Ergebnis 1 bis 8 von 8

Öhlins hinten: Federvorspannungs-Einsteller

Erstellt von Zeebulon, 19.05.2012, 20:33 Uhr · 7 Antworten · 634 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard Öhlins hinten: Federvorspannungs-Einsteller

    #1
    Hallo Gemeinde,

    wo wird eigentlich beim Öhlins hinten der Federvorspannungs-Einsteller montiert? Am originalen Ort oder mit einer Klemmfaust am hinteren Fußrsatenausleger? Links oder rechts?

  2. Momber Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Zeebulon Beitrag anzeigen
    Am originalen Ort
    Genau. Mit einem Blechwinkel, der mir schon zwei mal durchvibriert ist, bevor ich ihn gegen einen massiven, hausgemachten ersetzt habe.


  3. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Genau. Mit einem Blechwinkel, der mir schon zwei mal durchvibriert ist, bevor ich ihn gegen einen massiven, hausgemachten ersetzt habe.

    Auf dem Bild: das ist der hausgemachte?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #4
    Hi
    Am originalen Platz mit einem mitgelieferten Blechwinkel der bei mir noch nicht durchvibriert ist (ist aber erst 120TKm alt).
    Das Rote was man auf dem Foto sieht dürfte eine Getriebeverstärkung sein.
    gerd

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    ..mit gerissener Oberflächenbeschichtung...in vormals gelb..denk ich mal..

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Wilbers bietet eine 2-teilige Schelle an, mit der man das Handrad am Heckrahmen befestigen kann. Genau da, wo im Foto die Kratzer zu sehen sind.
    Bin mir fast sicher dass Öhlins so etwas auch im Programm hat.

  7. Momber Gast

    Standard

    #7
    1. Auf dem Bild ist der originale Blechwinkel zu erahnen (wo die drei Innensechskantschrauben rausgucken), in schwarz. Unfachmännisch geschweißt nach dem ersten Bruch.

    2. Das rote Teil war vormals gelb (würg) und ist die bekannte "Hardpart" Getriebeverstärkung. Mittlerweile ist sie schwarz lackiert, weil die Beschichtung immer weiter abgeplatzt ist. Warum auch immer.

    3. Die abgeschabte Lackierung am Rahmen kommt von einem Cordura-Täschchen, in dem ich jahrelang ein Scheibenbremsenschloss transportiert habe.

    Für weitere Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung, lol.

  8. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #8
    @Momber: danke - das Foto sagt alles.

    Das Hardpart hab ich schon erkannt gehabt. Gut, wa?

    Abschlußfrage: kennt jemand eine aktuell vielleicht minimal günstigere Bezugsquelle für die Öhlinsen? (Eine Erörterung von "günstig" im Zh. mit Öhlins etc. ist hier nicht zielführend.) Wo dann auch ein evtl. notwendiger Federtausch machbar ist? Kurz: eine echte Empfehlung?


 

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS Öhlins hinten
    Von TigerGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 02:24
  2. Suche Suche WP, Wilbers oder Öhlins Federbein 1100GS hinten
    Von thommy66 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 18:55
  3. Federvorspannung 1150 Öhlins hinten
    Von Mischa im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 11:21
  4. Wilber´s oder Öhlins nur Hinten ???
    Von chrissivogt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 21:44
  5. Öhlins Federbein hinten R1100GS
    Von thwussi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 08:17