Ergebnis 1 bis 8 von 8

.. oder doch ´ne 1100er zur 100GS?

Erstellt von AndreasH, 02.05.2013, 19:42 Uhr · 7 Antworten · 701 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard .. oder doch ´ne 1100er zur 100GS?

    #1
    Hallo,

    wer bei den 1150ern etwas mitliest, weiß, dass ich neben meine 100GS noch eine 1100er oder 1150er GS stellen möchte.

    Leider hat die Standard 1150GS den ultralangen Overdrive - ab 120 km/h evtl. angesagt, aber vorher ..

    Zu den Endantrieben bei der 1100er finde ich im Netz die Angaben 34:11 vor 1995 und 33:11 - anscheinend später!

    Hier nun meine Fragen:

    - Kann das jemand so bestätigen?

    - Mit dem 34:11 würde die 1100GS aber fast so hoch drehen wie meine 100GS; Der 33:11 ist auch nicht wirklich länger (ca. 3%) fast 20 PS mehr Leistung und alles auf dem gleichen Drehzahlniveau?

    Gab es für die 1100GS noch andere Hinterachs-Übersetzungen?

    - oder. Wäre es mit akzeptablem Aufwand möglich, ein HAG von der 1100RS / RT mit 32:11 einzubauen? Was müsste man dann ggfs tun?


    Andreas

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    ...
    Leider hat die Standard 1150GS den ultralangen Overdrive ...
    nicht ganz ...

    es gab das kurze getriebe kostenneutral zu auswahl beim neukauf.
    leider wurden die getriebe als normal und kurz angeboten, daher haben die meisten normal gekauft.
    sinnvoller wäre normal und lang gewesen.

    bevor du das lange getriebe verteufelst:
    fahr erst mal ...
    eine gut eingestellte 1150 kannst du ab 2500 im sechsten fahren. der lange 6te ist auf tacho 100 bei 3000 ausgelegt.
    und der 5te reicht fürs dynamische landstrassensurfen bis tacho 180

    ich finde es ist besser als sein ruf!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    ...
    Zu den Endantrieben bei der 1100er finde ich im Netz die Angaben 34:11 vor 1995 und 33:11 - anscheinend später!
    ...
    richtig,

    aber die ersten 1100er hatten zu dem 34/11 auch andere innereien im getriebe.

  3. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #3
    Hi Andreas
    ja, ich hab bei den 1150ern gelesen und dir dort auch schon geschrieben. Per saldo solltest du m.E. schon zu den Modelljahren 98/99 (jetzt mal unabhängig von irgendwelchen Sekundärübersetzungen) der 11er tendieren. Sind am ausgereiftesten. Oder halt zu ner 1150er.
    Zur Übersetzung: Laut Tacho hat meine Dicke (Serien-98er) knapp 30 km/h pro 1.000 U/Min im 5ten. Also z.B. knapp 120 km/h bei rund 4.000 U/Min. Vielleicht eine einfache Vergleichsmöglichkeit zu Deiner 100er.

    VG Marco

  4. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #4
    Guckstu...

  5. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #5
    ...hier noch ein link zur Modellpflege. Da siehste recht übersichtlich, was sich im Laufe der Baureihenproduktion getan hat...

    VG Marco

  6. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard

    #6
    Hallo,

    erstmal Danke an Marco & Zeebulon,

    @ Marco: Sind die 120 laut Tacho oder z.B. per GPS gemessen?

    Zeebulon: Deine hervorragende Seite nutze ich schon lang zum Querlesen für die 2V-Gs - aktuell auch seeehr ausgiebeig zum Querlesen mit meinem Projekt 4V - GS.

    Dennoch:
    Zu meiner Eingangsfrage: kann man Endantriebe umbauen, wenn ja - auf was wäre zu achten?

    Grüße

    Andreas

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #7
    Dennoch:
    Zu meiner Eingangsfrage: kann man Endantriebe umbauen, wenn ja - auf was wäre zu achten?

    Grüße

    Andreas[/QUOTE]

    ja kann man(n)
    den der 1100er muß mann einwenig bearbeiten, um ihn in den Kadertunnel der 1150er zu implantieren
    der is auf einer Seite eckig (da wo die Lager sitzen) und bietet unbearbeitet nicht genug Spiel fürs HAG,von oben nach unten!
    Gruß Bernd

  8. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #8
    Hi Andreas,
    das ist Tacho. Abweichung zu GPS um ca. 8 km/h nach oben in dem V-Bereich, also ca. 112 'echte'.
    Zur Info was geht:
    Ich habe sie mal 'ausgefahren' auf ner längeren Urlaubstour mit Koffern, TC, also dem ganzen Geraffel, ich mit ner Texjacke (alles also eher suboptimal für Endgeschwindigkeit), da ging sie Richtung 225 km/h (Tacho). Drehzahl um die 7.500 U/min. Ich war echt überrascht; ich hätte nicht gedacht, das sie auch in dem Bereich so gut ist. Und: Dabei absolut sicheres und wackelfreies Fahrverhalten. Ist mehr als 10 Jahre her und hab ich seitdem auch nicht mehr 'getestet'. Wollt's mal wissen. Gut zu wissen, dass man kann...

    VG Marco

    Was ich damit eigentlich sagen wollte: Selbst wenn die 11er ein ähnliches Drehzahlniveau wie die 100er haben sollte (das kannst du mit den dir vorliegenden Infos und Erfahrungen besser als ich beurteilen), ist sie drehzahlfester und drehfreudiger. Ist dann somit spritziger und kann mehr v-max.


 

Ähnliche Themen

  1. Suche 2-Ventiler 80GS oder 100GS
    Von Frank H im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 23:13
  2. Gissel&Schneider für 1100er oder 850er GS oder R
    Von Torfschiffer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 22:13
  3. f 650gs oder r 80/100gs ??
    Von ulmer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 14:37
  4. Suche defektes Tellerrad 80 oder 100GS bzw 80 bzw. 100R etc
    Von trialrider im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 07:46
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 06:30