Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Problem Hinteres Federbein

Erstellt von moppel1100, 18.05.2014, 19:33 Uhr · 22 Antworten · 1.634 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #11
    hatte 12 klicks ins leere .... aufgefüllt mit 20/50
    aktuell 4 klicks leer

    wo geht das Öl hin ??

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #12
    ich empfehle, die federbeine REGELMÄSSIG warten zu lassen und nicht selbst daran herumzupfuschen. macht ihr das bei euren autos auch ?

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #13
    ja.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #14
    Ja .... was heißt den hier "herumpfuschen" ?

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    ich empfehle, die federbeine REGELMÄSSIG warten zu lassen und nicht selbst daran herumzupfuschen. macht ihr das bei euren autos auch ?
    Mir fällt grad auf, dass meine Antwort missverständlich ist.
    JA, ich schraube auch am Auto selbst.
    NEIN, ich warte die Federn und Dämpfer am Auto nicht regelmäßig.

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    ich empfehle, die federbeine REGELMÄSSIG warten zu lassen und nicht selbst daran herumzupfuschen. macht ihr das bei euren autos auch ?
    Hallo QVIENNA,
    ich vermute mal, Du hast Dich mit dem Aufbau des hinteren Federbeins noch nicht so richtig beschäftigt.
    Mit Deiner Aussage regelmäßig warten LASSEN, bin ich bei Dir.
    Wobei "regelmäßig" doch noch genauer zu definieren wäre. (halbjährlich, jährlich, zehnjährlich oder kilometerabhängig?)
    Diese Wartung bezieht sich aber auf den Dämpfer an sich und kann tatsächlich nicht in Heimarbeit bewerkstelligt werden.

    Aber wenn in der Vorspannhydraulik ein Fingerhut Öl fehlt, was zur Folge hat, daß nur noch ein Bruchteil des Vorspannweges erreicht wird, würde ich das unter Ölauffüllen subsummiern.
    Und wenn Du dazu in die Werkstatt fährst, machts hier niemandem was aus. Wenn hier allerdings für diese 2-Minuten-Tätigkeit, bei der exakt 2 Schrauben zu lösen sind, Hilfestellungen angeboten werden, brauchst Du nicht von Rumpfuschen zu reden/schreiben und auch noch den Pkw-Vergleich zu bemühen. Zumal nur sehr wenige Pkw-Federbeine überhaupt vergleichbar aufgebaut sind. Danke!

    elfer-schwob

  7. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #17
    Hallo,
    habe jetzt den Ausgleichsbehälter mit 20W50 aufgefüllt. Hat nicht viel gefehlt. Nach dem Zusammenbau die gleiche Anzahl an leeren Klicks. Vermutlich Luft in der Leitung zum Federbein. Da es aber an der Hohlschraube nur ein sehr kleines ist, bekomme ich nicht mehr Öl rein. Meine Vorgehensweise war: Das Handrad ganz auf LOW drehen, ausbauen und auffüllen. Wie gesagt.....ohne Erfolg. Ist es ein großes Problem am anderen Ende der Leitung (also direkt am Federbein) zu entlüften?

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #18
    Hallo,

    hast Du auch den Kolben im Innern mit kleinem Schraubendreher o. ä. zurückgedrückt? Sonst nützt das nix. Der Kolben geht nicht von selbst in seine Nullstellung zurück. Er wird im Betrieb von der Federbeinfeder hydraulisch zurückgesetzt. Wenn dort Öl fehlt, eben nicht mehr ganz. Und das mußt Du vor dem Auffüllen von Öl händisch simuliern. Also: Nochmal das Ganze, nur zur Übung...! Die Ölleitung mußt Du in aller Regel nicht extra entlüften.

    Grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #19
    Hallo elfer-schwob,
    danke für den Tip......hatte den Kolben natürlich nicht zurück gedrückt. Werde ich morgen früh testen und das Ergebnis posten.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #20
    Hallo,
    ich habe auf Grund fehlender Klicks (kein Druck mehr auf dem Handrad vom Federbein) es genauso gemacht wie hier beschrieben. Danach hatte ich wieder spürbaren Druck bei Betätigung des Handrades, alles war Gut, bis es einmal heftig "...." gemacht hat und ich eine fette Öllache unter meiner Q hatte.
    Der obere Simmerring vom Federbein wurde zerlegt.

    Das neue Fahrwerk von Wilbers ist bestellt, und wird Dienstag eingebaut!

    Harald


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F 650 GS hinteres Federbein für Tieferlegung
    Von Clefix im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 23:07
  2. Suche hinteres Federbein
    Von schitho im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 14:05
  3. Hinteres federbein
    Von reinhard im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 08:19
  4. Austausch hinteres Federbein
    Von beavy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 16:01
  5. Suche: HINTERES FEDERBEIN für R1100GS
    Von turncryer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2007, 20:04