverlängerung hat , wie bei den japanischen Straßenmaschinen die man abschrauben kann. Ich hoff Ihr versteht was ich meine.
    Bei Streetfighterumbauten wird manchmal eine ähnliche Abdeckung montiert.
    Ich habe nämlich keine Lust für dieses fehlende Teil nochmals beim Tüv vorzufahren. Diese Teil stört mich nur in optischer Hinsicht.
    Danke für Eure kompetenten Antworten.
    Gruß der Neuboxer Thomas :roll:

  2. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard Re: Muss der Spritzschutz für den Tüv montiert bleiben?

    #2
    Hallo Thomas!
    Wenn deine BMW nach EU - Recht zugelassen ist, muß der Spritzschutz nicht montiert sein. Ist sie nach der alten deutschen Norm zugelassen, ist er vorgeschrieben und muß demzufolge auch angebracht sein. Um Schwierigkeiten beim TÜV vorzubeugen, würde ich ihn trotzdem montieren und nachher wieder abbauen. So viel Arbeit ist das auch wieder nicht.
    Gruß aus Bayern
    BMW - Max

  3. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard R850 GS und R 1100GS

    #3
    Hi Thomas
    Also ich würde dieses Teil wieder anschrauben, sind doch nur zweieinhalb Schrauben :!: Weil je nach Prüfer darfst Du dann, wenn Du Pech hast noch einmal Vorstellig werden und das ist dir die Sache doch nicht wehrt :?: oder :?:
    So oder so viel Glück

  4. Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    193

    Standard Re: Muss der Spritzschutz für den Tüv montiert bleiben?

    #4
    Zitat Zitat von BMW-Max
    Hallo Thomas!
    Wenn deine BMW nach EU - Recht zugelassen ist, muß der Spritzschutz nicht montiert sein. Ist sie nach der alten deutschen Norm zugelassen, ist er vorgeschrieben und muß demzufolge auch angebracht sein. Um Schwierigkeiten beim TÜV vorzubeugen, würde ich ihn trotzdem montieren und nachher wieder abbauen. So viel Arbeit ist das auch wieder nicht.
    Gruß aus Bayern
    BMW - Max
    Salve,

    ob der Spritzschutz montiert sein muss oder nicht, ist doch zweitrangig!
    Wenn Dich die Grüne Mina aufhält, muss das Hinterrad einen Spritzschutz haben. Vom Achsmittelpunkt (Waagrecht gesehen) 15 Grad steigend,
    das schaffst Du ohne den Spritzschutz nicht!
    Ausserdem interesiert es diese nicht, ob nach alter Norm oder EU-Recht die Betriebserlaubnis erteilt wurde! Also, in diesem Moment, hast Du keinen rechtsanwalt zur Seite und zahlst erstmal! Um schererein zu vermeiden würde Ich den dran lassen, un so schlimm sieht er auch nicht aus!

  5. Registriert seit
    22.02.2004
    Beiträge
    168

    Standard

    #5
    Hallo zusammen,

    es ist echt die Frage mit dem Spritzschutz. Meine Q ist ohne Spritzschutz vom TÜV (GDÜ) abgenommen worden. Wochen später kam ich inne Kontrolle und einer der Grünen mäkelte rum, daß die doch nen spritzschutz hätte. Ich habe ihn dann gefragt wieso die Adventure ohne auskäm und daaß ich den Stempel auch ohne diesen bekommen hätte. ok ich durfte fahren ohne zu zahlen. Selbst unser Kälbchen kam ohne Spritzschutz die Tage übern TÜV (DEKRA).

    Ehrlich gesagt ich weiß es nicht.

  6. Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    193

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von GS Tina
    Hallo zusammen,

    es ist echt die Frage mit dem Spritzschutz. Meine Q ist ohne Spritzschutz vom TÜV (GDÜ) abgenommen worden. Wochen später kam ich inne Kontrolle und einer der Grünen mäkelte rum, daß die doch nen spritzschutz hätte. Ich habe ihn dann gefragt wieso die Adventure ohne auskäm und daaß ich den Stempel auch ohne diesen bekommen hätte. ok ich durfte fahren ohne zu zahlen. Selbst unser Kälbchen kam ohne Spritzschutz die Tage übern TÜV (DEKRA).

    Ehrlich gesagt ich weiß es nicht.
    Salve,

    Ich sag, einfach Glück gehabt!!
    Es ist doch nicht die Frage wie bekomme Ich TÜV!
    Ich war am Freitag auch beim TÜV wohlgemerkt TÜV
    Ich hatte einige diskusionen wegen meine extravaganten Umbauten
    Weisses LED Rücklicht in bestimmter Form andere Verkleidungsscheibe (alu Eigenbau) und kurzes Heck (eigenbau)
    und DSW " Eigenbau" bin dann doch durchgekommen, nachdem alles geklärt war, jetzt kann Ich auch wenn mich die Grünen aufhalten dementsprechend Argumentieren, wenn die was meinen!
    Wenn Ich einfach eine Plakette wollte, dann wäre ich nicht zum TÜV, das kannst Du Mir glauben, da geh Ich dann woanders hin

  7. Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    29

    Standard

    #7
    Hallo,

    also ich hatte bisher weder beim TÜV noch bei der Polizei Probleme wegen fehlendem Spritzschutz. Übrigens wußte ich gar nicht dass die Adventure original ohne Spritzschutz ausgeliefert wird. Da muss doch dann eintragungsmäßig auch bei der normalen GS was zu machen sein, oder wie ?!

    Gruß

  8. Andy HN Gast

    Standard

    #8
    Hi @ all,

    also ich hab den Original-Spritzschutz weg und dafür dieses Teil http://www.touratech.hostingkunde.de...roducts_id=520 dran.
    Vor 3 Wochen war ich zur HU bei GTÜ und der Prüfer hat nichtmal eine Bemerkung gemacht.



    Soviel ich weis, hat die ADV aber auch den Spritzschutz serienmäßig dran.

  9. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    803

    Standard

    #9
    Vor einigen Jahren bin ich mit meiner damaligen Kawasaki Zephyr 750 von der Polizei wegen fehlendem Spritzschutz angehalten worden, obwohl einen Monat zuvor die HU ohne Mängel bestanden wurde. Da die Kawa Bj. 94 war und über eine deutsche Betriebszulassung verfügte, durfte ich zahlen. Der Polizist erklärte mir, dass bei einer EU-Betriebserlaubnis (war bei der Kawa ab Bj. 97 so) alles OK gewesen wäre. Er meinte, dass ihm das zwar leid tun würde (ne is klar), aber die Rechtslage nunmal so wäre.

    Ein Freund von mir ist Prüfer bei der GTÜ. Der sagte mir, dass dort auch bei Mopeds mit deutscher Zulassung der fehlende Spritzschutz nicht mehr als Mängel notiert würde, wenn ein ansonsten baugleiches Exemplar mit EU-Betriebserlaubnis diesen auch nicht benötigen würde. Die Prüfer haben schlichtweg keinen Bock auf diese Diskussionen mehr, zumal die Sicherheit nicht beeinträchtigt wird. Darauf berufen kann man sich aber nicht. Wenn weitere Mängel gefunden würden, würde das dann doch notiert.

  10. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    803

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Andreas Hohenstatt
    Soviel ich weis, hat die ADV aber auch den Spritzschutz serienmäßig dran.
    Soviel ich weiss, gab es die R1150GS ADV sowohl mit als auch ohne Spritzschutz.

    Mit:

    Ohne:

    Vielleicht ist das vom Baujahr abhängig. Ich könnte mir vorstellen, dass die späten ADV-Modelle nach Erscheinen der R1200GS keinen Spritzschutz mehr hatten. Vielleicht hängt es auch davon ab, in welchem Teil dieser Welt die ADV-Q ihre Weide hat.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ein Tacho "stecken" bleiben?
    Von cheguevara.at im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 16:22
  2. R 1200 GS Bordsteckdose montiert
    Von Gerhard67 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 09:10
  3. Tankrucksack mal anders montiert
    Von GS Jupp im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 20:26
  4. Rangierhilfe, montiert und tiptop i. O.
    Von Seegockel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 14:45
  5. Dakar 2006 / wo bleiben die GS
    Von rabat im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 17:32