Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Neue Batterie für die 850gs - was tun?

Erstellt von MaxR850Gs, 29.06.2016, 13:35 Uhr · 10 Antworten · 1.496 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard Neue Batterie für die 850gs - was tun?

    #1
    Hallo Forum.

    Meine Gs braucht eine neue Batterie. Und man hat schon fast das Gefühl sich für dieses Thema wegen der Häufigkeit Entschuldigen zu müssen. :-)

    Vorab - Ich fahre sehr selten und über den Winter ist sie angemeldet, aber in der Zeit quasi noch weniger. Ausserdem steht sie bisher draußen unter Wunderlich Outdoor-Plane und mit BMW-Ladegerät, sprich Stromanschluss hing zumindest bis jetzt fast ununterbrochen.
    Jetzt ist die verbaute Exide Gel 12v/19Ah platt. (Wie kann ich sicherstellen, das es wirklich die Batterie ist und nicht der Anlasser?) Es hatte sich im frühen Frühjahr (und sogar schon letztes Jahr) irgendwie schon angekündigt, nur ich dachte, das Ladegerät rettet die Batterie vielleicht. bin dann einmal im April gefahren, da sprang sie einigermaßen ohne Probleme an - 20 km gefahren, dann musste ich sie anschieben, weil nur noch das klackern kam. seit dem hatte ich sie an der Lade hängen, jetzt hab ichs heute natürlich nochmal probiert. Nach ein paar müden Räuspern ging es wieder über ins Klackern. jetzt ist die Batterie ausgebaut...

    Also neue her? jetzt findet man natürlich mehr Aussagen, als Fische im Meer.

    Ich habe ein paar rausgesucht, aber ohne wirkliches Knowhow ist es ja auch irgendwie sparsam.

    Entweder wieder dieselbe, oder

    WP 18-12: Blei-Vlies-Akku, 12 Volt, 18 Ah, 167X180X75mm bei reichelt elektronik

    oder

    https://www.autobatterienbilliger.de...FdiZGwodnFQKCg

    oder

    Fiamm FGH21803 12FGH65 Bleiakku 12V 18Ah Hochstromtyp

    Wobei mir die Hawker eigentlich zu teuer ist.Vielleicht gerechtfertigt, aber ich würde doch eher weniger Geld ausgeben wollen.
    Irgendwie tendiere ich eher zu einer FIAMM. Warum weiß ich natürlich nicht.

    Oder jemand hat noch einen anderen Vorschlag. Aufgrund meiner gefühlt 5km im Jahr machen ja vielleicht nur bestimmte Batterien wirklich Sinn.

    Ich freue mich über rege Kommentare und danke euch schonmal wie so oft für alle hilfreichen Tipps!

    Grüße aus Bochum - -

  2. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    532

    Standard

    #2
    Ich würde auf alle Fälle mal das Ladegerät wechseln - die von Ctek machen bei mir einen ganz guten Job!

    Beste Grüße
    Hannes

  3. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    510

    Standard

    #3
    Hallo Max

    unter https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-pc680/k0 stehen zu Zeit zwei passende Hawker drin.

    schreib sie doch an und frag wie alt sie sind, steht oben auf der Batterie. z. Bsp. 07/15 stand auf einer die ich in der letzten Woche neu vom Händler gehauft hatte.
    Die Ausgebaute, wie auf dem Bild zu sehen kam aus 07/07.
    Triff die richtige Entscheidung
    Edgar
    img_7143.jpg

  4. Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    133

    Standard

    #4
    Moin moin, die von Reichelt dürfte vermutlich die meistverwendete hier sein, ist jedenfalls Preis-Leistungssieger. Hab ich seit Jahresbeginn auch drin, also noch keine Langzeiterfahrungen.
    Die Batterie die ganze Zeit am Ladegerät (auch mit Ladeerhaltung) dran zu lassen, ist nicht mein Ding: Über Winter stecke ich das normale Ladegerät bei Gelegenheit ran, lade einmal durch und nehms dann wieder weg. Muss man natürlich ab und zu dran denken. Die Batterie von der GS hatte knappe 6 Jahre hinter sich, die von meinem C1 habe ich jetzt 12 Jahre drin und das ABS schnurpelt immer noch einwandfrei.
    Fehlerbeschreibung deutet auf defekte Batterie hin - einen Spannungsmesser hast Du ja offenbar nicht, nimm ne Ersatzbirne H4 und schließ die an die Batterie an - wenn die nicht ganz doll blendet, wars das mit der Batterie...

    Gruß, Mike

  5. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #5
    Hi,

    ich fahre jetzt seit 3 Jahren ohne Probleme folgenden Blei-Akku von Reichelt für 39,-- Euros in meiner 11er.

    Blei-Vlies-Akkus 12V, Kung-Long bei reichelt elektronik

    Keine Probleme mit dem ABS, habe aber vor einigen Jahren auch den Anlasser erneuert.
    Rechne mal, wieviele dieser Akkus Du für den Preis einer der so hochgelobten Hawkers bekommst. Davor hatte ich eine Varta GEL für über 100 Euro, welche nach dem 2 Jahr die Grätsche gemacht hat, was ich aber mangels Pflege im Winter selber schuld war.

    Gruss Mikka

    HUPS zu langsam, steht ja oben schon eine Empfehlung zu drin. Aber ich kann sagen, dass Sie jetzt im 4. Jahr problemlos funzt.

  6. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    729

    Standard

    #6
    Kung-Long oder Effekta oder so - und gut ist es!

    Einbauen 5 .. 9 Jahre vergessen; im Winter abklemmen; basta!

    Andreas

  7. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    #7
    Sooo..

    zur Info.. meine bisher verbaute Exide war von 12/05 ... die darf auch mal hinüber sein, denke ich.
    Ich habe mich jetzt tatsächlich auch für die Kung Long/Reichelt entschieden. Ich habe bisher noch nichts negatives darüber lesen können. der Preis hat mich dann natürlich doch überzeugt. Mit Lieferkosten 44€ finde ich völlig in Ordnung. Sie geht halt ca. 2,5x in die Hawker. Sobald sie geliefert und eingebaut ist, werde ich euch auf den nächsten Stand bringen.

    Ich danke euch nochmal!

  8. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    #8
    Update.

    Vorgestern bestellt, gestern ist die neue Batterie dann angekommen.

    Eingebaut habe ich sie noch nicht, weil:

    Muss ich die Batterie erst noch laden? oder ist sie vorgeladen, wenn sie geliefert wird? Wenn ich sie noch laden muss, würde ich sie aber dann einbauen, weil mein Ladegerät nur einen Stecker besitzt, um sie über externe Buchse am Motorrad zu laden.


    ...

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.836

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von MaxR850Gs Beitrag anzeigen
    Update.

    Vorgestern bestellt, gestern ist die neue Batterie dann angekommen.

    Eingebaut habe ich sie noch nicht, weil:

    Muss ich die Batterie erst noch laden? oder ist sie vorgeladen, wenn sie geliefert wird? Wenn ich sie noch laden muss, würde ich sie aber dann einbauen, weil mein Ladegerät nur einen Stecker besitzt, um sie über externe Buchse am Motorrad zu laden.


    ...


    Batterien sind vorgeladen ,aber nicht aufgeladen .... entweder einbauen und ausgiebig fahren oder Laden und dann einbauen .

    PS: ich lade meine (neuen) erstmal und dann starte ich , ob das hilft ????

  10. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    #10
    Batterie wurde geladen und tut was sie soll. Vielen dank euch allen nochmal für die Tipps.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neues sitzmöbel für die 650 meiner Frau
    Von ABS-Bremser im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 10:58
  2. Neue Schuhe für die Dicke
    Von Wümmy im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 09:41
  3. Batterie für die 2008er GS
    Von RAINI im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 07:18
  4. Batterie für die GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:27
  5. Neue Koffer für die R1200GS
    Von markussmith im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 18:31