Ergebnis 1 bis 6 von 6

Plastik Dip

Erstellt von Asphaltteufel, 04.09.2016, 18:21 Uhr · 5 Antworten · 654 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2016
    Beiträge
    1

    Standard Plastik Dip

    #1
    Hallo zusammen
    Ich möchte meine Q lackieren.Da ich die alte Dame aber später in den Urzustand versetzen möchte würde ich sie gerne mit Lackfolie zum sprayen lackieren.Hat damit jemand sein Moped schon einmal behandelt?Welche Teile gehen?
    Des weiteren möchte ich die Zylinderdeckel färben.Welchen Lack könnt ihr mir empfehlen?

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    6.588

    Standard

    #2
    moin,
    mal hier -> nicht folieren sondern gummieren !
    reingeschaut?

  3. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #3
    Egal was es giebt du must jedenfalls alles zerlegen wenn es halbwegs ordentlich werden soll. Auch vielleicht vorhanden Roststellen müssten sauber entfernt werden sonst rostet es unter der Beschichtung lustig weiter.
    Ob der Aufwand sich lohnt?
    Für wäre das nichts aber das must du mit dur selber ausmachen.

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.460

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Asphaltteufel Beitrag anzeigen
    .Da ich die alte Dame aber später in den Urzustand versetzen möchte
    Gerade gestern gab es bei Automobil oder Grip einen Bericht,

    da ging die Folie nicht so einfach wieder vom Lack runter.

    Da blieb dann nur noch neu lackieren übrig.

  5. Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    28

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Gerade gestern gab es bei Automobil oder Grip einen Bericht,

    da ging die Folie nicht so einfach wieder vom Lack runter.

    Da blieb dann nur noch neu lackieren übrig.
    Hey Peter,

    ich weiß nicht ob ich den selben Bericht gesehen hatte oder nicht, aber in dem der auf meiner Flimmerkiste hieß es, dass die Probleme beim Lösen daher kommen, dass die Leute sich (wie so oft oft) nicht an die Bedienungsanleitung halten.

    In der heißt es wohl, dass man mindestens sechs Schichten auftragen soll um eine später Ablösung zu ermöglichen. In einem Nachfolgenden Test hatte sich das auch bestätigt. Drei bis vier Schichten klebten wie eingebrannt am Originallack, sieben Schichten (waren nötig um optimal zu decken) ließen sich kinderleicht entfernen.

    Greetz Micha

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.241

    Standard

    #6
    Dem kann ich zustimmen... das Zeug muss (gefühlt) zentimeterdick aufgetragen werden.
    Ich hatte bei der Dose mal die grandiose Idee die Winterleichtmetallfelgen mit transparentem Plastidip vor Salz usw. zu schützen.
    Hat auch funktioniert, aber die Entfernung des Gummizeugs war eine Qual.
    Irgendwann hab ich dann den speziellen "Plastidip Dissolver" gekauft, der löst das Zeug an und dann kann man es mit dem HD-Reiniger "abschälen".
    Da waren aber auch mehrere Durchgänge nötig.

    Zwischendurch hatte ich dann auch mal den Schnabel und Tankmittelteil einer 1200er eingesprüht, dann wirklich viele Schichten.
    Das ging dann später auch gut wieder ab.

    Falls Du interesse hast, ich hab hier noch div. Dosen Plasti Dip in Schwarz, Transparent und "Sand"/Beige.


 

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!! Kaugummi am Plastik?!?
    Von Garish im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 18:45
  2. Touratech Plastik Rahmenschutz
    Von Lampe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 21:22
  3. R 1200 GS Spritzschutz ESA statt Plastik-V2A
    Von Rattenfänger im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 00:34
  4. Plastiks und Aluteile für R12GS
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 12:17
  5. Plastiks R1200GS
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 14:57