Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Ölablaßschraube Getriebe sitz fest was tun ?

Erstellt von brainer, 26.08.2011, 09:07 Uhr · 23 Antworten · 5.800 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    38

    Standard Ölablaßschraube Getriebe sitz fest was tun ?

    #1
    Hallo,
    bei meiner Q sitzt die ÖLablaßschraube für das Getraibe fest. Ich hab schein einiges probiert und hab die befürchtung das ich den Imbus versaue (wenns nicht schon pasiert ist) und sie dann rausborhren muß. Dadurch das sie in dem Tunnel vom Getriebegehaüse sitzt kommt man auch nicht gescheit ran. Hat hier jeamd eine Idee oder Erfahrung .
    Danke schon mal

    Gruß Rainer

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.854

    Standard

    #2
    fahre das Getriebe warm...Alu dehnt sich mehr aus wie Stahl.....vorsorglich noch einen Setzschlag auf die Schraube geben...nicht zimperlich sein....aber auch nicht die Schraube durchhauen....

  3. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    fahre das Getriebe warm...Alu dehnt sich mehr aus wie Stahl.....vorsorglich noch einen Setzschlag auf die Schraube gegen...nicht zimperlich sein....aber auch nicht die Schraube durchhauen....
    Und dann auf die Schraube etwas Kältespary oder einen Eiswürfel dran halten.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.854

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    Und dann auf die Schraube etwas Kältespary oder einen Eiswürfel dran halten.
    ...das war jetzt Satire....oder...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.518

    Standard

    #5
    Hi
    Nö, wenn Wärme hilft, dass sich das Al-Gehäuse stärker dehnt als die St-Schraube (stimmt!), dann nützt auch gezieltes Kühlen der Schraube mit einem Kältespray. Ziel ist es, die Temperaturdifferenz zwischen Schraube und Gehäuse möglichst gross zu machen.
    Ist beim Einschrumpfen der Pleuelbolzen in den Kolben (bei Renault) genauso. Pleuel im Ölbad aufkochen, Bolzen gut kühlen (ich sag' nicht wie, Kühltruhentemp ist arg knapp) und schon fällt das problemlos ineinander. 30 Sekunden später ist es bombenfest (keine Sicherungsringe!!)
    Die Schrauben gibt es inzwischen mit TORX Antrieb
    gerd

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.609

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ...
    Die Schrauben gibt es inzwischen mit TORX Antrieb
    gerd
    Moin Gerd,

    Torx wäre (mir) ganz neu. Ich hab im letzten Jahr für meine 11er 'ne neue Ablaßschraube geholt, da der Inbus schon mächtig "angeknabbert" war.
    Die neue Schraube hat 'n (13er???) Außen-6-Kant, so dass man mit ner Nuss ran kann.

    Viel Erfolg beim Schraubenlösen!

  7. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #7
    Genau. Wärme und Kälte.

    Und dann mit sowas
    http://www.tbs-aachen.de/Handwerkzeu...i2030_1374.htm
    lösen.

    Das Teil hat mir schon aus scheinbar ausweglosen Situationen geholfen.

    Klar. In Deinem Fall brauchst Du dafür noch eine kurze 1/2" Verlängerung und eine Innensechskantnuss 1/2"

  8. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #8
    Jou - den kenne ich. Hier die Lösung. Entscheidend: die Imbus-Nuß in Ventil-Vorschleifpaste tauchen und erst dann ansetzen. Das füllt die Spalten und verbessert den Sitz, reduziert so das Risiko des Imbus-Versauens. Das geringere "Spiel" merkt man in der Hand deutlich.

    EDIT: weil ich grad den Schlagschrauber oben sehe: damit habe ich pers. ganz schlechte Erfahrungen gesammelt! Mach ich nie wieder.

  9. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ...Die Schrauben gibt es inzwischen mit TORX Antrieb
    gerd
    Kleine Korrektur: mit Außensechskant, was nochmal viel mehr Kraft übertragen kann.



    EDITH flüstert mir grade zu, daß Finn schneller war...

  10. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #10
    Feine Handwaschpaste tut es auch.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebe hängt im 2.Gang fest. (Wasserrohrmodel)
    Von Getriebeschaden im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 22:39
  2. schrauben zu fest
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:32
  3. Einfüllschraube am HAG fest
    Von Lüschen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 09:05
  4. Dichtring Ölablaßschraube/ Öl für´n Winter
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 08:27
  5. Kupplung fest ;-(
    Von uki im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 16:07