Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Öltemperatur

Erstellt von dermitderkuhtanzt, 14.03.2013, 22:13 Uhr · 12 Antworten · 1.701 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard Öltemperatur

    #1
    Hallo zusammen !
    Bin neu hier und man vergebe mir, sollte das Thema schon besprochen sein, aber ich hab´ nichts passendes gefunden.
    Hat jemand von Euch ein Ölthermometer verbaut, das die Temperatur an der Ölablaßschraube misst ? Was sind denn so die "normalen" Temperaturen im Fahrbetrieb ?
    Hintergrund: Im Rahmen einer Umbauaktion (komplette Entfernung des Vorbaus) hab´ ich den Ölkühler unter die Teleleverabstützung hinter das Vorderrad verlegt und bei der Gelegenheit ein Ölthermometer eingebaut. (Ich hab´ also keinen Vergleich, wie die Öltemperatur vor dem Umbau war.)
    Jetzt wird´s meiner 1100GS im Stau und bei Geschwindigkeiten über 110 km/h schon mal ein bißchen warm (an die 120 Grad - wie gesagt in der Ölwanne).
    Hatte auch schon Kontakt mit einem Schrauber, der den Kühler an die gleiche Stelle verlegt hatte. Sein FID (Messung am Ölkühlerschlauch rechts) zeigte ihm im Schnitt "nur" einen Balken mehr an (immerhin bis zu 30 Grad).
    Grüße an alle, die sich auf den Frühling freuen !

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    völlig normal

  3. Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #3
    Danke - das beruhigt mich.
    Würde mich aber doch schon interessieren, ab welchen Anzeigen meines Thermometers ich mir Sorgen machen sollte.

  4. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #4
    Die Öltemperatur sollte Dir Sorgen machen unter 80° C und über 150° C. Ab 80° würde ich Gas geben und ab 140° etwa würde ich Gegenmassnahmen einleiten. Das heisst mehr Kühlung (Fahrtwind) und weniger Motorbeanspruchung.

    ich fahre die GS öfters in der Wüste bei 45°, dann habe ich permanent 140° Öltemperatur. Lass Dich nicht durch die Anzeige verrückt machen, sie soll ja nur in Extremfällen (Ölmangel, Defekt der Pumpe, absolute Überhitzung, brutale Beanspruchung) eine Warnung sein. Also Vollgas im Sommer einen Pass in Italien rauf oder Staufahren in der Stadt, da würde ich mal ab und zu hinschauen.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #5
    Hi
    Weshalb ein zweites Instrument? Das "FID" misst die Temperatur direkt am Thermostat.
    gerd

  6. Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #6
    Servus Petitprince !
    Danke für Deine beruhigenden Worte ! ;-)
    Wo misst Deine denn die Temperatur ? Könnte mir vorstellen, daß im Ölsumpf das Öl niedrigere Temperaturen hat als vor dem Kühler, wo das FID seinen Geber hat. Dann müßte ich meine Alarmschwelle a bißerl nach unten verschieben.

    - - - Aktualisiert - - -

    @ Gerd
    Äh, ist kein zweites Instrument - hab ne abgespeckte Version ohne FID.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #7
    Hi
    Das FID misst die Temperatur nachdem das Öl im Zylinderkopf die Wärme aufgenommen hat, also die Maximaltemperatur.
    In der Wanne misst Du die Temperatur des Öls bevor es zu den Schmierstellen bzw in den Kühlkreislauf gepumpt.
    Wie Du selber sagst ist das dann eine Frage der Interpretation der (ziemlich unterschiedlichen) Anzeigewerte.
    Was gegen die Wanne spricht: Der Geberanschluss steht nach unten raus und "zwickt" sich mit dem Motorschutzblech. Bei einem Aufsetzer ist er somit sofort "dran".
    Was dafür spricht ist die einfache Realisierung
    gedr

  8. Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #8
    Hallo Gerd,
    da sind wir also einer Meinung.
    Bin schon am überlegen, evtl. den Geber vor dem Kühler einzubauen - ist aber wieder Aufwand.
    Vielleicht find ich ja noch entsprechende Infos zur Umrechnung der unterschiedlichen Meßwerte.
    Bei meiner ist der Stecker eigentlich ausreichend vom Motorschutzblech abgedeckt.
    Und ein FID ist für mich nicht mehr drin - alles was vorn am Hilfsrahmen befestigt war ist weg. Jetzt ist sie "nackert".
    (Darum auch die Verlegung des Ölkühlers und die daraus resultierenden Nachfragen)
    LG

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #9
    Hi
    Die Messwerte brauchst Du nicht umzurechnen. Die sind ja relativ nichtssagend. Rüdiger hatte 3 Temperaturmesspunkte am Motor (in einem Ultralight) und die Suppe in der Wanne immer etwa 20 Grad weniger als am FID (wenn der Motor erst mal warm war).
    Interessant ist ja nur wenn die Temperatur vom "erfahrenen" Normalwert abweicht.

    Der Hohlraum zwischen Ölwanne und Motorschutzblech ist dazu da, damit das Blech Energie durch Verformung abbauen kann. Ist da ein Geber dazwischen, so hilft er dem Blech damit es sich (in dubio) nicht verformt.
    gedr

  10. Registriert seit
    14.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #10
    Servus Gerd !
    Die zwanzig Grad mehr gegenüber dem FID sind doch schon mal ne Ansage.
    (Was mich aber nicht wirklich entspannt, wenn ich in der Wanne über 120 Grad messe.)
    Leider habe ich halt keinen Vergleich zu vor dem Umbau.
    Naja, jetzt funktionierts ja bald 40´tkm .
    Wäre halt mal wieder schön, beim Kilometerfressen im Urlaub auf der Autobahn längere Zeit schneller als 110 km/h zu fahren, ohne gleich über einen neuen Motor nachzudenken.
    LG


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Zusatzinstrument Öltemperatur
    Von AmperTiger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 17:24
  2. 150° öltemperatur! normal?
    Von ocean im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 20:58
  3. Öltemperatur
    Von diwoda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 09:47
  4. Öltemperatur
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 15:08
  5. Öltemperatur
    Von Smile im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 17:27