Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Neus Fahrwerk

Erstellt von Andre67, 25.11.2015, 11:39 Uhr · 14 Antworten · 2.276 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    34

    Standard Neus Fahrwerk

    #1
    Hallo,

    für meine GS, Bj. 97, soll es ein neues Fahrwerk geben. Bei Wilbers , Typ 630/640 Road, wird da u.a. auch eine Höherlegung um 25 mm angeboten. Das finde ich interessant! Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt? Wie wirkt sich diese Höherlegung auf das Fahrverhalten aus? Sind bis auf eine längere Bremsleitung vorn - ich habe schon den Lenker um 25 mm erhöht - weitere Änderungen erforderlich?

    Grüße

    André

  2. Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    533

    Standard

    #2
    Hallo,
    die Q wird sich mehr Richtung Harley fahren, sprich, sie lenkt unwilliger ein und fährt dafür lieber geradeaus.
    Übrigens führt die Höherlegung nicht zu einem längeren Federweg.
    Wenn Wunsch nach Höherlegung, dann hinten, und zwar übers Kürzen der Paralever-Strebe!
    Für ein längeres Federbein hinten ist die Kardanwelle nicht ausgelegt.
    Und für ein längeres vorderes Federbein ist meines Wissens die Gabel erst ab 2002 ausgelegt.
    Gruß Stefan

  3. Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    394

    Standard

    #3
    Meine ist bj 96 und ich habe das federleicht von der 12 er drin das ist auch 2 cm länger als das originale

  4. Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    34

    Standard

    #4
    Dank für die Antworten! Ich denke doch auch, dass die bei Wilbers wissen was sie da tun. Die 25 mm mehr werden ja auch explizit für die 11er angeboten. Von daher sollte es doch technisch möglich sein. Na mal schauen, vielleicht kann ja noch jemand aus erster Hand berichten. Bin gespannt...

    Grüße

    André

  5. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #5
    Kein Bericht aus erster Hand aber es geht um den Knickwinkel des Kardans. Je kleiner der wird, desdo grösser wird der Verschleiss am Kardangelenk. Wobei 25mm jetzt nicht dramatisch sind...

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #6
    hi andré,

    ich bin so'n bißle bei lomo:

    vorne 25 mm höher heißt, die überdeckung zw. tauch- u. standrohr nimmt in ganz ausgefedertem zustand um diesen betrag ab.
    ob dann schon was "ausfädelt" weiß ich net. aber einen grund wirds schon haben, daß erst in die 2002er die längeren adv-beine reindürfen. den auszugsanschlag gibt bei den gsen ja nicht die gabel, sondern das federbein vor.

    und das von schitho erwähnte 12er- bein dürfte das wp der 2005/06 er sein. in dies ist exakt so lang wie die 11er serie.

    hinten kann's echt sein, daß das kreuzgelenk die 25 mm höherlegung im ganz ausgefedertem zustand nicht verkraftet. kracht halt dann ab...

    fahrverhalten vo. u. hi. höher geht eher richtung wendiger, weil schwerpunkt höher.

    nimm im zweifel die höherlegung so ausgelegt, daß du notfalls wieder auf nullstand runterfahren kannst.

    und dann probierst du und gibst bescheid!

    grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    34

    Standard

    #7
    Nochmals Dank für die Antworten. Ich denke, dass sich BMW ja auch was mit der Länge der Federbeine gedacht hat, bzw. baulich alles daran ausgerichtet ist. Von daher bin ich auch voll bei Euch. Kann es mir aber auf der anderen Seite nicht vorstellen, dass die bei Wilbers etwas nicht nur nicht funktionierendes ggf. sogar schädliches fabrizieren.

    Ich fände 25 mm mehr an Höhe cool! :-)

  8. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    63

    Standard

    #8
    Hallo Andre 67
    Ich habe das Fahrwerk 630/640 Sportsline mit hydr. Federverstellung hinten ,von Wilbers verbaut mit der 25 mm Höherlegung.Außer das der Seitenständer und der Hauptständer zu kurz sind ist sonst nichts zu bemängeln an dem Teil.Gabel und Kardan machen keine Probleme,aber die Tachowelle ist schon 3mal gerissen in ca.6Jahren.Unter den Ständern habe ich jeweils ein 20mm Flachstahl geschweißt,so das es höher kommt.Ach so,das Fahrwerk ist seit Tacho 100 000 KM verbaut,und hat aktuell ca.210 000 KM runter.
    Ich kann es weiterempfehlen.

    Gruß Stefan

  9. Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    34

    Standard

    #9
    Hallo Stefan,

    vielen Dank für diesen Beitrag. :-) Kannst du bitte noch etwas zum Fahrverhalten ausführen?
    Danke!

    Grüße

    André

  10. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    63

    Standard

    #10
    Hallo Andre!
    Bodenwellen und Schlaglöcher werden gut geschluckt.In den Kurven verhält sie sich normal.Kein pendeln bei höherer Geschwindigkeit 150-160KMH.Seitenwind merkt man sehr wohl,durch die höhere Sitzposition.Ich bin 190cm und ca.120Kg masse.
    Der Federweg beträgt ca.185mm vorne und hinten also weniger als original Federbeine.Die Höherlegung bezieht sich auf die Fahrwerkshöhe,die Aufnahmen oben und unten wo die Schrauben durchkommen sind länger.Eine spätere Rückrüstung ist möglich kostet aber ca.100EURO pro Federbein.

    Grüße Stefan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrwerk 1200 GS
    Von miko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 22:24
  2. Fahrwerk
    Von Rhoenreiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 16:12
  3. Tiefergelegtes Fahrwerk mit Sitzbank,Ständern, auch Tausch
    Von Crocodile Toby im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:55
  4. Suche normal hohes Fahrwerk für 650GS od. Tausche gegen Tief
    Von Crocodile Toby im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:52
  5. Wilbers Fahrwerk ??
    Von thilo im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2004, 17:53