Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Ölkühler bei Kälte abdecken?

Erstellt von schon50, 24.10.2011, 20:00 Uhr · 13 Antworten · 3.095 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    353

    Standard Ölkühler bei Kälte abdecken?

    #1
    Hallo zusammen,
    ich war gestern im Dauernebel bei -2°C unterwegs. Die Öltemperatur bei meiner 97er GS (ohne Thermostat) steigt dabei nicht über 2 Balken im FID.
    Öl ist 20W50.
    Macht es unter diesen Bedingungen Sinn, den Ölkühler abzudecken?

    Gruß Uwe

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #2
    Hi
    Deck ihn zu. Dazu gibt es hochtechnische Konstruktionen aus dem Zubehörhandel oder einfach 2 eingeklemmte Pappteile mit denen man zwischen "halb zu" und "ganz zu" variieren kann. Empfehlenswert ist sie vorn mit Klebefolie zu versehen, dann halten sie auch Regengüssen stand.
    gerd

  3. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    #3
    nurmal so nebenbei gefragt

    funktioniert das Thermostat?? wenn denn eins verbaut ist, da gibt es wohl Ausführungen mit und ohne!

    ich hatte am WE früh morgens bei etwa 7°C wie gewohnt konstant die Temperatur im mittleren Bereich

    Gruß Michael

  4. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Deck ihn zu. 2 eingeklemmte Pappteile mit denen man zwischen "halb zu" und "ganz zu" variieren kann. Empfehlenswert ist sie vorn mit Klebefolie zu versehen, dann halten sie auch Regengüssen stand.
    gerd
    So ist es, praktiziere ich seit'95!! Dann steigt die Anzeige auch wieder auf 4-5 Balken, das ist auch gesünder für den Motor und entspannter für den Geldbeutel

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    @ michael: Thermostat gibt's erst ab 10/97
    gerd

  6. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #6
    Hallo, ich habe das Problem mit meiner R1100R auch jedes Jahr wieder. Der Motor wird nie mehr als Handwarm, und nach Kürzester Zeit hast du enorme Mengen Wasser im Öl. Gut Erkennbar an dem weissen Schleim am Öldeckel, mach ihn mal auf.
    Bei der Verbrennung von 1L Benzin entsteht über den Daumen gepeilt auch 1L Wasserdampf. Der geht natürlich zum größten Teil zum Auspuff raus, aber auch wenn nur 1% der Verbrennungsgase am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse gelangen, dann hast du bei einem Verbrauch von 5l/100km 50ml mehr Wasser im Öl als vor 100km. Das Öl regelmäßig zu wechseln bringt also für das Wasserproblem absolut garnichts. Glücklicherweise verdampft das Wasser wieder aus dem Öl, wenn es nur heiss genug wird. Ich hab deshalb unter 5°C eiskalt meine beiden Ölkühler komplett abgeklebt(auf der Landstraße, wenn man schnell fährt muss man evtl doch etwas freilassen). Leider habe ich keine Temperaturanzeige, aber die weisse Pest am Öldeckel verschwindet so nach längerem Fahren wieder, das Wasser verdampft. Das ist sicher nicht so optimal wie ein thermostat, aber 130°C Öltemperatur sind immer noch besser als 30°C

    Edit: Es entsteht natürlich nicht 1L Wasserdampf, sondern 1L Wasser Pro 1L Benzin, das Wasser liegt aber Dampfförmig vor.

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #7
    Wo fühlt denn die aktuelle GS die Oeltemperatur für die Anzeige.
    Auch mit Thermostat wäre eine Verkleinerung der Oelkühlerfläche im Winter evtl. sinnvoll. Es dauert jetzt schon ziemlich lange bis Temperatur da ist..

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #8
    Hi
    Wenn mit einem Thermostat kein Öl durch den Ölkühler geleitet wird, dann kannst Du diesen so lange abdecken wie Du willst und es wird sich nix ändern im Punkt "schneller warm werden".
    Pack' einfach den gesamten Motor in Mineralwolle, dann funktioniert das .
    Oder mach' eine elektrische Ölvorwärmung rein und schmeiss das Ding 30 Minuten vor der Abfahrt an.
    gerd

  9. Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    118

    Standard

    #9
    Hmmm,
    kann man das Thermostat nachrüsten?
    Oder ergibt das einen Betrag auf er Rechnung bei man freiwillig aufhört darüber nachzudenken??

    Auch ich hatte schon als ich in einen Regenschauer gekommen bin gesehen das die Temp von 5-Balken auf 2 Balken runter gegangen ist.
    Ist das kritisch für den Motor?

    GrusS
    Fachi

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #10
    Hi
    "Einfach" nachrüsten geht nicht, weil der Motorblock anders ist. Umrüsten ist möglich.
    Ein Motor fühlt sich am wohlsten, wenn das Öl 80...100Grad hat
    http://www.powerboxer.de/motor/251-t...1992-1996.html
    Ist zwar für eine RS beschrieben, passt aber auch bei GS
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F 650 GS abdecken
    Von 1bmwgs1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 20:58
  2. Schei.. Kälte!
    Von Gismo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 13:41
  3. Zylinder für Kurzstrecke mit Pappe abdecken?
    Von GhostRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 13:38
  4. Tacho und Kälte
    Von GSmbh im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 16:16
  5. Im Winter Ölkühler abdecken ?
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 13:48