Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Ölfuß

Erstellt von Schwaben-Q, 12.04.2015, 21:25 Uhr · 28 Antworten · 2.703 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #21
    .... wenn das ne V2 wäre würde ich das machen .... die neigen zu undichtigkeiten an den Stösselrohren ..... aber beim V4 !!

    habe noch nie gehöhrt das ein V4 am Fuß undicht wird ... wohl eher selten ...

    na klar kann man den Motor zerlegen wenn man grad Ventile einstellt ... wer die Zeit und die Lust dazu hat.
    Ich benutze die Zeit lieber zum fahren und freue mich das mein Moped nu 250.000 runter hat und die Füsse immer noch trocken sind.

    Vllt ist da was kaput und ich sollte mal nachsehen .... grins

  2. Registriert seit
    14.12.2014
    Beiträge
    125

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Bertolt Beitrag anzeigen
    4 Schrauben aufdrehen, Zylinder zurückziehen bis Du an die Sicherungsringe kommst, alles abnehmen,
    Dichtfläche reinigen, 4 neue O-Ringe, Dichtmittel einstreichen und wieder zusammenbauen (Neue Sicherungsringe).
    Macht max. eine halbe Stunde pro Seite, was meinst Du wie Du dich ärgerst wenn das später undicht wird?

    Gruß Martin
    Was für "Neue Sicherungringe" meinst Du?

  3. Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Schwaben-Q Beitrag anzeigen
    Was für "Neue Sicherungringe" meinst Du?
    Er meinte wahrscheinlich die Seegeringe der Kolbenbolzen.

    Gruss Gerd

  4. Registriert seit
    14.12.2014
    Beiträge
    125

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Gejo Beitrag anzeigen
    Er meinte wahrscheinlich die Seegeringe der Kolbenbolzen.

    Gruss Gerd
    Verabschieden die sich gerne?

  5. Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    145

    Standard

    #25
    Hallo Ingo,
    die Sicherungsringe von den Kolbenbolzen erneuert man immer, das sind Sicherheitsrelevante Teile.


    Gruß Martin

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #26
    ooh Mann ..... Sicherheitsrelevant .... was für ein Wort ... zum Glück weiß meine Q niGs von solchen Wörtern .... ooh Mann.

  7. Registriert seit
    14.12.2014
    Beiträge
    125

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Bertolt Beitrag anzeigen
    Hallo Ingo,
    die Sicherungsringe von den Kolbenbolzen erneuert man immer, das sind Sicherheitsrelevante Teile.


    Gruß Martin
    Macht ja Sinn wenn man alles soweit Zerlegt, aber ich werde nur die Kopfdichtung machen und alles andere sollte ja noch bei dem Kilometerstand halten, so die Hoffung.

    Ich dachte das die Sicherungsringe evtl. ein typischer Schwachpunkt der 11GS sind und vielleicht "zwingend" getauscht werden sollten. Dann bleiben die alten Sicherungsringe erstmal da wo sie sind.

  8. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #28
    Eigentlich tauscht man die Teile, da sie ein sehr teurer Centartikel werden können.

    Theoretisch verlieren die Dinger durchs Öffnen ihre Spannung und werden da sie kaum etwas kosten getauscht. Wenn dir son Ding rausfliegt, weil es wirklich die Spannung verloren hat, wirds dagegen richtig teuer.

    Wenn ichn BMW Dealer um die Ecke hätte würd ich die auch tauschen. So hab ichs auch nie gemacht ...

  9. Registriert seit
    14.12.2014
    Beiträge
    125

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Eigentlich tauscht man die Teile, da sie ein sehr teurer Centartikel werden können.

    Theoretisch verlieren die Dinger durchs Öffnen ihre Spannung und werden da sie kaum etwas kosten getauscht. Wenn dir son Ding rausfliegt, weil es wirklich die Spannung verloren hat, wirds dagegen richtig teuer.

    Wenn ichn BMW Dealer um die Ecke hätte würd ich die auch tauschen. So hab ichs auch nie gemacht ...
    Klar könnte man und noch weiter, aber wo hört man auf?
    Mein Zylinderfuß ist staubtrocken, daher lasse ich es bei der Kopfdichtung gut sein, und auch logisch würde ich mich saumässig ärgern wenn in 10tkm der Fußdichtung undicht ist oder ein Sicherungsring bricht und mir die Lauffläche versaut, aber genau so gut könnte die Nockenwelle einlaufen oder Ausbruche bekommen oder ein Kolbenring brechen oder der Isolator der Kerze brechen und den Brennraum verunstalten oder .................................................. . ect. ect.!!!
    Du verstehst sicherlich worauf ich raus will, es kann immer viel passieren wo Teile in Bewegung sind. Trotzdem vielen Dank für all die Tipps, davon bleibt sicherlich vieles im Hinterstübchen hängen, für den Fall der Fälle kann man nie genug Wissen sammeln, geeeell.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123