Ergebnis 1 bis 10 von 10

Nächste Frage Bremsen

Erstellt von Wienerwilhelm, 22.02.2007, 12:53 Uhr · 9 Antworten · 1.062 Aufrufe

  1. Wienerwilhelm Gast

    Standard Nächste Frage Bremsen

    #1
    Habe unter Suchen leider nichts Richtiges gefunden:
    Gibt es für die 1100 GS eine Empfehlung, welche Bremsbeläge man NICHT verwenden soll oder darf bei originalen Bremsscheiben?
    Bei einem Modell anderer Marke wird von einer Verwendung von Sinterbelägen dringendst abgeraten.

    Will nicht nerven, aber wen soll man denn sonst fragen?
    Grüsse

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Wilhelm.

    Wenn du mit der Bremsleistung deiner Bremse zufrieden bist, dann nimm weiterhin organische Beläge, wie sie original montiert sind. Du läufst dann nicht Gefahr, dir die Bremsscheiben zu ruinieren.
    Meines Erachtens nach ist die Bremse der 11er groß genug dimensioniert. Daher würde ich keinerlei Experimente machen.
    Ob die Scheiben für Sinterbeläge hart genug sind, kann ich dir leider nicht beantworten.

  3. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #3
    Hi

    Lass von den Sintermetallbelägen die Finger. Ich fahre seit dem meine ersten Beläge gewechselt werden mußten seit gut 65000km die von Lucas (vorne und hinten), zu beziehen bei Tante Louise (Vorsicht, die haben auch die Sintermetall im Angebot). Kosten rund die Hälfte der orschinolen vom und halten doppelt so lang, Bremsleistung mindestens genau so gut, wenn nicht besser.

  4. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #4
    Nachtrag:

    Habe mich mal mit einem 1100RT Fahrer unterhalten, der hatte Sintermetall Bremsbeläge montiert, und die Bremsscheiben waren schneller an der Verschleißgrenze wie die Beläge. Hängt sicher auch damit zusammen ob man ein Gewalt Bremser ist, oder eher vorrausschauend fährt und vorsichtig mit den Bremsen umgeht.

    Wie das bei den 1150 Modellen aussieht kann ich leider nicht sagen, vielleicht kann ja mal einer Laut geben der eine 1150 fährt und Bericht erstatten ob bei dem Modell Sintermetallbremsbeläge verwendet werden können.

  5. Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    241

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Yeti II
    seit gut 65000km die von Lucas (vorne und hinten), zu beziehen bei Tante Louise (Vorsicht, die haben auch die Sintermetall im Angebot). Kosten rund die Hälfte der orschinolen vom und halten doppelt so lang, Bremsleistung mindestens genau so gut, wenn nicht besser.
    Servus !

    Das ist ja "Faktor 4" ! Doppelt so lange haltbar bei halben Preis !

    65.000 mit einem Satz und der ist noch immer montiert ?
    Ehrlich gesagt, ich kann´s nicht glauben !

    Vllt. denken alle, dass ich das Geld rauswerfe, aber ich habe noch nie und werde
    auch nie im Leben Bremsbeläge von Louis, Polo, HG etc. verwenden.
    Was die Bremse angeht, verwende ich ausschl. BMW-Teile !
    Das halt ich übrigens auch bei meinem Auto so.
    Sicher, BMW stellt die Dinger nicht her...die kaufen auch nur bei irgendwelchen Fremdherstellern.
    Aber die haben da zumindest die Kontrolle darüber, besonders was die Qualität angeht.
    Wenn´s um die Bremse geht, mach ich keinerlei Experimente...

    Ob die 20 oder 40 Euro kosten und 2 Jahre halten, das ist mir Sch***-egal !
    Bei einem MRD mit einem Preis von 10, 12 oder 15.000 Euro erscheinen mir 20 Euro als "Peanuts"...

  6. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #6
    Hallo Adventure Q

    Ich glaube du hast da was falsch verstanden oder es ist verkehrt rüber gekommen.
    Ich habe gemeint das ich vor 65000km das erste mal die Beläge wechseln mußte, wenn die Dinger so lange halten würden wären sie nahezu perfekt! Ne - so etwa alle 20000km ist bei mir ein Satz fällig.
    Und die Beläge die ich über Tante Louise beziehe sind welche von Lucas, ist bekanntlich ein renomierter Hersteller, und die gibt es auch im gut sortierten Autozubehörmarkt. Was meinst wo die orschinolen von BMW herkommen?
    Für die originalen sollte ich damals beim rund 80,- DM berappen, für eine Bremszange! Ist wirklich so, er hat zwei mal nachgesehen. Die von Lucas kosten aktuell 46,- Euronen, für zwei Bremszangen. Kein Sintermetall versteht sich.

  7. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.598

    Standard

    #7
    Hallo,
    bei mir ist auch alle zwei Jahre ein Satz fällig aber die Scheiben haben nach 73.000km immer noch über 5mm und ich fahr die teuren orinal Beläge aber ich bin zufrieden und spar lieber an den Scheiben.

  8. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #8
    Vielen Dank,
    Also Sintermetall nein Danke.
    Und Bremsbeläge kaufe ich sicher nicht beim Freundlichen, dorthin gehe ich nur, wenn es nicht anders geht, kann die genagelten Schuhe nicht vertragen.
    Beste Grüsse

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #9
    Hi
    Hahaha. Ab 2003 sind Sinterbeläge der Standard zumindest bei den GS(A).
    Im Sinne der Dosierbarkeit würde ich hinten "normale" fahren, wenngleich der Verschleiss der scheinbar ohnehin nur hinten auftritt noch grösser wird. Hinten etwa alle 15TKm neue (Sinter)Beläge. Vorne fliegen jetzt die ersten raus. Aber nicht weil sie abgefahren, sondern weil sie seit 5/03 knapp 70Tkm drauf haben und erst ca. halb runter sind!
    gerd

  10. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #10
    Also was jetzt
    Ich hab ja nichts gegen Sinterbeläge, ich will nur nicht die Bremsscheiben runterraspeln,

    man sollte wirklich immer nur einen fragen, wasmachichnur,
    wasmachichnur.......


 

Ähnliche Themen

  1. Und der nächste...
    Von Wanderratte im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 15:49
  2. Bremsen-Frage
    Von Brumfiz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 12:52
  3. der nächste ...
    Von hansjoerg im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 10:59
  4. Frage zum Bremsen mit ABS bei der 12er GS
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 16:37
  5. Und der Nächste
    Von Apogäum im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 14:02